Hisense UX: ULED-X-TV mit Mini-LEDs und 2500 nits

Der neue Hisense-Fernseher UX tritt mit über 5000 Mini-LED-Zonen an, unterstützt Dolby Vision und erzielt 2500 cd/m² Spitzenhelligkeit

Der chinesische Konzern Hisense hat zur CES in Las Vegas den LCD-basierten UX-Fernseher vorgestellt, der über 5000 Dimming-Zonen mit mehr als 20 000 Mini-LEDs besitzt. Letzteren ist es primär zu verdanken, dass das Gerät eine Spitzenhelligkeit von 2500 cd/m² erreichen soll.

Hisense UX (Bild: Hisense)
UX: Erste TV-Generation mit ULED X und über 5000 Mini-LED-Zonen (Bild: Hisense)

Der UX stellt zugleich das Debüt der brandneuen ersten Generation ULED X dar, einer Weiterentwicklung der Hisense-eigenen ULED-Technologie, die erstmals mit 16-Bit-Verarbeitung aufwartet. Im Vergleich zu OLED-Panels soll ULED X den doppelten Dynamikumfang aufweisen. Das Kontrastverhältnis der Neuheit wird auf 150 000:1 beziffert.

Als SoC fungiert die neue Hi-View Engine X, die KI-basierte Optimierungsfunktionen beherrscht und das Bild in Echtzeit verbessern können soll. Der Hisense UX misst übrigens 85 Zoll in der Diagonalen, ist mit einer Antireflexionsbeschichtung versehen und löst mit 3840 x 2160 Bildpunkten (4K) bei vermutlich 120 Hz auf. FreeSync Premium Pro merzt Tearing in Spielen aus. Außerdem wird Dolby-Vision-Unterstützung versprochen.

(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Für eine passende Soundkulisse ist das 4.1.2-System CineStage X an Bord, das eine Ausgangsleistung von über 80 Watt hat und Dolby-Atmos-fähig ist. Schnittstellenseitig ist bisher Wi-Fi 6E bestätigt, wobei sicherlich auch vollwertige HDMI-2.1-Eingänge vorhanden sein werden. Weitere Informationen stehen zum Hisense UX noch aus. Gleiches gilt für Zielmärkte abseits der USA, einen Erscheinungstermin und einen Verkaufspreis. Übrigens scheint auch ein 110-Zoll-Exemplar mit ULED X in Planung sein.

Weiterführende Links zum Thema

Fernseher-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle

Fernseher-Suche – finden Sie das optimale TV-Gerät

Allgemeiner Hinweis

Ausstattung und Eckdaten von neuen Produkten können vorläufig oder fehlerhaft sein und sich bis zum offiziellen Erscheinen noch (teils massiv) ändern. Das gilt für offizielle Datenblätter und Produktseiten genauso wie für Details aus inoffiziellen Quellen. PRAD versucht ein Auge auf Änderungen zu haben und in Form von Nachträgen darüber zu berichten. Entsprechende sachdienliche Hinweise aus Leserkreisen sind immer gern gesehen und werden dankbar angenommen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es
Daniel Boll

… treibt den PRAD-Texten als Lektor die Fehler aus und kümmert sich außerdem um News sowie Top-10-Artikel. Seit 2015 gehört er zum Team und findet nach wie vor, dass ein flüssiger Schreibstil wichtig zum Verstehen komplexer Inhalte ist.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!