HP ZR2440w: Ein empfehlenswerter Allround-Monitor, noch besser als der Vorgänger (Prad.de)

  • Das dürfte an der Steuerung der Hintergrundbeleuchtung liegen (PWM).
    Das gleiche Phänomän hast Du, wenn Du eine LED-Bike-Lampe neben einem Funktacho montierst. Sobald die Lampe angeht, fangen die meisten Funktachos an zu spinnen.


    Gruß

  • Eli, interessantes Verhalten dass ich so noch nicht erlebt habe. Ein Kollege von mir hat mal in der Nähe eines Starkstrommasten gewohnt und nebenan war auch noch eine Zugstrecke. Bei ihm hat bei Regenwetter oft der CRT Monitor angefangen zu flimmern. Hat sich dann einen TFT gekauft und hatte keine Probleme mehr. Der Radio funktioniert problemlos wenn der Monitor ausgeschalten ist aber sobald du ihn einschaltest, kann er keinen Sender mehr empfangen? Wenn dem so ist, scheint es wirklich am Monitor zu liegen aber warum und was es dafür für eine Lösung gibt, kann ich dir leider nicht sagen.

  • Hmm.., also könnte man daraus schließen, dass ein Monitor-Tausch mir nicht viel bringen wird. Na ich werde mich mal an den HP-Support wenden.
    Mal sehen, was die sagen.

  • Monitortausch könnte helfen, muss aber nicht, vor allem, wenn du beim gleichen Modell bleibst. Wie wäre es zwischen Monitor und Wand eine Metallplatte zu installieren? Oder hast du mal Alufolie versucht? Würde es sehr viel kaputt machen, das Radio einfach zu bewegen? :D

  • Sicher gibt es Möglichkeiten, den Monitor etwas abzuschirmen oder das Radio an eine andere Stelle zu stellen. Mir kommt es aber nicht auf den Radio-Empfang an sondern auf die Tatsache, das ein Monitor überhaupt so eine Störung verursachen kann. Ich stelle mir vor, dass er ja auch andere Geräte stören könnte und das kann sich beim freundlichen Nachbarn durchaus in Ärger umwandeln. Deshalb auch meine Frage, ob bei den Test's der Monitore auch die Störstrahlung gemessen wird. Das es kein generelles Problem von Flachbildschirmen ist, steht ausser Frage. Ob es eins von S-IPS Panels ist, kann ich nicht beantworten.

  • Bin auf der Suche nach einem Monitor um mit der PS3 Blurays zu schauen. Zuerst habe ich mir den Acer S243HLAbmii 61 cm gekauft. Habe ihn aber wegen schlechter Bildqualität zurückgeschickt. Der Kontrast war nicht gut, die Farben vor allem Grün nicht natürlich.


    Dachte da an den ZR244w, wäre er geeignet? Also Tuner wie Fernbedienung brauche ich nicht, noch Lautsprecher Ton lauft über Stereoanlage.
    Eventuelle kann ich ihn später als zweit LCD für den PC verwenden. Aber das ist nicht kauf entscheidend.


    Oder was kann man mir empfehlen? Will nicht mehr als circa 300 € ausgeben.

  • Nein die Größe ist nicht entscheidend, habe auch schon einen 40 " Sony LCD. Also ich sitze direkt vor dem LCD, da ist 24 " oder 27 " optimal, also 23 " ginge auch noch.


    Wäre denn die Bildqualität eines TV für circa 250 € besser als die dess ZR2440w? Von Materialaufwand muss doch ein Monitor bei gleicher Qualität günstiger sein? Der Tuner, die Fernbedienung, wie Medienplayer fällt weg.


    Alternative wäre auch der Eizo FS2331-BK? Wird jetzt aber offtopic, besser moven.

  • Hallo,
    ich habe mir heute einen HP ZR2440w gekauft und habe eine Frage zu den Farbeinstellungen:
    Ich habe den Monitor über HDMI mit meinem Notebook verbunden und einige Grauwerte scheinen einen Rotstich zu haben, so dass das grau etwas bräunlich wirkt.
    Als Coloreistellung habe ich Standard(6500K) gewählt.

    Auf dem Foto ist im Vordergrund mein Laptop-Monitor und im Hintergrund der ZR2440w zu sehen.
    Ist dieser Rotstich normal bei der Standardeinstellung? Oder habe ich ein fehlerhaftes Exemplar erwischt und sollte den Monitor umtauschen?
    Felix

  • Hallo, ich habe seit einigen Jahren einen HP w2408h 24 Zoll Monitor mit TN Panel.
    Was mich da manchmal stört, ist die Blickwinkelabhängigkeit.
    Drum überlege ich, mir vllt. den hier besprochenen HP zu holen.
    Die Frage wäre nun: lohnt sich das im Bezug auf die Bildqualität (Kontrast, Farben, usw.)?
    Ich mache gelegentlich amateurhafte Bildbearbeitung, viel Officearbeit und Spiele ab und an mal eine Runde unterschiedlicher Genres.
    Dazu kommen regelmässig Filme, vom PC zugespielt.
    Der w2408h ist ein super Monitor, die Hauptvorteile, die für einen Umstieg sprechen wären, dass der zr2440w schlanker ist und weniger abhängig vom Blickwinkel...


    Hat jemand den direkten Vergleich oder kann mir einen Ratschlag geben?
    Vielen Dank und Danke für den guten Test!


    Grüße,
    Marcel


  • Ich verwende den HP w2228h als Zweitmonitor und konnte diesen direkt mit dem ZR2440w vergleichen und ja, auf jeden Fall lohnt sich ein Wechsel. Der stabile Blickwinkel und die satte Farbwiedergabe eines IPS Panels sind ein großer Unterschied zum TN Panel des w2228h. Ich könnte nicht mehr zurück, als Zweitmonitor ist TN okay ;):)

  • ... beinahe ein perfekter Monitor für meine Ansprüche (ergonomisch und energiesparend). Was ich jedoch nicht verstehe: Warum nur wird das Backlight via PWM anstatt, wie beim grösseren Modell, über die Spannung geregelt?


    Da ich sehr lange arbeitszeiten habe, kann ich mir bei der Ergonomie einfach keine Kompromisse leisten. Schade.

  • Moin, moin aus dem Norden. Da mein alter Samsung 226bw kurz nach Ablauf der Garantiezeit seinen Geist aufgegeben hat, mußte ein neuer Monitor her. Dieses Forum hat mir die Sucher sehr erleichtert und seit gestern ist er da. Bin soweit auch sehr zufrieden, die Farben wirken wesentlich natürlicher und ich denke ich werde ihn behalten.
    Nun meine Frage, wie funktioniert die Höhenverstellung? Der große Zettel der auf den Monitor geklebt war weißt zwar auf einen Knopf auf der Rückseite des Ständers hin, aber der Knopf bewegt sich bei mir nicht und ich kann den Monitor nicht in der Höhe verstellen? Wäre über einen hilfreichen Tipp sehr erfreut.
    MfG

  • Dürfte wie beim ZR24w sein. D.h. du musst den Monitor nach unten drücken, bevor du diesen "Knopf" drücken kannst.

  • Also ich habe weiterhin Probleme mit dem Monitor. Die Bilder wirken insgesamt viel zu dunkel. Im Schwarzbereich bzw. dunklen Bereich empfinde ich es wie ein art black crush. Details "saufen" ab und wirken viel zu dunkel.
    Spiele sind für die Augen sehr anstrengend. Eingemessen ist er schon auf 140cd/m2.
    Grüße
    Pitman

  • Kann es sein, dass mein DTP Quato es irgendwie falsch einmisst ? Ohne Einmessung ist es etwas besser.
    Ich habe bisher immer die Voreinstellung Gamma auf 2.2 gestellt und dann eingemessen.
    Grüße
    Pitman

  • Wenn du in ungemanagter Umgebung die Detailzeichnung in den Tiefen verbessern willst, wähle sRGB als Ziegradation und nicht das fixe 2.2 Gamma.


    Gruß


    Denis

  • Danke für die schnelle Antwort. Wenn ich srgb vorgebe ist es fast schon etwas zu flau. Es wirkt dann alles etwas Kontrastärmer.
    Oh je ich bin ein wenig verzweifelt. Würde das xrite bessere Ergbnisse liefern ? Oder ist das DTP94 überhaupt noch anwendbar bei Displays mit LED Hintergrundbeleuchtung ?
    Grüße
    Pitman