LG: Apple-TV-App für 2018er- und 2019er-Fernseher

Besitzer zahlreicher Modelle können ab sofort oder absehbar Streaming-Inhalte des US-Konzerns buchen

(Originalmeldung vom 04.02.2020, 12:22 Uhr) Der südkoreanische Elektronikriese LG hat seine 2019 veröffentlichten TV-Geräte-Reihen SM95, SM90, SM86 und SM85 mit einer App für Apple TV ausgestattet. Darüber lassen sich aktuelle Filme und Serien buchen oder Inhalte des Ende 2019 gestarteten Videostreaming-Dienstes Apple TV+ anschauen. Letzterer ist noch nicht besonders umfangreich, da sich der US-Konzern auf eigens produzierte Angebote konzentriert, darunter die Dramaserie The Morning Show mit Jennifer Aniston, Reese Witherspoon und Steve Carell in den Hauptrollen.

LG 49SM90007LA (Bild: LG)
49SM90007LA: Eines von vielen Modellen, die ab sofort mit der Apple-TV-App aufwarten (Bild: LG)

Im Gegenzug zur noch dürftigen Inhaltsauswahl des Dienstes verlangt Apple allerdings eine im Vergleich zu Amazon Prime Video, Netflix und anderen Mitbewerbern sehr moderate Monatsgebühr von 4,99 Euro, wobei eine kostenlose 7-Tage-Schnupperphase möglich ist. Apple TV mit integriertem Apple TV+ ist über den Home-Launcher der LG-Fernseher zugänglich. Noch in diesem Monat sollen auch SM82- und (ausgewählte) UM7-Modelle mit der App bedacht werden. Irgendwann 2020 folgt dann sogar ein Update für 2018er-Geräte des Herstellers.

Park Hyoung-sei, Präsident von LG Home Entertainment, wird wie folgt zitiert: „LG bietet dank technologischer Innovationen, die auf die Bereitstellung qualitativ hochwertiger TV-Formate sowie hohe Benutzerfreundlichkeit abzielen, weiterhin ein einzigartiges Home-Entertainment-Erlebnis. Mit der Einführung der Apple-TV-App und Apple TV+ auf weiteren TV-Modellen beweisen wir einmal mehr unser Streben, die Bedürfnisse der Verbraucher zu erfüllen und somit den Mehrwert unserer Produkte zu steigern.“ Zuletzt hatte das Unternehmen Mitte 2019 Apple AirPlay 2 und Apple HomeKit für diverse TVs nachgeliefert (siehe PRAD-News LG: AirPlay 2 und HomeKit für 2019er-TV-Modelle mit KI).

(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Die für dieses Jahr geplanten LG-Neuheiten werden ab Werk AirPlay 2 und HomeKit unterstützen sowie die Apple-TV-App an Bord haben (siehe PRAD-News LG stellt neues 8K OLED und NanoCell TV-Angebot für 2020 vor).

Nachtrag (21.08.2020, 11:48 Uhr): LG hat die Apple-TV-App nun auch für 2018er-Fernseher nachgereicht. Sollte sie im App-Store nicht verfügbar sein, wird Nutzern empfohlen, die Firmware des TV-Geräts zu aktualisieren. (Quelle: FlatpanelsHD)

Prad - Inside Display Technologies
Bestpreis bei Coolblue ( Anzeige)

LG UltraFine OLED Pro 32EP950-B

Prad - Inside Display Technologies
Bestpreis bei Coolblue ( Anzeige)

LG UltraWide 34WN700-B

Nachtrag (02.11.2021, 11:15 Uhr): Wer einen LG-Fernseher mit 4K oder 8K und ab Baujahr 2016 sein Eigen nennt, soll sich zwischen dem 15. November 2021 und 13. Februar 2022 eine dreimonatige Gratisphase für den Streamingdienst Apple TV+ sichern können. Interessenten finden das Angebot ab dem genannten Stichtag im LG-Content-Store des TV-Geräts bzw. über einen Klick auf ein spezielles Werbebanner. Laut LG werde das Ganze in über 80 Ländern bereitstehen, wozu wahrscheinlich auch Deutschland zählen dürfte.

Nachtrag (09.12.2021, 10:40 Uhr): Apple TV+ kann nun auch nativ auf Panasonic-Fernsehern ab Modelljahr 2017 und mit My Home Screen genutzt werden. Eine genaue Geräteübersicht bietet der Hersteller in seinem Presseportal.

Weiterführende Links zum Thema

Fernseher-Suche – finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernseher-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Fernseher-Bestseller bei Amazon

Amazon Blitzangebote

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es
Daniel Boll

… treibt den PRAD-Texten als Lektor die Fehler aus und kümmert sich außerdem um News sowie Top-10-Artikel. Seit 2015 gehört er zum Team und findet nach wie vor, dass ein flüssiger Schreibstil wichtig zum Verstehen komplexer Inhalte ist.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!