LG zeigt biegsames 4K-OLED-Display mit 65 Zoll (Update)

Außerdem gibt es Neuheiten wie einen faltbaren Dual-Screen und einen holografischen Smartphone-Bildschirm

0
588

(Originalmeldung vom 05.08.2020, 13:29 Uhr) Im Rahmen der Display Week 2020, die Corona-bedingt nur virtuell stattfindet, hat der südkoreanische Elektrikhersteller LG einige seiner aktuellen Bildschirmtechnologien präsentiert. Allen voran ist hier ein neuartiges Display mit biegsamem OLED-Panel zu nennen, der je nach Bedarf flach oder mit einer Wölbung von bis zu 1000 R verwendet werden kann. Der Nutzer kann die Krümmung dank des flexiblen Materials also selbst bestimmen. Es handelt sich der bisher noch dünnen Infolage nach um einen 65-Zöller mit 4K-Auflösung (3840 x 2160 Pixel). Ob es sich um eine reine Machbarkeitsstudie handelt oder absehbar mit einer Marktreife gerechnet werden darf, ist noch ungewiss.

Gleiches gilt für ein vorgestelltes Dual-Screen-Gerät mit 13,3 Zoll großem faltbaren OLED-Touchscreen samt Active-Pen-Unterstützung. Der Bildschirm kann wahlweise zweigeteilt genutzt werden, sodass im unteren Bereich etwa eine Touchtastatur eingeblendet wird. Laut den Eckdaten löst das Display mit 2048 x 1536 Bildpunkten auf und erzielt ein Kontrastverhältnis von 100 000:1. Der DCI-P3-Farbraum wird zu 95 Prozent abgedeckt. Die typische Leuchtdichte wird auf 300 cd/m² beziffert.

Der schon aus dem vergangenen Jahr bekannte 55-Zöller mit transparentem OLED-Panel (siehe PRAD-News LG: Transparentes OLED-Display mit 55 Zoll und UV-Schutz) ist auf der Display Week 2020 ebenfalls wieder mit von der Partie. Dass er Touch-Unterstützung bietet, war schon länger klar. Neu ist hingegen, dass die Auflösung des gezeigten Prototyps lediglich 1920 x 1080 Bildpunkte (Full HD) beträgt. Außerdem wurden der ausrollbare LG OLED TV R (PRAD-News) und ein ebenfalls rollbares Automobil-Display mit OLED, 12,8 Zoll und 1888 x 1728 Bildpunkten präsentiert.

Damit nicht genug, zeigte LG unter anderem ein 6 Zoll großes Light-Field-OLED-Display mit 3D-Effekt, das vermutlich den Smartphone-Sektor anvisieren soll, und den Prototyp eines transparenten, in die Windschutzscheibe integrierten Fahrzeug-Dashboards. Unten vermitteln ein paar Videos einen ersten Eindruck von den Neuheiten. (Quelle: Golem)

Nachtrag (10.08.2020, 14:01 Uhr): Auf der Display Week 2020 war ein neuer QD-OLED-Prototyp von BOE zu sehen. Das Panel setzt folglich unterstützend auf Quantum-Dots, misst 13,6 Zoll, erzielt bis zu 120 cd/m² und löst mit 1920 x 1080 Bildpunkten auf. (Quelle: OLED-Info)

Nachtrag (11.08.2020, 13:28 Uhr): Ebenfalls von BOE präsentiert wurde ein ausrollbarer OLED-Prototyp mit Full-HD-Auflösung und 12,3 Zoll, der mehr als 100 000 Rollzyklen überstehen können soll. (Quelle: OLED-Info)

Nachtrag (25.08.2020, 13:47 Uhr): Der taiwanische Hersteller Innolux hat einen 55 Zoll großen Mini-LED-Prototyp enthüllt, der ein- bzw. ausrollbar ist und hohe Helligkeits- sowie Kontrastwerte verspricht. (Quelle: MicroLED-Info)

SID 2020: LG Display Unlimited Design Freedom

Video abspielen: Das Video wird von YouTube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Sobald das Video abgespielt wird, werden Cookies von Dritten gesetzt, womit Sie sich einverstanden erklären.

SID 2020: Biegsamer 4K-Monitor und weitere Neuheiten von LG

SID 2020: LG Display Enhanced User Experience

Video abspielen: Das Video wird von YouTube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Sobald das Video abgespielt wird, werden Cookies von Dritten gesetzt, womit Sie sich einverstanden erklären.

SID 2020: Light-Field-OLED und Fahrzeug-Dashboard von LG

Weiterführende Links zum Thema

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!