Wer nutzt ernsthaft Pivot?

  • Hallo Leute!


    Die Pivot-Funktion, also das Drehen des Schirms vom Querformat zu Hochkant, liest sich ja auf dem Papier ganz gut. Besonders bei Wide-Screens soll man ja zB das Seitenverhaeltnis eines Blatt Papiers besser betrachten koennen.


    Angesichts dessen dass die Kabeln bei sehr vielen Geraeten mittlerweile ja nicht mehr an den Fuss sondern direkt an das Geraet geschraubt werden, dreht man ja zwangslaeufig den Kabelsalat staendig mit.
    Dann muss man ja meistens im Treiber oder einem Zusatzprogramm den Formatwechsel manuell einstellen (wenn der Monitor eben kein so ein MagicPivot-Dings hat) und das bedeutet wieder Aufwand und Zeitverlust.


    Also Hand aufs Herz, alle die einen Monitor mit Pivot ihr eigen nennen, unabhaengig von Marke, Groesse und Aufloesung, nutzt ihr Pivot wirklich haeufig?
    Oder aber habt ihr Pivot am Anfang mal ausprobiert, fuer "schoen zu wissen dass man's hat wenn man's braucht" befunden und dann nie mehr aktiviert?


    Bitte um Feedback,
    Tschuess, loci.

  • Meine beiden Monitore verfügen über Pivot und zum Anschließen der Kabel ist das auch eine richtig gute Sache. Im täglichen Einsatz kommt Pivot bei mir nicht zum Einsatz. Insbesondere die Kabellösungen sind nicht optimal. Dreht man den Monitor, kann man bei vielen Monitoren die Kabelhalterungen vergessen weil nicht genügen Spiel da ist. Das bedeutet es klemmt oder Kabelhalterungen öffnen sich.


    Außerdem sollte man eine Pivotfunktion bei einem TN Panel eher lassen. Dafür ist der Blichwinkel zu schlecht. Insbesondere wenn der vertikale zum horizontalem wird.

  • Ich verwende das so gut wie gar nicht; vorrangig aus dem Grund weil mich die leichte Unschärfe stört. Wenn man das Panel dreht sind die Pixel nunmal horizontal ausgerichtet und vor allem Schrift wirkt dann irgendwie leicht ausgewaschen.

  • Danke fuers Feedback!


    Die mehr oder weniger grosse Einbusse an Schriftqualitaet eliminiert irgendwie auch noch den letzten realen Einsatzzweck, den ich Pivot zugeordnet haette: Bei einer Sekretaerin die ihre Geschaeftsbriefe hochkant besser ueberblicken koennte.


    Pivot verwandelt sich daher auf meiner Wunschliste eines TFTs von einem "nice to have" zu einem "voellig unwichtig". Irgendwie wirkt es wie eine reine Werbeaussage um eben einen Punkt mehr auf der Featureliste als ein Konkurrenzprodukt zu haben :-)


    -----------
    Zusatzfrage zur Verkabelung: Gibt es heutzutage ueberhaupt noch TFT-Monitore, wo (saemtliche) Kabeln am Fuss angesteckt werden?
    Mir kommt es so vor, dass alle Monitore mit einer VESA oder proprietaeren Verschraubungsmoeglichkeit, also wo der Fuss abgenommen werden kann, prinzipiell alle Ansteckmoeglichkeiten im Geraetegehaeuse selbst haben MUESSEN. Liege ich da richtig?

  • Ich glaube auch, dass die wenigsten User ihren Bildschirm je nach Anwendung hochkant und dann wieder waagerecht drehen. Aus der Erfahrung der vergangenen Jahre denke ich eher, dass die Pivot-Funktion so eine entweder oder Geschichte ist.
    Bei mir wird zur Zeit ein 24-er in Standardstellung betrieben. Daneben steht ein 19-er, den ich allerdings tatsächlich permanent in Pivot-Hochkantstellung betreibe. Fenster werden somit nach Gusto mal links, mal auf dem rechten Bildschirm verschoben. Den meisten Officekram bearbeite ich liebend gerne tatsächlich im Hochkantformat. -Weil ich das Fenster eben schnell rüberschieben kann. Hätte ich nur einen Monitor, würde ich wahrscheinlich nur selten die Pivotfunktion nutzen. Vor einigen Jahren hatte ich eine Dual 20 Zoll Konfiguration in Betrieb. Die Geräte wurden damals beide(!) in Pivot-Stellung betrieben. -Das hatte auch was :)


    Zur Zusatzfrage von loci!:
    Schau dir mal von LG den L1970 an. Die Kabel werden dort am Fuß angeklemmt, der bei Wandmontage aber nicht demontiert wird. Dabei wird das Gerät zusammengefaltet und der Fuß wird Bestandteil der Wandmontage.

  • "Bei mir wird zur Zeit ein 24-er in Standardstellung betrieben. Daneben steht ein 19-er, den ich allerdings tatsächlich permanent in Pivot-Hochkantstellung betreibe."


    Dito. Bei mir ein 26er in Standardeinstellung und ein 19er in Hochkanteinstellung.

  • Habt ihr euch bei den beiden dauerhaft hochkant betriebenen Monitoren mit dem zuvor erwaehnten Punkt der Verschlechterung des Blickwinkels bzw der Schriftschaerfe abgefunden?
    Oder faellt euch das gar nicht bzw nicht mehr auf?


    -----
    Danke fuer den Tip mit dem LG-Geraet, es gibt also doch noch Fuss-verschraubte Kabelverbindungen.

  • Ich habe meinen Dell 2007WFP seit heute (den gleichen wie Tiefflieger hat), und ich bin so begeistert vom Pivot, dass ich der festen Überzeugung bin, dass ich es auch weiterhin sehr oft nutzen werde.


    + Die Übersicht beim Surfen und bei Word ist sensationell!
    + Schärfeverlust kann ich bei meinem Modell so gut wie keinen feststellen (mag auch an den sehr kleinen Pixeln liegen)
    + Dank IPS-Panel keine Farbverfälschungen
    + Mit dem ATi-Treiber kann man eigene Tastenkombinationen fürs Drehen definieren, ist also wahrlich kein Aufwand
    + Probleme mit den Kabeln habe ich keine (werden vom Display durch den Standfuß geführt)


    - 1050 Pixel in der Breite sind eigentlich ein klein bisschen zu wenig für eine dauerhaft angezeigte Vista Sidebar. Bei prad.de jedenfalls. Bei anderen Websites geht's prima.
    - Der Monitor muss fast nach ganz oben geschoben werden, damit man ihn drehen kann - hochkant aber schiebe ich ihn immer wieder nach unten, weil er mir sonst zu hoch ist ;)

  • Wegen meines Studiums muss ich viel schreiben. Gerade bei langen Hausarbeiten kommt die Pivot-Funktion zum vollen Einsatz und macht mir die Arbeit um ein vielfaches leichter. Auch beim Surfen und Recherchieren, sprich Google oder Wikipedia oder sonst wo, ist die Pivot-Funktion eine echte Erleichterung. Missen möchte ich sie nicht mehr =)

  • Moin Moin,
    also ich habe mir auf Anraten dieses Forums einen Dell 2007FP geleistet und ich habe den Monitor seit dem 3-5 Tag fast nur "hochkant" (außer zum Zocken natürlich ;) ).


    Dies ist besonders praktisch bei:


    - langen Texten (nicht so flach und langgezogen)
    - Internet, genau das Gleiche wie Oben, manche Seiten füllen im Normalformat man just die Hälfte des Bildschirms (was für eine Verschwendung)
    - Manga und Bilder, sind im Hochformat viel schöner zu betrachten



    Lange Rede kurzer Sinn, NIE wieder ohne Pivotfunktion !!!
    Kleiner Tipp, Pivot ist besonders praktisch mit einer Hot-Key-Kombination. :)



    MfG
    Ecky

  • Ich habe eine Pivot-Funktion, nutze die aber im Normalbetrieb nicht.


    Allerdings ist das zum anschließen des TFT genial, da man so viel besser an die Kabel rankommt. (Ich bin einmal im Monat auf Lan und baue meinen PC deshalb häufig auf und ab)


    Insofern würde ich immer einen TFT mit Pivot bevorzugen, aber als einzigen Kaufgrund würde ich das nicht nehmen!

  • In Sachen Pivot ist mir noch eine Frage eingefallen: Erhoeht eine Pivotfunktion zwangslaeufig die Wackeligkeit des Geraetefusses?
    Ich denk mir halt, "nur" hoehenverstellbare Fuesse koennten theoretisch stabiler bzw wuchtiger ausgefuehrt werden weil sie ja keine (anfaellige?) Konstruktion zur Befestigung einer Panel-Drehachse benoetigen.

  • Quote

    In Sachen Pivot ist mir noch eine Frage eingefallen: Erhoeht eine Pivotfunktion zwangslaeufig die Wackeligkeit des Geraetefusses?
    Ich denk mir halt, "nur" hoehenverstellbare Fuesse koennten theoretisch stabiler bzw wuchtiger ausgefuehrt werden weil sie ja keine (anfaellige?) Konstruktion zur Befestigung einer Panel-Drehachse benoetigen.


    Defenitiv nein! Es mag natürlich Hersteller geben, die da Mist bauen, aber generell wird die Standhaftigkeit eines Fußes nicht durch das Drehgelenk beeinträchtigt.


    Im Endeffekt ist das Panel ja auch bei einem normalen Fuß mit einem Kippgelenk (Neigungsfunktion) an den Fuß gebunden. Bei Pivot ist dieses Kippgelenk lediglich in sich selbst noch drehbar. Der Fuß selbst änder sich dadurch deshalb nicht.

  • Also mein FS P19-1A steht bombenfest. Mag an dem massiven Fuß liegen.



    Pivot ist schon ne geile Sache, leider nervt immer das Umstellen beim Filmschauen oder Fernsehen. Aber zB nen 22" WS + 19" in Pivot-Stellung stell ich mir sehr geil vor.

  • Ich finde Pivot bislang überflüssig: zum einen macht es bei meinen beiden 19" %:4 TFTs eh keinen allzugroßen Sinn. Den Hauptnachteil finde ich aber, dass es bis jetzt kein Hersteller hinbekommen hat, das Drehen des Schirms irgendwie an den Rechner zu melden - stattdessen darf man das ganze umständlich über eine Zusatzsoftware händisch konfigurieren :(


    Bei den derzeitigen TFT-Größen (tendenziell sogar steigend) braucht man doch schon bei einem "billigen" 19"er eigentlich gar kein Pivot mehr, um eine A4 Seite füllend darzustellen.


    Also kurz und knapp, ich hab's, benutze es aber nicht :)


    cu,


    Jackie