BenQ MX880UST: BenQ zeigt ersten Ultra-Kurzdistanz-Projektor

0
19

Mit einer Neuvorstellung unterstreicht BenQ sein starkes Engagement im Bereich Kurzdistanz- und DLP-Projektoren für den Bildungssektor. Der BenQ MX880UST ist zugleich das erste Ultra-Kurzdistanz-Modell des Herstellers. Mit einem Verhältnis von 0,3 ist der Beamer in der Lage, aus 30 Zentimeter Abstand eine Bilddiagonale von einem Meter zu projizieren.

Die Zehn-Watt-Stereolautsprecher des BenQ MX880UST sollten sich gegen das Betriebsgeräusch von 33 Dezibel durchsetzen können. (Foto: BenQ)

Beträgt der Abstand 48 Zentimeter, kann der Projektor dank asphärischer Linse ein Bild mit einer typischen Whiteboard-Diagonale von 1,98 Metern entstehen lassen. Montiert an der Wand dicht über der Leinwand, bietet der MX880UST ein Optimum an Komfort, da der Lichtstrahl nicht mehr störend in die Augen scheint und Schattenbildung vermieden wird. Bedient wird der Projektor dann mittels Fernbedienung, Wartung und Netzwerkfunktionen erfolgen über ein optionales WLAN-Dongle. Die Bildparameter des XGA-Geräts werden bestimmt durch die Lichtstärke von 2.500 ANSI-Lumen und dem Kontrastverhältnis von 3.000:1.

Laut BenQ projiziert das DLP-Modell klare Farben, hat eine hohe Bildstabilität sowie eine sehr gute Lesbarkeit dank des hohen Kontrastwerts. Der Projektor ist 3D-ready und ergo für 3D-Lehrmittel der Zukunft gerüstet. PC-freie Präsentationen ermöglicht ein USB-Anschluss, an dem Daten direkt von USB-Stick oder Festplatte gelesen werden können. Alternativ dazu lässt sich ein Notebook via USB-Kabel verbinden. Vorteil dieser Variante ist die zeitsparende automatische Bildeinstellung.

Darüber hinaus bietet der MX880UST lediglich Cinch und VGA als Bildeingänge. Mit einer eigenen IP-Adresse kann er jedoch per LAN-Anschluss ins Netzwerk eingebunden werden. Neben der Split-Screen-Darstellung von bis zu vier Bildschirmen ermöglicht die LAN-Display-Funktion Komplettansteuerung. Für die bidirektionale Verbindung mit einem Remote-PC sorgt die BenQ-Software „Q Presenter“. Firmen und Schulen mit Netzwerkdosen in ihren Räumen profitierten von dieser komfortablen und kostengünstigen Installationsvariante. Im Betrieb genehmigt sich der Bildwerfer bis zu 350 Watt, seine Lampe soll im Sparmodus bis zu 5.000 und im Normalmodus 3.500 Stunden durchhalten. Der MX880UST ist ab sofort zum Preis von 1.999 € im Handel erhältlich.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen