LG: Neue Anzeichen für Umstellung auf OLED-Produktion

Entlassungen und Umstrukturierungen in verschiedenen Unternehmensbereichen

1
501

Im vergangenen Juli berichteten wir über Pläne des südkoreanischen Herstellers LG, auf lange Sicht seine Massenproduktion von LCD- auf OLED-Panels umstellen zu wollen. Nun gibt es neue Indizien für das Vorhaben, wurden doch zuletzt zahlreiche, teils hochrangige Mitarbeiter entlassen – betroffen sind Bereiche wie Marketing, Forschung und Sales. Dahinter stecken vermutlich Bestrebungen, Abteilungen zu entschlacken und für die kommenden OLED-Schritte umzustrukturieren.

LG 88Z9PLA (Bild: LG)
LGs aktuell größter OLED-Fernseher 88Z9PLA mit 88 Zoll und 8K-Auflösung (Bild: LG)

Derweil hat LG anscheinend noch mit Anlaufschwierigkeiten in Sachen OLED-Massenproduktion zu kämpfen: Berichten zufolge sei die Ausbeute in der OLED-Fabrik im chinesischen Guangzhou mit 50 bis 60 Prozent unerwartet gering. Der Hersteller erhoffe sich nun, die angestrebten Produktionsziele bis Anfang 2020 erfüllen zu können. Für 2021 sei eine OLED-Substrat-Kapazität von 90 000 Stück pro Monat angedacht. Aktuelle betrage sie 60 000 Stück monatlich.

Mitbewerber wie Samsung sind hier deutlich zurückhaltender: Die Südkoreaner setzen ihre QD-OLED-Massenfertigung fürs 1. Quartal 2021 an und gehen von zunächst 30 000 Substraten pro Monat aus. Fairerweise muss natürlich angemerkt werden, dass es sich bei QD-OLED um eine brandneue Technologiesymbiose handelt, bei der noch diverse Kinderkrankheiten (Stichwort: Blaue Leuchtdioden) gelöst werden müssen. (Quellen: Caschys Blog und OLED-Info)

Weiterführende Links zum Thema

Fernseher-Suche – finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernseher-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Fernseher-Bestseller bei Amazon

Fernseher zu Bestpreisen bei Saturn

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

1 KOMMENTAR

  1. Das klingt für mich ehr nach ganz klassichen Sparmaßnahmen, ohne direkten Zusammenhang mit einer Technik-Umstellung.
    Ich meine, welcher Marketing-Profi wäre denn nicht flexiebel genug die Werbung von LCD auf OLED umzustellen?
    Bei der Forschung kann ich es noch nachvollziehen, aber nicht beim Marketing.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen