Acer stellt neuen LED-Laser Hybrid Projektor vor

0
4

Mit dem neuen Projektor K520 startet Acer eine neue Projektoren-Serie, deren Lichtquelle auf der innovativen LED-Laser Hybrid Technologie basiert. Im Vergleich zu den traditionellen Hochdruck-Quecksilber-Lampen bietet die LED-Laser Hybrid Technologie eine sehr hohe Lampenlebensdauer von bis zu 20.000 Stunden und eine breitere Farbskala für noch sattere Farben.

Acer K520 (Bild: Acer)

Mit einer nativen Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln bietet der Acer K520 Office-Anwendern Projektionen in hoher Business-Qualität. Der Projektor verfügt über DynamicBlack, das einen dynamischen Kontrast von bis zu 100.000:1 ermöglicht. So passt sich die Lampenleistung der Helligkeit des Bildes an und es können in dunklen Szenen wesentlich bessere Schwarzwerte erzielt werden. Mit einer Helligkeit von 2.000 ANSI Lumen liefert er auch bei Tageslicht kräftige, brillante und gestochen scharfe Bilder.

Zahlreiche Schnittstellen, darunter ein HDMI-Port, erlauben den bequemen Anschluss aller gängigen Quell-Geräte wie Notebooks, Spielekonsolen und Blu-ray-Player für die problemlose Übertragung von Präsentationen und Multimedia-Inhalten. Weitere Konnektivitätsoptionen stehen u.a. mit einem VGA D-Sub-Anschluss sowie Composite Video/RCA und S-Video (Mini DIN) zur Verfügung. Sollte die Standfläche uneben sein, gleicht die vertikale Keystone-Korrektur eine Neigung von bis zu 40 Grad aus und gewährleistet eine verzerrungsfreie Bildwiedergabe.

Neben Leistung, Verarbeitung und Benutzerkomfort steht bei Acer die Umweltfreundlichkeit der Geräte im Mittelpunkt. Die Acer EcoProjection-Technologie trägt dieser Verpflichtung umfassend Rechnung, indem sie mit dem Betriebsmodus ExtremeECO und einer verbesserten Leistungssteuerung für einen um bis zu 90 Prozent geringeren Energieverbrauch sorgt. Dazu gehört auch das Acer ePower Management, mit dem der Benutzer seine individuellen Einstellungen vornehmen kann.

Der neue Acer K520 ist ab Juni zu einem unverbindlich empfohlenen Endkundenpreis (inkl. MwSt.) ab 1.299,- Euro im Handel erhältlich.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen