Epson zeigt einige neue Projektoren auf der ISE 2020

Unter den Neuheiten ist ein Flaggschiff mit 30 000 Lumen

0
574

In Halle 1 am Stand H90 präsentiert Epson auf der heute startenden ISE in Amsterdam diverse aktuelle und neue Produkte. Ein Highlight ist der Laserprojektor EB-L30000U, der über bis zu 30 000 Lumen verfügt und ein Schwestermodell des EB-L20000U ist (siehe PRAD-News Epson: Neuer WUXGA-Laserprojektor mit 20 000 Lumen). Für genau diese Geräteklasse wird darüber hinaus das Ultrakurzdistanz-Objektiv ELPLX03 vorgestellt, sodass auch mit kurzen Abständen zur Wand eine Projektion möglich ist.

Epson EB-L30000U (Bild: Epson)
EB-L30000U: Laserbeamer mit 30 000 Lumen (Bild: Epson)

Weitere Neuheiten sind die Signage-Beamer EB-W70 und EB-805F. Ersterer soll für Schaufensterprojektionen prädestiniert sein, letzterer für den allgemeinen Unternehmenseinsatz. Während zu den bisher genannten Modellen noch nähere Details ausstehen, ist der Full-HD-Projektor EB-1485FI bereits im Handel erhältlich, wodurch natürlich umfassende Informationen feststehen. So kommt ein Laser mit 20 000 bis 30 000 Stunden Lebensdauer zum Einsatz. Die Helligkeit beträgt 3500 (Eco) bis 5000 Lumen (Normal), das Kontrastverhältnis 2 500 000:1.

Darüber hinaus werden 10 Bit Farbtiefe, eine vertikale und horizontale Trapezkorrektur, 16-Watt-Lautsprecher sowie unter anderem folgende Schnittstellen geboten: HDMI, VGA, RS232C, USB 2.0, 3,5-mm-Klinke, RJ-45 und HDBaseT. Auf WLAN 802.11ac und eine Fernbedienung muss ebenso verzichtet werden. Aus 60 cm Abstand zur Wand ist eine Projektionsdiagonale von 100 Zoll möglich. Der Epson EB-1485FI wiegt 9,3 kg, genehmigt sich in Betrieb 262 bis 366 Watt und ist im 4.000-Euro-Bereich angesiedelt.

Weiterführende Links zum Thema

Kaufberatung Beamer/Projektoren

Top-10-Bestenlisten

Beamer-Suche – finden Sie den perfekten Projektor nach Ihren Vorgaben

Beamer-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Projektor-Bestseller bei Amazon

Amazon Blitzangebote

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen