Mitsubishi stellt FullHD-Projektor FL7000U vor

0
34

Mit dem FL7000U bringt Mitsubishi Electric im Februar seinen ersten professionellen Präsentationsprojektor mit FullHD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Punkten auf den Markt.

Die Helligkeit soll bei 5.000 ANSI Lumen liegen, was auch für große Räume ausreichen soll. Der benötigte Lüfter soll mit 29 Dezibel im „Low-Mode“ dennoch relativ leise sein. Die Lebensdauer der Projektorlampe gibt Mitsubishi mit bis zu 4.000 Stunden an. Das mitgelieferte Objektiv ermöglicht Bilddiagonalen zwischen 1,5 und 6,35 Metern.

Mitsubishi FL7000U mit FullHD-Auflösung (Bild: Mitsubishi Electric)

Eine Split-Screen-Funktion erlaubt das zeitgleiche Anzeigen zweier Bilder auf dem FL7000U nebeneinander. Dabei können die Bilder über zwei verschiedene Singalquellen zugespielt werden. Gesteuert werden kann der Projektor über eine RJ-45-Netzwerkschnittstelle.

Angeschlossene Geräte und PCs können den Beamer u.a. über einen digitalen DVI-D-Eingang mit HDCP-Unterstützung oder einen der fünf BNC-Anschlüsse mit Bildern versorgen. Diese zeigt der FL7000U dann im sRGB-Standard an wie auf dem PC an.

Für spezielle Aufstellungsorte sind für den Projektor optionale Wechselobjektive erhältlich. Vor einem Diebstahl warnt ein akustischer Alarm, der beim unbefugten Versuch, den Projektor von der Deckenhalterung zu entfernen, aktiviert wird.

Ein nettes Schmankerl stellt das individuell programmierbare und beim ersten Hochfahren erscheinende Startlogo dar, für das zum Beispiel das Firmenlogo verwendet werden kann. Der Mitsubishi FL7000U kommt für einen Preis von rund 12.000 Euro in den Handel.

Als weitere Eingänge sind ein D-Sub-Eingang und -Ausgang, Video- und S-Video-Eingänge, ein USB-Anschluss und diverse Audioeingänge vorhanden.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen