Dell U2713HM: Neuer 27 Zoll Monitor ohne PWM-Technik überzeugt auf ganzer Linie (Prad.de)

  • Ich hab mal schnell ein Bild geschossen, die Kamera ist nicht sehr gut dafür geeignet, aber man sieht schon was man sehen soll. Bei sehr textlastigen Seiten, habe ich ausserdem ein nerviges Brummen wahrgenommen. Der weisse Strich auf dem Bild, ist absichtlich eingefügt !


    Ich hatte vorher einen Monitor mit "nicht abschaltbarer" dynamischer Beleuchtung und ich hab so das Abschalten der Hintergrundbeleuchtung verhindert.

  • Die Ecke oben rechts sieht nach einem Lichthof aus, der gelbe Bereich unten links eher nach IPS-Glow, wenn du von seitlich links auf den Monitor guckst, dürfte dieser Bereich sich deutlich verbessern und dafür auf der anderen Seite auftreten, oder?

  • Hallo KoreaEnte,
    nein leider verbessert sich das Bild dann auch nicht, ich habe einen 23 Zoll Dell IPS daneben stehen. Der in gleicher Position diesen Effekt nicht hat, den Gloweffekt aber wohl, sobald man sich etwas aus der Mitte herausbewegt.


    Ich weiss das Bild ist nicht gut, es sieht nach diesem leicht bräunlichen Glow aus, aber in der Realität ist es so das das Bild bei schwarzem Rand einfach nur hellgrau wird. Bei Tageslicht leicht bemerkbar, bei Kunstlicht extrem störend. Auch ist es immer an der gleichen Position, ein paar Zentimeter links vom Rand.


    Aussenlicht kommt von rechts, Kunstlicht direkt von oben aber selbst bei völliger Dunkelheit, ist das extrem vorhanden. Aber es ist auch egal was es genau ist, ich kann den Monitor in jeder beliebigen Richtung aufstellen, wenn ich gerade davor sitze habe ich eine deutliche Aufhellung.
    Man beachte auch die Wulst nach rechts und bedenke das Bild ist sehr übertrieben die leichten Aufhellungen in den Ecken sind bei Tageslicht fast nicht bemerkbar.




  • und schon die ersten, die das problem in der A01 wieder haben :(


    angeblich ist aber auch das brummen bei bestimmten bildinhalten gefixt worden.


    die frage ist, ob man es wagen soll. vielleicht steigt die wahrscheinlichkeit mit der A01 ja doch, ein brauchbares gerät zu erwischen. andererseits ist mir das eigentlich schon wieder zu viel stress. wenn ich wie andere im o.g oder im hardforum 5 versuche brauche bis ein brauchbarer dabei ist... schon die verlorene zeit, die ganzen kisten von der und zur post zu schleppen. ich hatte ja gehofft, dass man sich einfach für 200,- mehr mit dem 2713H von der problematik freikaufen kann, aber der ist in der beziehung ja sogar noch heftiger.


    derzeit tendiere ich zum VP2770. ist zwar eher ein underdog, dem nur wenig aufmerksamkeit geschenkt wurde, aber nach dem was ich so an user-erfahrungen und tests lese, ist der noch am nächsten an einem guten gerät. keine goldene ecke links unten und die helligkeitsverteilung, die auf dem papier zwar schlechter ist, scheint gleichmäßig zum rand hin abzufallen. damit kann ich z.b. um welten besser leben, als wenn ich unten mittig einen hellen keil habe aber rechnerisch die durchschnittsabweichung besser ist.


    vor allem beim abendlichen film im abgedunkelten zimmer stört sowohl bleeding als auch verfärbung ungemein.


    wie handhabt prad eigentlich neue revisonen? bekommt ihr von dell auch eine A01 zugeschickt?

  • Die HD2500 unterstützt Auflösungen bis zu 2560x1600 Bildpunkten.

    Mittlerweile habe ich's mit dem Dell 2713hm selbst getestet: Die ganzen in die CPU integrierten Grafik-Lösungen von SandyBridge und IvyBridge gehen per DVI (auch mit Dual-Link-Kabel) und HDMI nur bis maximal 1920x1200. Ausschließlich per DisplayPort sind maximal 2560x1600 möglich.


    Das Problem dabei ist, dass nur ganz, ganz wenige für Sandy und Ivy geeignete Boards einen DisplayPort-Ausgang haben. :wacko:


    Ich musste also eine Grafikkarte verbauen - was bei einem leisen Stromspar-PC natürlich ärgerlich ist. Vor allem da der Grafik-Kern der CPU die Auflösung ja eigentlich kann - sofern denn die richtige Buchse vorhanden ist.

    Es gibt nur zwei Tragödien auf dieser Welt: Das nicht zu bekommen, was man will. Und es zu bekommen.
    Oscar Wilde

    Edited 2 times, last by Reinhard ().

  • DisplayPort? Da kann ich das Board Asus P8Z77-V Pro empfehlen, ist zugleich auch noch eines der besseren Sandy/Ivy-Boards. Aber der Vorschlag kommt natürlich zu spät, die Grafikkarte ist ja schon drin. ;)

  • Nach einer wahren Odyssee mit verschiedensten Monitoren habe ich seit drei Wochen den Dell U2713HM,
    und es ist der erste, mit dem ich wirklich zufrieden bin. Andere
    Monitore hatten Backlight mit PWM-Regelung und irgendwann stellten sich
    zuverlässig Kopfweh und tränende Augen ein. Der Dell ist der erste
    Monitor, mit dem ich stundenlang ohne Augenbelastung arbeiten kann.


    Die Panelausleuchtung ist zwar nicht 100% gleichmäßig, aber besser als
    bei den anderen Gurken, die ich hier hatte. Und vor allem und
    prinzipiell: Ich würde nie mehr größere Pixel wollen als die 0,23 großen
    Pixel bei 27 Zoll und 2560x1440 Auflösung. Erst ab dieser kleinen
    Pixelgröße kann ClearType richtig zur Geltung kommen und Schrift sieht
    aus wie gedruckt. Dazu passt optimal Windows 7/8 auf 125%
    hochzuskalieren. Dann hat alles eine perfekte Größe.


    Stromverbrauch ist bei 10% Helligkeit (was in einem normalen Zimmer mehr
    als ausreicht!) 19 Watt, Betriebsgeräusche absolut null. Man kann
    wirklich das Ohr dranhalten und man hört nichts. Außerdem kein
    IPS-Glitzern.


    Ich bin voll und ganz zufrieden.


    PS Den neueren und deutlich teureren Dell U2713H hatte ich auch
    hier. Doch bei diesem war die Panelausleuchtung deutlich
    ungleichmäßiger, der Stromverbrauch 10 Watt höher, und das Teil hat
    gebrummt.

    Es gibt nur zwei Tragödien auf dieser Welt: Das nicht zu bekommen, was man will. Und es zu bekommen.
    Oscar Wilde

  • Hallo mal ne Frage.:


    hat jemand zufällig den Dell 2713 mit einen Acer 8930,8935 oder 8940 über Displayport in Betrieb?
    wenn ja funzt das ?? habe den Acer 8935 und bekomm den 2709 schon nicht über Displayport zum laufen.. das wäre ärgerlich wenns beim 2713 dann auch so wäre



    gruß

  • Nein, das wird nicht möglich sein.


    Da es hier nicht um deinen Laptop sondern um diesen Monitor geht, nehmt bitte zur Kenntnis, dass auch dieser Monitor (wie jeder bisherige andere Monitor auch) über HDMi mit maximal 1920x1200 Bildpunkten ansteuerbar ist.
    Auch kenne ich momentan keinen Laptop oder Grafikkarte die über HDMi mehr als 1920x1200 Bildpunkte rausschieben würden.
    Da gibt es also nix zu "fixen". Und ich denke auch nicht dass sich daran so schnell etwas ändern wird, solange die Fernseher (für die dieser Anschluss ursprünglich gedacht war) nicht noch deutlich hochauflösender werden.
    Zu fixen wäre also vielleicht eher der Wikipedia Artikel, damit er nicht zur Verwirrung führt. ;)

    wie kann es dann sein, dass ich gerade einen Dell U2713H über ein ASUS Laptop (G74 SX) tadellos über HDMI mit 2560x1440 betreibe? Und zwar ohne Flimmern mit 59Hz. Der von mir zitierte Beitrag hat mich fast vom Kauf eines sehr guten Monitors abgehalten. Für alle, welche vor einer ähnlichen Entscheidung stehen: Prüfen, ob die HDMI-Version der Grafikkarte 1.4 ist. Dann wird es auch klappen mit der 2560x1440-Auflösung. Man muss die Auflösung allerdings über das Einstellungsmenü der Grafikkarte zunächst manuell einrichten. Quelle: .


    Viel Erfolg!

  • Deutlich problematischer ist da schon das hochfrequente Fiepen bei der Anzeige von textlastigen Seiten mit hohem Kontrast, wie es etwa in dieser Kundenrezension bei Amazon beschrieben wird (Details stehen in den Kommentaren unter der Rezension). Ich bin mir nicht sicher, ob alle Monitore der Rev. A00 von diesem Fehler betroffen sind, oder ob es sich nur um einige Montagsmodelle handelt. Könntest du dieses Beispiel-PDF öffnen und mir sagen, ob dein Dell U2713HM darauf mit einem nervigen Pfeifton reagiert?


    Falls auch dein im Januar gefertigter Monitor noch unter diesem Problem leidet, werde ich wohl auf die nächste Revision warten. Das Risiko, den Monitor zurückschicken zu müssen, ist mir zu groß. Ich habe keine Ahnung, wie lange die Produktionszyklen bei Dell üblicherweise dauern, hoffe aber, dass bald ein Update ansteht. Wisst ihr da zufällig Genaueres?

    Ich habe zwar bis jetzt nicht mit letzter Gewissheit herausgefunden, ob die neue Revision A01 den oben geschilderten Fehler behebt, werde aber mein Glück versuchen und einen Monitor bestellen. Deshalb folgende Frage: Weiß jemand von euch, ob es derzeit einen Onlineshop gibt, der die aktuelle Revision verschickt? Ich bin bereit, dafür einen gewissen Aufpreis zum derzeitigen Amazon-Preis von 480 Euro in Kauf zu nehmen. Die fast 300 Euro Differenz zwischen dem Preis auf der Dell-Homepage (wo man vermutlich mit Rev. A01 rechnen dürfte, dafür aber stolze 760 Euro berappen müsste) sind mir aber definitiv zu viel.


    Google schweigt sich diesbezüglich leider aus, und auf den Webseiten der Shops wird meist keine Revision angegeben (wenn, dann handelt es sich um A00). Danke für eure Hilfe im Voraus.

  • Hallo Zusammen!
    Nachdem ich monatelang mit der Bestellung des U2713HM wegen bekannter Fehler gewartet hatte, habe ich diesen nun doch seit gestern im Einsatz. Rev A00 von Dezember 2012.


    Die Befürchtungen sind wahr geworden:


    1) Vor allem in der unteren linken Ecke ein starker Lichthof, fällt aber nur bei dunklem Raum und dunklem Bild auf. Damit könnte ich im Zweifel leben.
    2) Ein lautes Pfeifen bei Darstellung von textlastiger Seiten. Eben nicht nur bei obigen Testbild sondern auch bei seitenfüllenden Wikipediaartikeln. Die Tonfrequenz ändert ich bei Änderung der Schriftgröße, je kleiner desto höher ist der Ton. Da meine Umgebung praktisch lautlos ist (zumindest spätabends) ist dieser Zustand nicht tragbar.


    Daher meine Frage an euch:


    Lohnt es sich - nach Rücksendung dieses Monitors - nochmal einen U2713HM zu bestellen? Also gibt es jemanden, der ein Modell ohne ausgeprägtes Pfeifen besitzt? Hat vielleicht die angeblich bereits verfügbare Rev A01 hier Abhilfe geschaffen?
    Falls ihr beides verneint, könnte ihr einen alternativen 27" - 2560p - Monitor empfehlen?


    Danke und Grüße,
    D4M

  • Quote

    Weiß jemand von euch, ob es derzeit einen Onlineshop gibt, der die aktuelle Revision verschickt?


    Ich versende immer direkt ab Dell.
    Daher also generell Geräte mit aktueller Revision, statt Lagerware vom Distributor.

  • Ich spiele ebenfalls mit dem Gedanken einen U2713HM zu kaufen, allerdings schrecken mich die bekannten Krankheiten ab. Ich las irgendwo, dass DELL bei einem Supportanruf den Monitor tauscht und einen "auf Fehlern manuell geprüften" Monitor zuschickt. Kann das jemand bestätigen? Geht das auch, wenn man nicht über die offizielle Dell Seite bestellt. z.B. von der über mir genannten Möglichkeit? Bis auf den Aufwand des Versands, wäre dann doch gesichert, dass man einen fehlerfreien Dell sein eigen nennt?


    Und ein bisschen Offtopic: Ich werde den Monitor hauptsächlich für Office/Web Anwendungen nutzen. Sekundär Videos/Anfänger-Photoshop-arbeiten. Ich frage mich immer noch (war gestern leider erfolglos bei Saturn, weil kein 29zoll Monitor vorhanden...), wie für mein Hauptanliegen, der Mehrwert zwischen diesen Möglichkeiten ist.




    27 Zoll mit 2560x1440


    und


    29 Zoll mit 2560x1080




    Vorher habe ich einen hp w2558hc 16:10 mit 1.920x1.200 besessen. Welche der oben genannten Auflösungen bildet für mich und meine Nutzung die größte Verbesserung? Ich will eine größere Arbeitsfläche haben, mehr sehen. Aber nicht, dass es zu klein ist und ich irgendwas vergrößern muss (das macht den eigentlichen Vorteil doch wieder passé, oder sehe ich das falsch?). Ich würde den Monitor mit einem Macbook Pro Late 2009 nutzen.



    Lieben Dank, wenn mir das jemand aus seinen Erfahrungen beantworten könnte :)

  • Quote

    Geht das auch, wenn man nicht über die offizielle Dell Seite bestellt. z.B. von der über mir genannten Möglichkeit?


    Sofern du keinen Grauimport kaufst (den kann der Dell Service in den deutschen Datenbanken nicht finden und somit auch keinen Servicefall auslösen!), ist der Dell Service genau derselbe, als wenn du direkt bei Dell gekauft hättest.


    Quote

    Welche der oben genannten Auflösungen bildet für mich und meine Nutzung die größte Verbesserung?


    Selbstverständlich die 2560x1440-er.
    Die 29-er im "Cinemascope Format" sind schon recht speziell. Sehr breit und im Verhältnis dazu recht schmal.
    Im Grunde ersetzt ein 29-er zwei ehemalige 19-er. Vielleicht hilft dir diese Information bei der Einschätzung weiter.


  • Vorher habe ich einen hp w2558hc 16:10 mit 1.920x1.200 besessen. Welche der oben genannten Auflösungen bildet für mich und meine Nutzung die größte Verbesserung? Ich will eine größere Arbeitsfläche haben, mehr sehen. Aber nicht, dass es zu klein ist und ich irgendwas vergrößern muss (das macht den eigentlichen Vorteil doch wieder passé, oder sehe ich das falsch?). Ich würde den Monitor mit einem Macbook Pro Late 2009 nutzen.



    Lieben Dank, wenn mir das jemand aus seinen Erfahrungen beantworten könnte :)

    naja von von 25 Zoll 16:10 umsteigen bestimmt nicht so schlimm ..muß aber dazusagen ich habe gerade vom dell 2709 16:10 (der für cad und Office super war) auf den 2713H 16:9 gewechselt bin, ich bin voll enttäuscht von 16:9 jetzt fällt mir auf wie klein 27 Zoll 16:9 sind.. In der höhe fehlen mir jetzt 3-4 cm , dafür habe ich jetzt aber 1cm in der breite mehr das garnicht auffällt und mir auch nichts bringt , echt schade das 16:10 nicht mehr gebaut wird, .. :wacko:

  • wie kann es dann sein, dass ich gerade einen Dell U2713H über ein ASUS Laptop (G74 SX) tadellos über HDMI mit 2560x1440 betreibe? Und zwar ohne Flimmern mit 59Hz. Der von mir zitierte Beitrag hat mich fast vom Kauf eines sehr guten Monitors abgehalten. Für alle, welche vor einer ähnlichen Entscheidung stehen: Prüfen, ob die HDMI-Version der Grafikkarte 1.4 ist. Dann wird es auch klappen mit der 2560x1440-Auflösung. Man muss die Auflösung allerdings über das Einstellungsmenü der Grafikkarte zunächst manuell einrichten. Quelle: .


    Viel Erfolg!

    Hallo;
    Hab ich auch schon vor kurzen gelesen nur habe ich leider eine Sche....-:) ATI mobiltiy HD5850 in meinen Notebook und da läst sich leider nicht verstellen mist ist das..
    Dann hast du bestimmt nee Nividia verbaut oder steuerst du über interne Ivy Bridge;Sandy Bridge den Moni?
    ich werds jetzt mal damit versuchen

  • nochmal die Frage:
    Hat jeder U2713HM-Monitor dieses Pfeifen oder nur einige Modelle?
    Denn dann ich brauche mir und dem Shop nicht den Aufwand von unzähligen Rücksendeaktionen zumuten, wenn eh alle Pfeifen.