-->

All-In-One–Panel-PC mit LED Signal-Lichtbalken

Der neue ALL-In-One (AIO) Panel-PC Modell AFL2-W19A-H61 von COMP-MALL, ist ein leistungsstarker und vielseitig einsetzbarer PC. Zwei neuartige an den beiden oberen Ecken integrierte LED Signal-Lichtbalken erhöhen die Funktionalität. Die Lichtbalken lassen sich in verschiedenen Farbtönen, Intensitäten und Frequenzen programmieren um visuelle Signale auszusenden. Diese können benutzt werden um Aufmerksamkeit zu erzeugen, Warnungen oder Anweisungen zu übermitteln, ohne, dass der Bildschirm betrachtet werden muß oder gesehen werden kann. Der AIO Panel-PC besitzt eine durchgängig ebene, kratzfeste Glasoberfläche, ein modulares Interface-Konzept und die Einbautiefe beträgt nur 39 mm.

All-In-One–Panel-PC mit LED Signal-Lichtbalken (Bild: COMP-MALL)

Vom Intel Core i7-2600S 3.4 GHz bis zum Celeron G530T 2.0 GHz werden fünf unterschiedliche Prozessor Typen angeboten. Das System basiert auf dem H61 Chipsatz und bietet bis 16G DDR3 SO-DIMM. Neben den Standard-Schnittstellen – 2 x Gigabit-LAN, 3 x COM, 5 x USB(2.0 & 3.0), Audio, Bluetooth, HDMI und VGA ermöglicht das modulare Interface-Konzept zusätzliche Anschlussmöglichkeiten. Von außen zugänglich lassen sich drei Interface-Module einsetzen. Diese sind über eine PCIe- oder eine UART-Schnittstelle verbunden. Erhältlich sind Gigabit-LAN, Video-Capture, USB 3.0, COM sowie ein PCIe Mini Card Steckplatz. Der Mini Card Steckplatz kann zur Aufnahme eines HSUP 3,5G-, TV Tuner-, oder für andere Module benutzt werden. Der Anwender kann eigene Interface-Module, z.B für Datenerfassung oder Steuerung entwickeln. Die Schnittstellen und Abmessungen sind klar definiert.

Der Storage-Bereich bietet einem 2,5 Zoll HDD und CD-ROM Platz und frontseitig einen Micro SD Slot. COMP-MALL liefert das Modell AFL2-W19A-H61 auch mit dem Betriebssystemen – WIN CE 6.0, WIN XPE, WIN 7E und LINUX.

Der 18,9 Zoll (16:9) TFT LCD bietet 1440 x 900 Bildpunkte Auflösung, 250 cd/m2 Helligkeit und 1000:1 Kontrast. Die gesamte Frontseite ist als rahmenlose, völlig ebene, kratzfeste (7H) Glasoberfläche ausgebildet. Als Touch Screen sind die Versionen Resistive Touch oder Projective Capacitive Touch (Multi-Touch fähig) wählbar. Ein Umgebungslicht-Sensor steuert die Display-Helligkeit und die OSD Funktion erleichtert die Bedienung. Eine 1.3 Megapixel Kamera und für Erweiterung sind 2 Mini-PCIe Steckplätze (WIFI) vorhanden. Als Option können RFID- und MSR Karten-Leser integriert werden.

Der Temperaturbereich reicht von -20°C bis +50°C und wird durch den temperaturgesteuerten Lüfter optimiert. Die Abmessungen betragen 488 x 365 x 65 mm und die frontseitige Schutzklasse ist IP 64. Zusätzlich zum erweiterten Temperaturbereich besitzt dieser AIO Panel-PC die von Industrieware gewohnten Eigenschaften bezüglich Qualität und Langzeitverfügbarkeit. Befestigungsmöglichkeiten mittels VESA an der Wand, am Arm oder Fuß oder eingebaut im Panel erfüllen nahezu jeden Bedarf. Zur Spannungsversorgung sind 9 – 36 VDC notwendig, der Netzadapter wird mitgeliefert.

Andreas Roth

... ist Geschäftsführer der PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG und darüber hinaus Chefredakteur von PRAD. Er stellte im März 2002 die Internetseite Prad.de mit dem Schwerpunkt Display Technologie online. Privat gilt er als absoluter Serienjunkie und Netflix Fan.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!