Acer: Sieben neue Projektoren mit LED oder Laser

Fast alle Neuheiten sind nach IP6X gegen das Eindringen von Staub geschützt

0
373

Das taiwanische Unternehmen Acer hat insgesamt sieben neue Beamer vorgestellt, die sich auf vier Serien aufteilen. Da offizielle Datenblätter und Produktseiten großteils noch fehlen, müssen vorerst die Informationen aus der Pressemitteilung genügen, die nicht besonders umfassend ausfallen. Bei den Modellen PD1330W und PD1530i handelt es sich um LED-Geräte mit 3000 ANSI-Lumen und bis zu Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel). Die Lichtquelle soll 30 000 Stunden durchhalten und verspricht eine gute Energieeffizienz. Dank IP6X-Zertifizierung sind die Neuheiten gegen Staub geschützt.

Acer PD1530i (Bild: Acer)
PD1530i: LED-Beamer mit Full-HD-Auflösung und 3000 Lumen (Bild: Acer)

Die neue XL-Serie besteht derweil aus den Produkten XL1220, XL1320 und XL1520, die jeweils eine Quecksilber-freie Lasereinheit mit bis zu 30 000 Stunden Lebensdauer besitzen. 3100 ANSI-Lumen, Full-HD-Auflösung und ein IP6X-Schutz gehören ebenfalls zu den Merkmalen. Eine hohe Energieeffizienz und ein geringer Wartungsaufwand sollen die Projektoren ideal für den Einsatz in Privathaushalten, Kleinunternehmen oder mittelgroßen Besprechungsräumen machen.

Der Acer UL5630 hat bereits ein Datenblatt und bedient als Ultrakurzdistanzmodell Interessenten mit wenig Platz, kann er doch aus 31 cm Abstand zur Wand eine Bildfläche von 120 Zoll projizieren. Der eingesetzte Laser erzielt eine Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten (WUXGA), eine maximale Helligkeitsleistung von 4500 Lumen und ein Kontrastverhältnis von 2 000 000:1. Hochformat- und 360-Grad-Projektion sowie die Eignung für einen 24/7-Betrieb sollen vor allem für den Bildungs- oder Wirtschaftssektor interessant sein. Weitere Features sind eine horizontale und vertikale Trapezkorrektur, 10 Bit Farbtiefe, zwei interne 10-Watt-Lautsprecher und eine Blaulichtfilterung.

Acer UL5630 (Bild: Acer)
UL5630: Ultrakurzdistanz-Beamer mit 4500 Lumen (Bild: Acer)

Last but not least wäre der Acer PL7610T zu nennen, der mit seinem Laser ebenfalls die WUXGA-Auflösung bietet und mit bis zu 6000 ANSI-Lumen aufwartet. Das Kontrastverhältnis wird auf 2 000 000:1 beziffert, die Lebensdauer der Lichtquelle auf 30 000 Stunden. Zur Ausstattung zählen darüber hinaus 360-Grad-Projektion, HDR-Unterstützung, IP6X-Zertifizierung, Blaulichtfilterung und eine HDMI-Schnittstelle. Der Hersteller richtet sich mit dem Gerät primär an Bildungseinrichtungen.

Nachfolgend gibt es die Erscheinungstermine und UVPs der Neuvorstellungen im Überblick:

Acer UL5630 ab November 2020 für 1.999 Euro
Acer PD1330W ab Dezember 2020 für 1.199 Euro
Acer PD1530i ab Dezember 2020 für 1.399 Euro
Acer PL7610T ab 1. Quartal 2021 für 2.499 Euro
Acer XL1220 ab 1. Quartal 2021 für 999 Euro
Acer XL1320 ab 1. Quartal 2021 für 1.199 Euro
Acer XL1520 ab 1. Quartal 2021 für 1.399 Euro

Erste deutsche Händler geben den UL5630, der mit drei Jahren Garantie kommt, übrigens bereits als lagernd an. Unten finden Sie genauere Eckdaten zu dem Beamer.

Spezifikationen des Acer UL5630

Projektionstechnik DLP
Auflösung 1920 x 1200 Pixel (WUXGA)
Farbtiefe 10 Bit
Lichtquelle Laser
Helligkeit 4500 ANSI-Lumen
Kontrastverhältnis 2 000 000:1
Betriebslautstärke 28 dB (Eco) bzw. 33 dB (Normal)
Leistungsaufnahme 275 Watt (Eco) bzw. 430 Watt (Normal)
Projektionsabstand 6 bis 46 cm
Projektionsgröße 70 bis 150 Zoll
Trapezkorrektur Ja, horizontal und vertikal
3D-Unterstützung k. A.
HDR-Unterstützung Ja
Schnittstellen (u. a.) 2 x HDMI
1 x VGA
1 x USB-A
1 x RS232
1 x RJ-45
2 x 3,5-mm-Klinke
Herstellergarantie Drei Jahre
Sonstiges Fernbedienung
Zwei interne 10-Watt-Lautsprecher

Weiterführende Links zum Thema

PRAD Deals des Tages

Kaufberatung Beamer/Projektoren

Top-10-Bestenlisten

Beamer-Suche – finden Sie den perfekten Projektor nach Ihren Vorgaben

Beamer-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Projektor-Bestseller bei Amazon

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!