Aktuelle Monitorumfrage von LG: Männer mögen’s groß!

0
33

Halten Männer Ausschau nach einem neuen Monitor, spielen für sie Bildqualität und –größe eine besondere Rolle. Frauen hingegen achten eher auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und einen niedrigen Energieverbrauch. Oder aber sie kaufen gar keine PC-Monitore und überlassen die Entscheidung ihrem Partner. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Umfrage, die TNS Emnid im Auftrag von LG Electronics durchgeführt hat. Ein weiteres Ergebnis: Schülern sind Design und Marke wichtiger als Käufern, die bereits im Arbeitsleben stehen.

Logo LG

Für die Monitorerhebung befragte TNS Emnid Ende August 2012 insgesamt 1.001 Männer und Frauen aus ganz Deutschland. Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick: Unter allen Teilnehmern steht das Preis-Leistungs-Verhältnis mit 45 Prozent der Antworten an erster Stelle der Kaufkriterien beim Bildschirmerwerb. Es folgen niedriger Energieverbrauch (40 Prozent), Bildqualität (38 Prozent), Bildschirmgröße (29 Prozent), aktuelle Anschlüsse wie HDMI, DVI oder Displayport (27 Prozent) sowie Ergonomie, also Aspekte wie Höhenverstellbarkeit oder ein fester Standfuß (11 Prozent). Auf das Design achten zehn Prozent der Befragten, die Marke ist sechs Prozent wichtig. Ein Fünftel der Befragten gab an, keine PC-Bildschirme zu kaufen.

Interessant ist ein direkter Vergleich der männlichen und weiblichen Umfrageteilnehmer. So erklärten 37 Prozent der Männer, dass sie beim Kauf auf die Monitorgröße schauen würden. Bei den Frauen achten lediglich 21 Prozent auf die Größe. Aktuelle Anschlüsse sind 33 Prozent der Männer wichtig aber nur 22 Prozent der Frauen. Die Bildqualität wirkt sich bei 44 Prozent der männlichen Umfrageteilnehmer auf den Monitorkauf aus. Bei den Frauen sind es 33 Prozent. Jede vierte Befragte (25 Prozent) gab zudem an, gar keine Monitore zu kaufen. Bei den Männern kaufen 14 Prozent der Interviewten keine PC-Monitore.

Interessant auch: 53 Prozent der befragten Schüler achten bei der Monitorauswahl auf die Qualität des Bildes und 22 Prozent auf das Design des Gerätes. 15 Prozent ist außerdem die Marke wichtig. Die älteren Befragten zwischen 50 und 60 legen hingegen gesteigerten Wert auf ergonomische Aspekte wie Höhenverstellbarkeit (18 Prozent). In Single-Haushalten kaufen 32 Prozent der Befragten keine PC-Monitore. Familien hingegen achten verstärkt auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis (53 Prozent) und einen niedrigen Energieverbrauch (48 Prozent).

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen