Infocus: Neue Konferenzraum-Beamer Serie „IN5100“

0
15

Die neuen Konferenzraum-Beamer Serie „IN5100“ von Infocus eignet sich laut Hersteller perfekt für die Installation und Integration in bestehende Steuerungssysteme. Die IN5100 Serie besteht aus drei Geräten, die sehr einfach installiert und vom Administrator überwacht werden können. Die IN5102 und IN5104 brillieren mit jeweils 4.000 ANSI-Lumen, unterscheiden sich aber durch die XGA bzw. WXGA Auflösung.

Konferenzraum-Beamer Serie „IN5100“ von Infocus. (Foto: Infocus)

Der IN5106 erstrahlt dank Micro Lens Array Technologie sogar mit 5.000 ANSI-Lumen. Beim IN5104 sind eine WXGA Auflösung von 1280 x 800 sowie die Splitscreen Funktion die Highlights, die beiden anderen Modelle haben eine XGA-Auflösung. Ein besonderer Clou der IN5100 Serie: Audio-Kanäle lassen sich bestimmten Video-Ausgängen zuordnen und so flexibel installieren.

Neben dem mitgelieferten Standardobjektiv sind vier unterschiedliche Wechsellinsen für die drei IN5100 Modelle verfügbar – von Teleobjektiv bis Weitwinkel. Die Geräte sind mit einer vertikalen und horizontalen Lens-Shift-Funktion ausgestattet. Alle drei Projektoren verfügen über eine Vielzahl von Anschlüssen, darunter HDMI 1.3, BNC Computer und Komponentenvideo, RJ-45 und RS232.

Dank integrierter Diagnose- und Kontrollfunktionen lassen sich alle drei Modelle leicht warten. Objektive und Lampen sind über eine Klappe leicht auswechselbar, egal, wie der Projektor installiert ist.

Die neuen Modelle der IN5100 Serie kommen mit einer dreijährigen Produkt- und einer Ein-Jahres-Lampengarantie. Der Nettopreis für den IN5102 liegt bei 1.999 Euro, der IN5104 und der IN5106 kosten laut Liste 3.199 Euro plus Mehrwertsteuer. Die Geräte sind ab voraussichtlich Ende Juli 2008 im Fachhandel erhältlich.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen