Beamer to go: Pico-Projektor Aiptek MobileCinema i70

0
55

Sowohl auf Geschäfts- als auch Urlaubsreisen, der neue DLP-Pico-Projektor aus dem Hause Aiptek soll der perfekte Begleiter für alle sein, die viel unterwegs sind. Dank integriertem Akku und WLAN-Support, ist der „MobileCinema i70“ völlig kabellos im Handumdrehen einsetzbar. Daten von iOS- oder Android-Geräten finden via Airplay oder Miracast ihren Weg zum Beamer, während sich andere Zuspielgeräte per WiFi (2,4 GHz und 5 GHz) über die kostenlose App „EZ Cast“ oder Mini-HDMI verbinden lassen.

Aiptek MobileCinema i70 (Foto: Aiptek)

Der neue Pico-Projektor misst lediglich 85 mm x 85 mm x 17 mm (L x B x H) und passt so in die Jackentasche ohne mit seinem Gewicht von nur 132 Gramm aufzutragen. Trotz der kompakten Größe bringt der DLP-Projektor mit 70 Lumen – zumindest gemäß Hersteller – ein scharfes, kontrastreiches Bild von bis zu 80 Zoll Diagonale, bei einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln, auf die Wand. Der Ton kommt dabei über die integrierten Lautsprecher und für ausreichend Power ohne Kabelsalat sorgt der verbaute 2.300 mAh Akku. Aiptek sieht den ist der kleine Beamer geeignet für Präsentationen, Filmvergnügen per Smartphone-Streaming oder spontane Bilder-Slideshows als geeignet an. Ob die Leistung dafür tatsächlich ausreicht, oder ob es sich eher um eine Spielerei handelt, muss der Praxistest zeigen.

Auch optisch will der Pico-Projektor durch sein Aludesign auf sich aufmerksam machen. Dabei bieten die energiesparenden RGB LEDs eine Lebensdauer von bis zu 20.000 Stunden. Der Aiptek „MobileCinema i70“ ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 329 Euro erhältlich und wird mit einem HDMI-Kabel, USB-Kabel sowie einer Bedienungsanleitung ausgeliefert.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen