IFA 2010: LG stellt 3D-TV mit 72 Zoll vor

0
20

Das Argument, 3D-Effekte wirken umso besser, je größer die zur Verfügung stehende Bilddiagonale ist, hat sich der südkoreanische Hersteller LG zu eigen gemacht. Kurz nachdem Panasonic auf der diesjährigen IFA den größten 3D-fähigen Plasma-TV präsentiert hat , stellte das Unternehmen im Rahmen der LEX9-3DTV-Serie zwei Modelle in den Übergrößen 60 und 72 Zoll vor.

Kurz gesagt ist die LEX9-Serie eine aufgeplusterte Variante der LEX8-Baureihe – mit all ihren Vorzügen. (Bild: LG)

Der LG 72LEX9 und der LG 60LEX9 sind bezüglich der Spezifikationen deckungsgleich mit den 3D-Fernsehern der LEX8-Serie. Gleiches gilt auch für die in der LEX9 Serie integrierten Technologien. Ergo liegt der Hauptunterschied zwischen LEX8 und LEX9 hauptsächlich in der größeren Bildschirmdiagonale begründet. Doch was genau bringen die 3D-Riesen denn eigentlich mit?

Mit 400 Hertz Bildwiederholfrequenz, bei LG TruMotion getauft, sollen der LG 72LEX9 und sein kleiner Bruder LG 60LEX9 2D- und 3D-Bildinhalte in Full-HD-Auflösung von 1.920 mal 1.080 ruckelfrei darstellen können. Das IPS-Panel wird durch eine Strom sparende LED-Hintergrundbeleuchtungs-Einheit erhellt. Außerdem sorgen eine Reihe von Technologien für eine verbesserte Bild- und Farbdarstellung.

Zeitgemäß ist die Auswahl an Schnittstellen – unter ihnen sind USB 2.0, HDMI und Component-Video. Der LG 60/72LEX9 ist in der Lage DivX-HD wiederzugeben; für die 3D-Bilder befinden sich bereits zwei 3D-Brillen im Lieferumfang. Für den Anwender sollen sich dank der Gestensteuerung Magic Motion Remote Control – eine auf wenige wesentliche Tasten reduzierte Fernbedienung – die Bedienaktionen auf ein Minimum reduzieren.

Beide TV-Modelle sollen von Haus aus per WLAN-Verbindung die Möglichkeit für Ausflüge ins Internet bieten; via DLNA-Support kann der Kontakt zum heimischen Multimedia-Lager hergestellt werden. Premiummodelle wie der LG 60/72LEX9 verfügen selbstverständlich auch über das NetCast-Feature: Auf diese Weise lässt sich die komplette Palette an Online-Services sowie Youtube, Picasa und Video-on-Demand-Diensten zugreifen. Verfügbarkeit und Verkaufspreis stehen derzeit noch nicht fest.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen