Neue EU-Energielabels verzögern Alienware-Monitore

Dell äußerte sich außerdem zum Thema G-Sync Ultimate und DisplayHDR 600

0
375

Kürzlich kündigte Dell an, dass mit den Gaming-Monitoren Alienware AW2521H (PRAD-News), Alienware AW2721D und Alienware AW3821DW (PRAD-News) hierzulande erst im März 2021 gerechnet werden könne, wohingegen die Modelle in den USA und diversen anderen Ländern bereits ab November 2020 erhältlich sein sollen. Wir fragten daher beim Unternehmen nach den Gründen und erhielten nun eine Rückmeldung.

Dell Alienware AW2721D (Bild: Dell)
AW2721D: Der 27-Zöller tritt mit neuem EU-Energielabel an (Bild: Dell)

Demnach wartet Dell neue EU-Energieverbrauchskennzeichnungen ab, die am 1. März 2021 eingeführt werden und strengere Kritieren mit sich bringen. Fortan werden Geräte wieder in die Energieeffizienzklassen A bis G unterteilt, ohne Zwischenstufen mit Pluszeichen. Einstufungen wie A+++ oder A+ werden also mittelfristig komplett gestrichen. Zu Beginn sei zu erwarten bzw. explizit geplant, dass es vorerst kein Elektronikprodukt mit neuer A-Klasse, sondern bestenfalls mit B-Einstufung geben werde. Dies soll Herstellern einen Anreiz geben, effizientere Produkte zu entwickeln.

Dell scheint es also wichtig zu sein, dass die genannten Alienware-Modelle bereits den neuen Energielabel- bzw. Strombedarfsrichtlinien entsprechen. Welche Energieklassen konkret angepeilt werden, wurde derweil nicht kommuniziert – wir haken diesbezüglich noch mal bei der Pressestelle nach und geben über einen Nachtrag dieser Meldung Bescheid, sobald wir Näheres wissen.

Eine andere Unklarheit abseits des Erscheinungstermins kam übrigens aus Leserkreisen hinsichtlich der G-Sync-Ultimate-Funktionalität auf. Gemeinhin wird angenommen, dass NVIDIA das Feature nur für solche Bildschirme freigibt, die mindestens eine Maximalhelligkeit von 1000 cd/m² und somit DisplayHDR 1000 bieten. Genau dieser Eindruck wird auch auf einer offiziellen G-Sync-Produktseite erweckt. Laut Dell sei das allerdings tatsächlich keine zwingende Grundvoraussetzung – es handle sich um keinen Standard mit festen Richtlinien. Daher würden eben auch die obigen Alienware-Modelle mit DisplayHDR 600 über G-Sync Ultimate verfügen.

Weiterführende Links zum Thema

Tipp: BenQ PD-Serie – Monitore für Grafiker, Architekten und 3D-Artists

PRAD Deals des Tages

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!