Eizo EV2436W: Erstklassiger Office-Monitor ohne PWM Steuerung (Prad.de)

  • Moin,


    der EV2436 muss noch ein wenig warten, da ich meinen 1932er nach dem Umstieg aber im Büro nutzen werde und die Aufstellverhältnisse dort etwas ungünstiger sind, habe ich mir schonmal einen Flex Stand 2 besorgt und den Easy-Up-Standfuß des 1932 heute ersetzt. Ich muss sagen: der Flex Stand 2 ist ein hervorragender Monitorstandfuß, wenn nicht der beste, an den ich je Hand gelegt hatte. Außerdem, wenn das Gehäuse des EV2436 aus dem gleichen Kunststoff gefertigt ist, wie der Standfuß, bin ich sehr zufrieden, denn das Material macht einen tadellosen Eindruck. Im Vergleich zum 1932 Gehäuse ist der Kunststoff des Flex 2 trotz der rauhen Oberfläche auch etwas glänzender, vor allem aber mehr schwarz als matt-dunkelgrau. Mit dem Flex Stand 2 lässt sich der Monitor wesentlich leichter verstellen und justieren, als mit dem Easy-Up und der Einstellungsbereich in der Höhe ist auch größer. Das einzige, was ich an dem Ständer zu bemäkeln habe, ist ein winziges, unschönes Detail: die Schraubenlöcher an den Befestigungspunkten sind nicht wie beim 1932er mit schwarzem Kunststoff unterlegt, sondern hier scheint das blanke Metall der Montageplatte durch - das war mir allerdings schon in der Review zum EV2436 als Stilbruch aufgefallen. Insgesamt steigert der Flex Stand 2 aber meine Vorfreude auf den EV 2436 ungemein.

  • Interessant. Ich habe den EV2436 heute besichtigt und wollte auch gerade was zum Standfuss schreiben :)


    Der Monitor lässt sich damit sehr leicht in alle Richtungen verstellen - soweit sehr gut. Leider war aber die Bodenplatte des Exemplars, das ich begutachten durfte, alles andere als plan. So schwingt der Schirm in hohen Positionen relativ stark nach (Richtung vor und zurück). Habe ich ein Montagsexemplar vor meinen Augen gehabt, oder kann jemand meine Beobachtung bestätigen? Für Feedbacks wäre ich sehr dankbar.


    Zum Coating
    Ich habe das AG Coating ebenfalls als recht aggressiv empfunden. Weissflächen glitzern und wirken körnig, Text erscheint nicht gestochen scharf. Das Bild wirkt wie in eine matte Zeigetasche gesteckt.


    Hoffentlich wird der angekündigte Dell U2413 (Link1 Link2) eine erschwingliche - und hoffentlich ebenfalls PWM-freie - Alternative. Die Specs lesen sich sehr gut (8-bit Panel mit FRC und programmierbare 14-bit LUT!).

  • Ich kann nur von unserem Testgerät sprechen und da hat nichts gewackelt oder unüblich nachgeschwungen. Es kommt aber auch auf den Untergrund an. Wenn dieser nicht plan ist, kann es der EV2436W auch nicht sein :)

  • Moin,


    Das Teil vor mir steht eben so fest, wie der alte Standfuß. Weiß ja nicht, wo Du den Monitor gesehen hast, aber das vor Ort und am lebenden Objekt zu klären wäre vielleicht geschickter gewesen und entspräche auch eher der mir bekannten Bedeutung des Begriffs Begutachtung. ;)

    Hoffentlich wird der angekündigte Dell U2413 (Link1 Link2) eine erschwingliche - und hoffentlich ebenfalls PWM-freie - Alternative. Die Specs lesen sich sehr gut (8-bit Panel mit FRC und programmierbare 14-bit LUT!).

    Sweet dreams! Das ist die Vorschau zu einem 1000,- € Monitor, sollte der also nicht besser werden, als ein Eizo EV2436, hätte Dell vermutlich einige Mühe den los zu werden. :D

  • Ich kann nur von unserem Testgerät sprechen und da hat nichts gewackelt oder unüblich nachgeschwungen. Es kommt aber auch auf den Untergrund an. Wenn dieser nicht plan ist, kann es der EV2436W auch nicht sein :)

    Danke fürs Feedback RotesMeerJogger und DI°G! Leider konnte ich den Standplatz nicht wechseln. Die Nachbarschirme haben jedoch allesamt nicht gewackelt (hatten aber auch alle eine grössere Standfläche).


    Das ist die Vorschau zu einem 1000,- ? Monitor

    Hoffentlich wird er nicht so teuer sein! In China ist er für umgerechnet 675 Euronen zu haben. Naja, in Deutschland dürfte da noch ein kleiner Betrag dazukommen... :wacko:

  • Hi,

    Alle Benutzer von den EV2436W: einer von euch haben die Anomalie, ich hier beschreibe? LINK



    Vielen Dank

    It appears to be a known issue, also mentioned in the german review of the EV2436. As far as I know, there is no option to fix this problem with the Eizo screen manager software. The only possibility that remains seems to adjust the brightness manually. :pinch:

  • Hi,

    Leider konnte ich den Standplatz nicht wechseln. Die Nachbarschirme haben jedoch allesamt nicht gewackelt (hatten aber auch alle eine grössere Standfläche).
    [...]
    Hoffentlich wird er nicht so teuer sein! In China ist er für umgerechnet 675 Euronen zu haben. Naja, in Deutschland dürfte da noch ein kleiner Betrag dazukommen... :wacko:

    Nach meinem Eindruck vom Flex Stand 2 kann das Wackeln nur mit einer unebenen Standfläche oder einem defekten Standfuß zusammenhängen.


    @Dell: Dein Wort in Gottes Ohr! 675,- wäre ein sehr interessanter Kurs. Bin jedenfalls auch gespannt auf das Teil. 8)

  • Ich habe das AG Coating ebenfalls als recht aggressiv empfunden. Weissflächen glitzern und wirken körnig, Text erscheint nicht gestochen scharf. Das Bild wirkt wie in eine matte Zeigetasche gesteckt.

    Das ist genau mein Eindruck. Ich habe versucht mich daran zu gewöhnen, aber die Entspiegelung ist und bleibt unerträglich. Nach dem "sehr gut" hatte ich mir vom EV2436W deutlich mehr erhofft.


    Außerdem sind mir negativ aufgefallen: Die Tasten sind zu wabbelig, ich muss immer zweimal den An/Aus-Taster betätigen. Die Halterung nimmt viel Platz auf dem Schreibtisch weg, gerade wenn dieser vor einer Wand steht und der Monitor am hinteren Rand platziert ist. Gegen die schmalen, aber i.d.R. dennoch stabilen Halterungen von Dell ist das Teil geradezu massiv.

  • Zunächst mal ein großes Dankeschön an die Leute von Prad. Ihr seit mit den Jahren wirklich zu einer Institution im Netz geworden!!


    Ich schaue mich hier immer mal wieder um, wenn einer meiner Monitore den Geist aufgibt - kürzlich geschehen bei meinem letzten CRT (19 Zoll). Also stand wieder ein Neukauf ins Haus. Hier auf das PWM-Problem aufmerksam gemacht, habe ich mich durch Unmengen von Seiten (Forum + Testberichte) gearbeitet u. bin schließlich beim Eizo 2436 hängengeblieben. Mein Urteil:


    Tolles Bild! Glitzernde Weißflächen finde ich zumindest nicht als störrend bei meinem Gerät. Das PWM-Problem scheint für mich gelöst - habe auch nach längerem Schauen keine Schwierigkeiten mit den Augen. Ich brauche ihn nur für Office, Internet - hier besonders für die Digi-Bibs. Keine Filme oder gar Spiele. Insgesamt vielleicht etwas zu teuer. Gut, 5 Jahre Garantie - trotzdem. Zwangsweise mußte ich ihn einige Tage an einem alten PC mit 1200x1024 betreiben, ging erstaunlich gut mit der interpolierten Darstellung - sehr schön! Nachteile: Das Gehäuse macht einen ziemlich billigen Eindruck. So was bin ich z.B. von NEC nicht gewöhnt. Die Tasten sind ein Witz! Zu klein - die Aus/Ein-Taste rechts kann ich mit meinen (groben) Fingern kaum erwischen. Auch die Menü-Führung ist denkbar ungünstig. Für jedes der 3 Menüs eine Einstiegstaste - müßte eigentlich eine genügen. Die Beschriftung ist kaum zu erkennen. Am Anfang hat man schnell die falsche erwischt - zack, ist man im anderen Menü. Also NEC kann das besser. Letztlich noch der Hinweis auf meine Schwierigkeiten mit der Helligkeitseinstellung - siehe hier
    Aber bitte - der Monitor ist aus meiner Sicht (nach einer Woche Test) für Office und eben Lesen in den Digitalen Bibliotheken empfehlenswert und wer mit seinen Augen unter diesem PWM-Problem leidet, soll sich ihn in jedem Fall einmal genau anschauen. Ich würde ihm (bis jetzt) kein sehr gut, aber sicher ein gut geben.

  • ja, die wichtigste Taste habe ich gleich markiert, wobei ich die Tasten nur für die Kalibrierung verwende.
    die Ein/Aus-Taste ist für mich überflüssig, der Stromverbrauch ist der gleiche wie im Energiesparmodus wenn das Eingangssignal vom PC abgeschaltet wird.

  • Die Bedientasten und Menüführung im OSD sind beim EV2436W sicher nicht ideal aber normalerweise stellt man das Setting ja nur zu Beginn ein und ändert danach nur noch selten etwas. Wenn du den Energiesparmodus aktiviert hast, wechselt der EV2436W automatisch in den Ruhezustand und verbraucht hier wie uli22 richtig geschrieben hat gleich viel Strom wie mit Soft-off. Von demher müsstest du ihn nicht jedes Mal ausschalten - außer natürlich dein PC läuft dauerhaft durch, dann ist es etwas anderes aber in diesem Fall aktiviere doch einfach EcoView Sense. Der Bewegungssensor merkt dann selbstständig dass du nicht mehr vor dem Bildschirm sitzt und wechselt in den Ruhemodus. Der EV2436W bietet diesbezüglich echt super feine Stromsparfunktionen.

  • Mein EV2436W ist heute angekommen, läuft zusammen mit meinem alten S1910 im DualView Modus.


    Die Bedientasten sind wirklich klein, gerade im Vergleich zum 1910, aber ich habe schlanke Finger und damit kein Problem.


    Das Bild wurde wegen Zeitmangel zwar noch nicht kalibriert, das ist aber eine der nächsten Aufgaben.


    Das Coating fällt schon auf, ich kann allerdings noch nicht sagen ob es wirklich stört, dazu muss ich erst länger daran arbeiten.


    Der Standfuß ist stabil, da wackelt bei mir nichts.


    Die Höhenverstellung schwergängig, könnte aber noch einen Tick weiter nach unten gehen.


    Die Lautsprecher sind allerdings sehr leise, wobei ich die sowieso nicht nutze.


    Ansonsten finde ich das Preis/Leistung Verhältnis für den Monitor sehr gut.

  • Hallo, ich brauche Hilfe. Vielleicht kann jemand hier mir vielleicht einen Rat geben.


    Ich habe bis gestern noch mein L768 benutzt.
    Jetzt habe ich EV2436W und weiss nicht wie ich den Monitor gut kalibrieren kann.
    - Muss ich vorher diesen ECO-Modus ausschalten?
    - Bleibt der Eco-Modus danach (nach der Kalibrierung) weiterhin ausgeschaltet?
    - Ist es besser DisplayPort Kabel zu benutzen als DVI-D, oder ist das egal?


    Vielen Dank,
    Ana


    :)

  • Ein kalibrierter Zustand des Monitors kann ganz sicher eins nicht gebrauchen: Kleine Helferlein, die diesen definierten Zustand irgendwie und irgendwann ändern. ;)
    Sprich: Elektronik des Monitors, die dir nachträglich in deinen kalibrierten Zustand hineinpfuschen kann, sollte abgeschaltet werden.


    Quote

    Ist es besser DisplayPort Kabel zu benutzen als DVI-D, oder ist das egal?


    Das wird erst dann ein Thema, wenn dein Monitor 10-bit Farbtiefe unterstützen würde.
    Für dich also zunächst egal. Beide Signale sind digital.

  • Ein kalibrierter Zustand des Monitors kann ganz sicher eins nicht gebrauchen: Kleine Helferlein, die diesen definierten Zustand irgendwie und irgendwann ändern. ;)
    Sprich: Elektronik des Monitors, die dir nachträglich in deinen kalibrierten Zustand hineinpfuschen kann, sollte abgeschaltet werden.


    Herzlichen Dank.


    Dann habe ich noch eine Frage.
    Da gibt es eine Funktion die sich OVERDRIVE nennt.


    'Mit dieser Technologie wird die Reaktionsgeschwindigkeit durch Erhöhen des Spannungsabfalls bei der
    Bewegung der Flüssigkristallpixel verbessert. Sie wird außerdem allgemein für LCD-Fernsehgeräte und
    andere Geräte verwendet. Sie bietet eine klare dreidimensionale Anzeige mit geringem Nachbild durch die
    Verbesserung der Reaktionsgeschwindigkeit des Zwischenabstufungsbereichs, der häufig in Bewegtbildern
    erscheint.'


    Muss ich sie auch ausschalten?


    Vielen Dank,
    Ana


    :)


  • Nein.


    Danke schön.


    Ich habe doch noch eine Frage und zwar, warum geht mein EV2436 nicht in Ruhezustand (Stand-by) wenn ich mein Computer ausschalte?
    Ich muss den Monitor immer manual ausschalten.
    Habe ich vielleicht in der Einstellungen etwas übersehen?


    Mit dem L768 war das nicht so gewesen.


    Grüss,
    Ana