Acer H9500: Eintritt ins gehobene Heimkino-Segment

0
22

Ein neuer Videoprojektor von Acer soll die Lücke zum anspruchsvollen Home Entertainment schließen. Bislang hatte das taiwanische Unternehmen eher preisgünstige Modelle angeboten. Der Full-HD-Projektor H9500 soll zu einem Preis von 2.000 Euro auf den Markt kommen. Im Gegenzug wartet das DLP-Modell mit Technologie von Texas Instruments mit hoher Lichtleistung und großem Kontrastumfang auf. Überdies beherrscht der Bildwerfer etliche Bildverbesserungstechniken, um die Aufstellung und Einrichtung zu erleichtern.

Mit dem Neuzugang H9500 zieht Acer in gehobene Produktkategorien ein. (Logo: Acer)

Eine der Annehmlichkeiten ist die Lens-Shift-Funktion, mit der die Projektion horizontal und vertikal verschiebbar wird. Ein 1,5-faches Zoomobjektiv und die vertikale Trapezkorrektur mit 15 Grad Spielraum tun ihr Übriges, um das resultierende Bild so originalgetreu wie möglich darzustellen. Laut Hersteller erübrigt sich die Notwendigkeit, eine Videoleinwand einsetzen zu müssen – dank Wandfarbenkorrektur lässt sich der H9500 auf den Farbton der Projektionsfläche einstellen.

Acer zufolge bietet das 16:9-Gerät eine Maximalhelligkeit von 2.000 Lumen, während das Kontrastverhältnis mit 50.000:1 angegeben wird. Feintuning des Schwarzwerts bringt Dynamic-Black-Technologie, die jede Szene dynamisch auf optimales Schwarz trimmt. Acer True Motion berechnet Zwischenbilder, was schnellen Bewegtbildern Ruckler und Unschärfen nehmen soll. Mit Color-Boost II+ und Color-Safe kompensiert der Projektor Farbschwächen und Farbalterung über die Gebrauchszeit.

Im Fall der Deckeninstallation erleichtert Acer den Zugang zur Lampe dadurch, dass sie von der Seite her ausgetauscht werden kann. Ihre Lebensdauer von bis zu 2.500 Stunden erhält sie unter anderem durch Acer Eco-Projection, eine Management-Lösung, die den Stand-by-Verbrauch um 80 Prozent senken soll. Erhält der Bildwerfer für fünf Minuten kein Signal über einen der beiden HDMI-Eingänge, schaltet er sich dank des umweltfreundlichen Features in den Sparmodus. Die Zeit bis zum endgültigen Auto-Aus lässt sich manuell festlegen.

Marktstart für den H9500 soll im Mai sein. Für das zweite Halbjahr 2011 ist eine 3D-fähige Version mit der Bezeichnung H9500BD vorgesehen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen