ASUS: ProArt-Displays mit Dolby-Vision-Unterstützung

Zwei Modelle, darunter ein OLED-Panel, warten bald mit dem dynamischen HDR-Standard auf

0
272

Der in Taiwan ansässige Hersteller ASUS stattet zwei seiner ProArt-Monitore mit Unterstützung für den dynamischen HDR-Standard Dolby Vision aus. Der bereits erhältliche 21,5-Zöller PQ22UC wird vermutlich nachträglich per Firmware-Update mit der Funktionalität versehen. Der mobile Bildschirm verfügt über ein OLED-Panel, löst mit 3840 x 2160 Pixeln (4K) auf, deckt den DCI-P3-Farbraum zu 99 Prozent ab und hat eine Reaktionszeit von 0,1 ms (Grau zu Grau). Die Maximalhelligkeit von 330 cd/m² wäre bei LCD-Modellen ein stark einschränkender Faktor hinsichtlich des HDR-Erlebnisses, geht bei OLED-Technik jedoch halbwegs in Ordnung.

ASUS ProArt PA32UCX (Bild: ASUS)
ProArt PA32UCX: 4K-IPS-Display mit Dolby Vision und 1200 cd/m² (Bild: ASUS)

Beim zweiten ASUS-Display, das Dolby Vision unterstützen wird, handelt es sich um den ProArt PA32UCX. Der 32-Zöller bietet eine 4K-Auflösung, setzt auf IPS-Technologie mit LED-Hintergrundbeleuchtung und wartet mit einer maximalen Leuchtdichte von 1200 cd/m² auf. Einer beeindruckenden HDR-Darstellung dürfte somit nichts im Wege stehen. Darüber hinaus deckt der Monitor den DCI-P3-, Adobe-RGB- und sRGB-Farbraum zu 99 bis 100 Prozent ab. „Adaptive Sync“ wird im Übrigen unterstützt und kann in Spielen Tearing eindämmen.

Zu den weiteren Features des Gerätes gehören 10 Bit Farbtiefe, ein Delta E von unter 1, ein Kontrastverhältnis von 1000:1, eine maximale Bildwiederholfrequenz von 60 Hz und 5 ms Reaktionszeit (Grau zu Grau). Das „Local Dimming“ kann auf 1152 Zonen zurückgreifen. Außerdem gibt’s einen Blaulichtfilter, einen Flicker-free-Modus, Thunderbolt-3-Schnittstellen und zwei 3 Watt starke Lautsprecher. Wer möchte, kann per OSD einen Bild-in-Bild- oder Bild-neben-Bild-Modus hinzuschalten.

Der ASUS ProArt PA32UCX soll bis Jahresende im Handel erscheinen und rund 4.000 US-Dollar (etwa 3.600 Euro) kosten. Das OLED-Geschwisterchen PQ22UC kann bereits für 5.000 bis 6.000 Euro erworben werden. (Quelle: FlatpanelsHD)

Weiterführende Links zum Thema

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

Monitore zu Bestpreisen bei Saturn

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen