IFA 2010: Loewes Comfort-Serie bekommt Zuwachs und mehr Funktionen

0
13

Connect, Loewes Produktlinie mit vielfältigen Vernetzungsmöglichkeiten, wird erweitert um zwei neue Flachbildfernseher in 32 und 40 Zoll. Laut Hersteller wurde das progressive Connect-Design konsequent weiterentwickelt und mit einer hochwertigen Kontrastfilterscheibe versehen. Die Hintergrundbeleuchtung hat der Hersteller aus Oberfranken auf LED umgestellt.

Von Einem zum Anderen: Aufgezeichnete Sendungen können geräteübergreifend angeschaut werden. (Bild: Loewe)

Das Full-HD-Panel der 40-Zoll-Variante stellt Bewegungen mit 200 Hertz dar. Das neuerdings integrierte MediaPortal bündelt Multimedia-Funktionen und wartet mit einer neu gestalteten Benutzeroberfläche auf. Die MediaNet-Funktion erlaubt die Einbindung von Online-Inhalten und via MediaHome-Technik greift die eingebaute LAN-Schnittstelle auf Daten im Heimnetzwerk zu. Auch USB-Eingang, drei HDMI-Ports und zwei CI-Plus-Slots bieten sich als Anschlüsse an.

Mit der „DR+ Streaming“-Funktion können über den Festplattenrecorder DR+ aufgenommene Sendungen an jedem weiteren Loewe-TV neuerer Generation angesehen werden. Die Übertragung erfolgt über LAN, W-LAN oder per Powerline. Sogar folgendes Szenario ist damit denkbar: Um die gerade laufende Sendung auf einem anderen Loewe-TV zu Ende zu sehen, muss sie zuerst angehalten werden. Per „DR+ Follow-Me“ lässt sie sich dann in einem anderen Raum weiter verfolgen.

Integriertes Dolby Digital Plus, AC3 und dts sorgen dafür, dass beim Klang keine Abstriche gemacht werden müssen. Die Musikleistung vierzig Watt Stereo aus Zwei-Wege-Boxen plus vierzig Watt für den Basslautsprecher verleiht Bildinhalten klangliche Kraft. Der Connect LED ist in drei Farbvarianten lieferbar, Schwarz und Weiß Hochglanz oder Chromsilber. Zum Lieferumfang gehört ein massiver, drehbarer und in der Neigung einstellbarer Tischfuß in Chrom, alternativ ein schlanker Trapez-Standfuß. Die Aufnahme, um die Fernseher auch per VESA-Halterung an die Wand hängen, ist bereits in die Gehäuserückwand integriert.

Laut Hersteller wurde bei der Konzeption viel Wert auf Umweltfreundlichkeit und Ressourcenschonung gelegt: Die Energiesparfunktion OPC regelt die Helligkeit des Displays entsprechend der Raumbeleuchtung, um den Stromverbrauch zu senken. So liegt der Strombedarf im Standby-Modus bei 0,4 Watt. Ein Netztrennender Ausschalter stellt echten Null-Watt-Verbrauch sicher.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen