LG nennt Preise und Verfügbarkeit der NanoCell-TVs

Künstliche Intelligenz (KI/AI) und die Integration von Amazon und Apple sorgt für vielfältige Anwendungsmöglichkeiten

0
1801

LG Electronics (LG) bringt 2019 eine ganze Reihe neuer LCD-TVs mit NanoCell-Technologie und LED-Hintergrundbeleuchtung auf den Markt. Diese neuen Fernsehgeräte werden unter der Bezeichnung NanoCell TV eingeführt. Den Begriff NanoCell verwendet LG bei den Fernsehern – bei Monitoren findet der Begriff Nano-IPS Verwendung. Die LEDs erhalten eine Beschichtung, die überflüssige Wellenlängen des Lichts absorbieren. Dadurch wird die Farbreinheit erhöht und ein größerer Farbraum ermöglicht. Außerdem ist NanoCell ein Marketing-Begriff: „NanoCell Color“ steht für verbesserte Bildqualität und hohe Farb- und Helligkeitsstabilität auch bei weiten seitlichen Blickwinkeln, „NanoCell Accuracy“ für präzise Reproduktion von Farben und „NanoCell Design“ für einen eleganten Look mit extrem schmalen Rahmen und hochwertige Materialien.

LG Flaggschiff SM99
LG-Flaggschiff SM99 (Bild: LG)

Die LG-NanoCell-TVs bieten zudem mit den Alpha-Prozessoren eine verbesserte Bild- und Tonqualität auf der Basis von Deep-Learning-Algorithmen. Künftiges Flaggschiff der neuen NanoCell-Reihe wird das Modell SM99 mit einer Bilddiagonale von 75 Zoll, 8K-Auflösung und dem neuen Hochleistungsprozessor Alpha 9 Gen 2 sein, das aber erst im zweiten Halbjahr auf den deutschen Markt kommen wird. Technische Basis aller NanoCell-TVs, außer dem 8K-Modell SM99, ist der gegenüber dem Vorgänger weiter verbesserte Alpha-7-Gen-2-Prozessor. Dieser optimiert die Bilddarstellung von Inhalten bis hinauf zur nativen 4K-Auflösung und in unterschiedlichen HDR-Formaten wie Dolby Vision, HDR10 Pro, HLG und Advanced HDR by Technicolor. Zur verbesserten Darstellung tragen zudem „True Color Accuracy“ (17³ LUT) und die vierstufige Rauschreduzierung bei.

Doch nicht nur beim Bild will LG überzeugen, auch beim Klang wurde weiter optimiert. AI-Sound rechnet herkömmlichen 2.0-Stereoton auf virtuellen 5.1-Surroundsound hoch und kann neben der AI-basierten Klangoptimierung zudem auf Dolby-Atmos-Decoding zurückgreifen. Der Alpha 7 Gen 2 sorgt darüber hinaus für eine klare Sprachwiedergabe beispielsweise in Filmdialogen oder Nachrichtensendungen. Lediglich bei der NanoCell-Einsteigerserie SM8200 (mit Bildschirmdiagonalen von 65, 55 und 49 Zoll) kommt ein „normaler“ Quad-Core-Prozessor zum Einsatz. Dieser unterstützt „4K Active HDR“ und DTS-Virtual:X-Surroundsound – auf „AI Picture“ und „AI Sound“ müssen seine Besitzer verzichten.

Alle neuen NanoCell-TV-Geräte verfügen darüber hinaus über den integrierten Google-Assistenten sowie Amazon Alexa, die im Laufe des Jahres als Software-Update nachgerüstet wird. Möglich macht dies die LG-Magic-Remote-Fernbedienung, über deren integriertes Mikrofon auf Knopfdruck die Spracheingabe erfolgt. Hinzu kommt die Unterstützung für Apple AirPlay 2 – ebenfalls als Software-Update im Laufe des Jahres.

Verfügbarkeit und Preise (UVP in Euro) der neuen NanoCell-TV-Geräte im Überblick

65SM98007LA verfügbar ab Mai 2019 für 2.299 Euro

55SM98007LA verfügbar ab Mai 2019 für 1.699 Euro

75SM9000PLA verfügbar ab Mai 2019 für 2.999 Euro

65SM90107LA verfügbar ab April 2019 für 1.999 Euro

55SM90107LA verfügbar ab Mai 2019 für 1.499 Euro

49SM90007LA verfügbar ab Mai 2019 für 1.199 Euro

75SM8610PLA verfügbar ab Mai 2019 für 2.499 Euro

65SM86007LA verfügbar ab April 2019 für 1.799 Euro

55SM86007LA verfügbar ab April 2019 für 1.299 Euro

49SM86007LA verfügbar ab April 2019 für 1.099 Euro

65SM8500PLA verfügbar ab Mai 2019 für 1.699 Euro

55SM8500PLA verfügbar ab Mai 2019 für 1.199 Euro

49SM8500PLA verfügbar ab Mai 2019 für 999 Euro

65SM82007LA verfügbar ab Mai 2019 für 1.499 Euro

55SM82007LA verfügbar ab Mai 2019 für 999 Euro

Weiterführende Links zum Thema

Fernseher-Suche – finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernseher-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Fernseher-Bestseller bei Amazon

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

80%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen