-->

LG 34WN780: Neuer UWQHD-Monitor mit Ergo-Standfuß

Der 34-Zöller tritt mit IPS-Panel, FreeSync-Unterstützung und umfangreichen Verstellmöglichkeiten an

Der südkoreanische Elektronikhersteller LG hat mit dem 34WN780 einen neuen 34-Zoll-Bildschirm im Sortiment, der auf ein IPS-Panel mit UWQHD-Auflösung (3440 x 1440 Pixel, 21:9) setzt und maximal 75 Hz Bildwiederholrate erreicht. Die Farbtiefe beläuft sich auf 8 Bit, die Reaktionszeit auf 5 ms (Grau zu Grau) und die typische Helligkeit auf 300 cd/m². Letztere befeuert die ebenfalls beworbene HDR10-Unterstützung, die entsprechend mäßig ausfallen dürfte. Blaulichtfilterung und flimmerfreie Hintergrundbeleuchtung versprechen augenschonende Sessions.

LG 34WN780 (Bild: LG)
34WN780: UWQHD-Display mit Ergo-Stand, FreeSync und guter Ergonomie (Bild: LG)

Das Datenblatt der deutschen Produktseite scheint in Teilen allerdings noch fehlerhaft zu sein, wird doch ein IPS-untypisch hoher Kontrast von 2500:1 angegeben, der eher zu VA-Panels passen würde. Da IPS mehrfach genannt wird, gehen wir davon aus, dass die Kontrastangabe falsch ist, und versuchen das mit LG noch aufzuklären. Schlüssig wirken wiederum eine laut Datenblatt 99-prozentige sRGB-Abdeckung und der Hinweis, dass zwei interne 7-Watt-Lautsprecher mit MaxxAudio am Start sind. Anschlussseitig stehen zwei HDMI-Eingänge, ein DisplayPort 1.4, ein USB-3.0-Hub und ein Kopfhörerausgang bereit.

Der 34-Zöller kann gedreht, geneigt und in der Höhe verstellt werden, wobei der prägnante Ergo-Standfuß einfach am Schreibtisch verschraubt wird und obendrein ein Aus- bzw. Einfahren des Monitors erlaubt. Für das eine oder andere Spielchen zwischendurch gewährleistet FreeSync-Unterstützung einen Tearing-freien Ablauf – allerdings wahrscheinlich ohne LFC („Low Framerate Compensation“) und somit nur in einer eingeschränkten Range von 48 bis 75 Hz. Wer möchte, kann über einen Schwarzstabilisator im OSD zudem dunkle Areale in Games aufhellen.

8%
LG 34WN780-B UltraWide Ergo IPS, 3440x1440, 21:9, 300nit, 1000:1, sRGB>99%, HDMIx2, DPx1, USB-A x2, USB-B x1 Eingang; HDR10; AMD FreeS. ync; Lautsprecher 2 X7 W; verstellbar, Schwarz
(948 Kundenrezensionen)
579,00 €
Preis: 504,68 €
(Stand von: 20.05.2022 14:00 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)

Preis inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Mit 37 kWh pro 1000 Stunden im SDR- und 49 kWh pro 1000 Stunden im HDR-Betrieb wird der LG 34WN780 in die neue EU-Energieeffizienzklasse G (PRAD-News) eingestuft. Vereinzelt ist das Display bereits im deutschen Onlinehandel lieferbar und startet bei 599 Euro Straßenpreis.

Spezifikationen des LG 34WN780

Panel-TypIPS
Auflösung3440 x 1440 Pixel (UWQHD)
Diagonale34 Zoll
Pixeldichte109 ppi
Farbtiefe8 Bit
Bildwiederholrate75 Hz
Leuchtdichte300 cd/m² (typ.)
Reaktionszeit (G2G)5 ms
KontrastverhältnisIn Klärung
Schnittstellen2 x HDMI
1 x DisplayPort 1.4
2 x USB 3.0 (Downstream)
1 x USB 3.0 (Upstream)
1 x Kopfhörerausgang
ErgonomieNeigung, Drehung, Höhenverstellung, Blaulichtfilter, flimmerfreies Backlight, Ergo-Standfuß
Sync-TechnologieFreeSync (wahrscheinlich ohne LFC)
HDR-UnterstützungHDR10
SonstigesZwei interne 7-Watt-Lautsprecher mit MaxxAudio

Weiterführende Links zum Thema

Monitor Deals des Tages

LG Ergo-, Ultrawide- und Business-Monitore

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon *

Allgemeiner Hinweis

Ausstattung und Eckdaten von neuen Produkten können vorläufig oder fehlerhaft sein und sich bis zum offiziellen Erscheinen noch (teils massiv) ändern. Das gilt für offizielle Datenblätter und Produktseiten genauso wie für Details aus inoffiziellen Quellen. PRAD versucht ein Auge auf Änderungen zu haben und in Form von Nachträgen darüber zu berichten. Entsprechende sachdienliche Hinweise aus Leserkreisen sind immer gern gesehen und werden dankbar angenommen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

67%
gefällt es
Daniel Boll

… treibt den PRAD-Texten als Lektor die Fehler aus und kümmert sich außerdem um News sowie Top-10-Artikel. Seit 2015 gehört er zum Team und findet nach wie vor, dass ein flüssiger Schreibstil wichtig zum Verstehen komplexer Inhalte ist.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!