Farbvielfalt aus Südtirol – Lenuss-TVs bekommen HD-plus-Update

0
50

Der Südtiroler TV-Hersteller Lenuss setzt auf Vielfalt durch Farbe: Kunden, die dem Gehäuse ihres Fernsehers einen individuellen Anstrich geben wollen, können seit Neuestem auf mehr als 200 Varianten zurückgreifen. Ein Software-Update verhalf den Lenuss-Geräten außerdem zur HD-plus-Kompatibilität: Ein passendes Common-Interface-Modul sowie eine Smartcard vorausgesetzt, lassen sich nun auch private HD-Sender empfangen.

Farboption: Lenuss personalisiert seine HDTV-Modelle. (Bilder: Lenuss)

Die in Deutschland exklusiv durch den Distributor Sky Vision vertriebenen HDTVs des Bozener Unternehmens sind komplett im gewünschten Farbton designt. Direkt oder auf Kundenanfrage hin haben Fachhändler die Möglichkeit, jedes aktuelle Modell gegen Aufpreis in einem individuellen Farbton der aus insgesamt 210 Varianten bestehenden Farbpalette zu bestellen. Die Höhe des Aufpreises für eine Sonderfarbe hat Lenuss noch nicht beziffert. In Deutschland sind vier verschiedene Geräte mit Bilddiagonalen von 22, 26, 32 und 37 Zoll erhältlich.

Die in Südtirol und Korea gefertigten Fernseher besitzen multiple Empfangsmöglichkeiten: Alle Modelle verfügen über jeweils einen digitalen, HD-fähigen DVB-T-, DVB-S- und DVB-C-Tuner. Ein Analogtuner ist ebenfalls integriert. Als Signaleingänge stehen neben zwei HDCP-fähigen HDMI-Anschlüssen, VGA, und Scart zusätzlich noch Composite, S-Video und Component zur Verfügung. Digitale (S/PDIF und Koaxial) sowie analoge (3,5-Millimeter-Klinke) Audioausgänge finden sich ebenso wie ein Kopfhöreranschluss. Wird eine Festplatte an den USB-2.0-Port gehängt, können die zusätzlich auch Unicable-tauglichen Fernseher als digitale Videorekorder verwendet werden.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen