MSI bringt Touchscreen-PC auf den Markt

0
27

Der „NetOn“ genannte PC gibt es in 16 und 18,5 Zoll, wobei beide mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixel aufwarten können. Beide Versionen haben Gehäuseabmessungen von 550 x 420 x 65 mm. Auch beim Prozessor haben die beiden Versionen keine Unterschiede, so haben beide einen Intel Atom N270 mit 1,60 GHz spendiert bekommen, welchem der 945GSE+ICH7M also Grafikchip zur Seite steht. Der große Unterschied zwischen den beiden Modellen liegt nur beim Display. So hat nur die 18,5″ Variante einen LED-Touchscreen von MSI bekommen.

Touchscreen-PC „NetON“ von MSI (Bild: MSI)

Beide All-in-One-PC’s besitzen zudem einen VGA-Anschluss, um einen externen Monitor anzuschließen, 1GB DDR2-RAM, eine 160GB SATA-Festplatte, WLAN 802.11b/g, Gigabit-LAN, einen 4-in-1-Kartenleser, welcher XD, SD, MMC und MS- Karten verarbeiten kann, sowie eine 1,3 Megapixel-Kamera und gegen Aufpreis eine DVB-T-Karte und einen Super-Multi-Slot-in-DVD-Brenner.

Um weitere Peripherie-Geräte anschließen zu können, bringt der NetOn 4 USB 2.0 Ports mit. Zudem gibt MSI an, dass man sich, um das Gerät möglichst flach zu gestalten, für ein externes 300Watt Netzteil entschieden hat.

Als Betriebssystem kann man sich zwischen Suse Linux, Windows XP Home und Windows Vista Basic entscheiden. Preislich wird die 16-Zoll Version mit Windows XP rund 499,00 € kosten, die 18-Zoll Variante mit Touchscreen soll für 599,00 € verkauft werden. Interessenten müssen sich allerdings noch bis Ende Januar gedulden, da laut MSI der „NetOn“ erst dann verfügbar sein wird.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen