Epson PowerLite X9: Budgetfreundlicher Bildungs-Beamer mit USB-Funktion

0
51

Mit dem PowerLite X9 stellt Epson einen neuen kompakten Projektor vor, der auf die Bedürfnisse und das Budget von Bildungseinrichtungen zugeschnitten ist. Das auf der Texas Computer Education Association gezeigte Gerät setzt auf XGA-Auflösung statt Breitbild und ist nicht für 3D-Bilder ausgestattet. Allerdings gibt es zum Preis von 599 US-Dollar gute Konnektivität und etliche Funktionen, die den Bedienkomfort erhöhen.

Budgetfreundlich: der PowerLite X9. (Foto: Epson)

Bei der Optik setzt Epson auf seine bewährte 3LCD-Technologie, die laut Aussage des Herstellers für eine dauerhaft verlässliche Leistung und lebendige Farben sorgt. Für unterschiedliche Aufstellbedingungen beim Einsatz in Konferenzräumen und Klassenzimmern ist der X9 dank vertikaler Trapezkorrektur und 1,2fachem optischen Zoom gut gerüstet. 2.500 ANSI-Lumen Helligkeit und das Kontrastverhältnis von 2.000:1 sind Werte, die Projektionen bei Tageslicht zulassen dürften. Die Projektionsgröße reicht von 30 Zoll aus 2,9 Fuß Entfernung bis zu 350 Zoll mit einem 34-Fuß-Abstand.

Der Bedienkomfort wird erhöht durch Features wie die AV-Stummschaltung, einen Schlafmodus, schnelles Ein- und Ausschalten auf Knopfdruck sowie integrierte Untertitelung. Weniger komfortabel ist die Leistung des integrierten Mono-Lautsprechers: Die Klangausgabe erfolgt lediglich mit einer Leistung von einem Watt. Die langlebige E-Torl-Lampe soll im Normalmodus 4.000 und im Sparbetrieb bis zu 5.000 Stunden Laufzeit haben. Dabei hat der Epson PowerLite X9 einen Schalldruckpegel von 37 beziehungsweise 29 Dezibel. Im Standard-Betrieb genehmigt sich der Beamer 280 Watt.

Im Hinblick auf die Anschlüsse können Anwender auf VGA-Ein- und Ausgang, S-Video und Composite zurückgreifen. Audio-Ein- und Ausgang erlauben die Benutzung externer Lautsprecher. Sowohl Mac als auch Windows versteht der USB-Port. Er nimmt keine Speichersticks auf, sondern sorgt dank Plug-and-play-Funktion für eine reibungslose, konfigurationsfreie Bildübertragung vom Computer. Die Garantiezeit für den Beamer selbst beträgt zwei Jahre, auf die Lampe gewährt Epson 90 Tage.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!