Posts by DoubleJ

    Ich würde mal behaupten diesen Unterschied spürt jeder:


    Der dort getestete Monitor mit ebenfalls gut 2 Frames Inputlag zeigt das Bild stets um eine Wagenlänge verzögert an...


    Außerdem scheint mir wie gesagt die Bewertung inkonsequent... Mit 2 Frames Inputlag hat bis jetzt noch kein Monitor "gut" für Hardcorespieler bekommen.

    Ich gehörte auch zu den W3B geplagten (Popup bei jedem Seitenaufruf).
    Ein kurzer Blick in den Quelltext und das verantwortliche Element ist jetzt in Adblock eingetragen. Seitdem ist Ruhe.


    Ich merke immer wieder, wie ungenießbar das WWW ohne Adblock ist... Vor vielen Jahren gab es mal nur GIF-Banner, die kaum gestört haben. Inzwischen sind wir bei Layerwerbung, Javascript-Popups und mein absoluter Favorit: Flashwerbung mit Sound :cursing:


    Bevor ich mal wieder vom Stuhl geblasen werde, weil die Anlage noch aufgedreht war und ich über selbige nichtsahnend auf einmal ein Produkt angepriesen bekomme, greife ich doch zu Adblock.
    Ich wäre bereit den Werbeblocker wieder auszuschalten - Wenn diese unglaublich widerlichen neuen Werbemethoden ausgeschaltet werden.

    die nicht mit mehr als 16ms InputLag leben können


    Wo wurde das getestet, also der Zahlenwert von 16ms? Bis jetzt konnte man zum Inputlag des FX nur subjektive Aussagen finden.


    Die Folgerung, dass der Thru-Modus für Konsolen ausgelegt ist kommt daher, dass er nur mit der Auflösung von 1920x1080 funktioniert. Konsolen benutzen eben diese Auflösung. Es macht doch keinen Sinn am PC 1920x1080 einzustellen und somit 10% Bildfläche zu verschwenden. Bei Konsolen hat man keine Wahl.


    Dann schreibe ich es nochmal: Das Handbuch sagt, dass der Thru-Modus N I C H T mit einer Konsole funktioniert (obwohl die Auflösung 1920x1080 beträgt).


    Des Weiteren wird im Handbuch keine weitere Einschränkung beim Thru-Modus gemacht. Es wäre irgendwie auch sinnbefreit, dass der nur mit 1080p-Auflösung funktionieren soll. Entweder war deine Frage ungenau, der Support hat sie falsch verstanden oder schlicht keine Ahnung.


    Ich würde ja fast um einen FX wetten, dass Thru auch mit 1920x1200 funktioniert ;)

    Laut Eizo funktioniert der Thru-Modus nur über HDMI und damit nur mit der Auflösung 1920x1080. Ist wohl ausschließlich für Konsolen ausgelegt.


    1. Was hat HDMI mit der Auflösung zu tun? Ich kann über HDMI jede Auflösung schicken, solange die Bandbreite reicht. Vorallem aber auch 1920x1200.
    2. Du bist schon der zweite, der folgert: HDMI->Konsole. Warum? Das Handbuch sagt genau das Gegenteil, wie mein Vorposter schon geschrieben hat.

    Ist ja auch sinnvoll, es gibt ja z.B. nicht nur progressives HD-Material. Wenn man das über HDMI zuspielt, freut man sich über das Deinterlacing.


    Es bleibt aber die Frage, ob diese "Schaltkreise für De-Interlacing und zur Reduzierung von Artefakten" am DVI-Eingang generell (de)aktiviert sind...

    Deinterlace, wohl eher nicht!? PCs haben ihr Bild schon immer progressiv ausgegeben...
    Konverter? Welche denn? Solange man den TFT bei nativer Auflösung betreibt wohl auch eher nicht.


    Komprimierung? Da wird nix komprimiert.


    Also sorry, aber da fehlen gerade glaube ich ein paar Grundkenntnisse 8|

    Meine Frage war ja aber, ob der Thru-Modus über DVI eventuell garnicht nötig ist und deshalb nicht zum Einsatz kommt?
    Es kann ja sein, dass es nur am HDMI Eingang zusätzliche Verzögerung gibt (durch irgendwelche "Bild-Nachbearbeitungen"), die am DVI-Anschluss generell nicht auftreten und den Modus dort dann natürlich auch überflüssig machen.


    Konsolenbetrieb? Dazu meint das Handbuch: »Bei einem Eingangssignal von 1080p @ 24Hz / 25Hz / 30Hz von der Spielkonsole, die an das HDMIEingangssignal angeschlossen ist, ist der „Thru Mode“ nicht verfügbar.«

    Das stimmt, steht auch so im Handbuch.


    Heißt das aber jetzt, dass der Thru/Game-Modus über DVI immer aktiv bzw. garnicht nötig ist und es über HDMI zu einer zusätzlichen Verzögerung kommt, die man mit diesem Modus aber wieder beseitigen kann?

    Ich erinnere mich noch sehr gut daran , das vor wenigen Jahren noch über Reaktionsgeschwindigkeit debattiert wurde.


    Weil es damals eben noch ein Problem war. Heute ist es kein Problem mehr, da 6ms, bei TN noch weniger, schon der Standard ist. Worüber soll man da noch diskutieren?


    Nachtrag: Im Desktopbetrieb ebenfalls kein Problem. habe gerade mal im Paint was gezeichnet. Ich spüre keinen Unterschied zu meinem alten Eizo S1910. Die Maus reagiert absolut zeitnah (subjektiv)


    Ich habe vor einiger Zeit mal ein Testprogramm gefunden (testdraw.exe) und wenn ich da 20ms einstelle, was bei nicht-TN Monitoren noch nichtmal sonderlich viel ist, spüre ich die Verzögerung.


    Aber ist ja nun egal.


    Der FX besitzt ja auch noch einen Game-Modus (mit angeblich noch weniger Inputlag).
    Wie hast du ihn bisher genutzt? Kannst du einen Unterschied bei (de)aktiviertem Game-Modus feststellen?

    Jetzt muss ich nochmal in den Raum werfen was meinen den die Leute mit dem Input Lag????? da bemerke ich nichts ich habe das Gefühl das überhaupt keine Zeitverzögerung bei der Steuerung entsteht.


    Es wäre toll wenn du einen Vergleich mit einer Röhre machen könntest, mit diesem Programm:


    Das mit dem "Gefühl" ist so eine Sache... Es soll ja auch Leute geben, die der Meinung sind TN-Monitore liefern ein tolles Bild ;)

    Naja gut, Bilder kann man sich via Google ja schon genügend zusammensuchen. Auch gibt das Handbuch, welches man als PDF runterladen kann, Aufschluss über sämtliche Anschlussmöglichkeiten und Einstellungen.


    Aber du hast Recht, die meisten würden wohl wirklich mal "harte Fakten" interessieren.
    Ich würde z.B. gerne wissen, wie es um den Inputlag bestellt ist, davon mache ich momentan auch meine Kaufentscheidung abhängig.
    S-PVA und <16ms klingt nämlich "verdächtig".

    Hier etwas runterscrollen:


    Dann siehst du, warum Wide Gamut oft problematisch ist. Der Windows 7 Desktop unterstützt kein Farbmanagement - Daher kommt es da zu starken Verfälschungen. Photoshop kann natürlich damit umgehen und das Bild wird korrekt dargestellt.
    Der U2410 beherrscht aber eine sRGB-Emulation, sodass man in jeder Anwendung den "gewohnten" Farbraum bekommt.
    Leider ist dieser Modus noch fehlerbehaftet - Dell arbeitet an einem Firmware-Update:


    Wenn du nicht mit hässlichen 30ms Inputlag spielen willst, musst du auf den Game-Modus umstellen. Da hast du dann spielbare 14-15ms.
    Allerdings ist der Game-Modus nicht mit der sRGB-Emulation kombinierbar, d.h. die Farben werden wieder stark verfälscht dargestellt. Ob das bei Spielen jetzt so schlimm ist, darüber kann man natürlich streiten. Ein niedriges Inputlag wird wahrscheinlich jeder bevorzugen.

    Ich könnte, wenn ich mir den aktuellen Monitormarkt anschaue, auch einen Anfall bekommen.


    Es scheint NICHT möglich zu sein, einen 24" Monitor mit MVA/PVA/IPS-Panel und einem halben bis maximal einem Frame Inputlag und sRGB Farbraum herzustellen.


    24WMGX3 - Wird nicht mehr hergestellt.
    2490WUXi2 - Offenbar immernoch zu viel Inputlag.
    U2410 - Hässliches Ditherung in der sRGB-Emulation (Dell arbeitet an Firmware-Update), Game-Modus mit wenig Inputlag geht nicht zusammen mit sRGB-Emulation.
    FX2431 - Teuer, teuer... PVA-Panel wird ein Inputlag von mindestens einem Frame bedeuten, außer Eizo fängt an zu zaubern.


    Ein U2410 ohne Wide Gamut... ein WUXi2 mit wenig Inputlag... oder einfach der WMGX3... aber nichts davon bekommt man mehr.


    Meine größte Hoffnung ist gerade der Eizo FX, aber wie gesagt - PVA ist in Sachen Inputlag einfach auf dem letzten Platz :(

    Ich bin gerade bei Anandtech auf einen interessanten Artikel gestoßen:


    Ausschnitt:
    "Processing lag is potentially related to pixel
    response time. We don't know for sure if the lag comes after the
    crystal matrix receives a new voltage or if it comes before the voltage
    change, but we do know that of the tested panel technologies currently
    available, PVA seems to suffer the worst in this area by far."


    Später heißt es dann noch, dass bei PVA-Monitoren immer ein Frame gebufferd wird und manche Hersteller heute sogar dazu übergehen, noch mehr zu buffern, um die Overdrive-Schaltung besser abstimmen zu können.
    PVA-Panels seien für schnelle Spiele also am ungeeignesten.


    Warum verbaut Eizo im neuen Foris dann z.B. ein SPVA-Panel? Im Game/Thru-Modus soll er ja angeblich weniger als 16ms Lag haben... Das wird dann aber wohl eher auf 16-32ms hinauslaufen? (Das dämpft meine Freude auf diesen Monitor auch schon wieder ungemein, hatte den FX bis jetzt eigentlich als Nachfolger für meinen jetzigen 19" mit MVA ausgesucht)


    Generell, warum gibt es im 24"-Bereich keine gescheiten Allroundgeräte? Der WMGX3 ist ja inzwischen auch wieder vom Markt verschwunden...