Panasonic bringt Dolby-Atmos-Soundbar für Spieler

Der 80-Watt-Klanggeber unterstützt darüber hinaus DTS:X und DTS Virtual:X

0
220

Mit der Sound Slayer HTB01 veröffentlicht der japanische Elektronikkonzern Panasonic in Kürze eine speziell an PC- und Konsolenspieler gerichtete 2.1-Soundbar im Handel. Zwei jeweils 25 Watt starke Lautsprecher werden von einem integrierten 30-Watt-Subwoofer unterstützt und können virtuelle Surround-Sound-Kulissen erzeugen. Zu diesem Zweck sind mit Dolby Atmos, DTS:X und DTS Virtual:X gleich drei entsprechende 3D-Audio-Formate am Start.

Panasonic Sound Slayer HTB01 (Bild: Panasonic)
Sound Slayer HTB01: Gaming-Soundbar mit 80 Watt Gesamtleistung (Bild: Panasonic)

Sound-Modi wie „Rollenspiel“, „First-Person-Shooter“, „Musik“ und „Kino“ erlauben eine Anpassung der Klangkulisse an den jeweiligen Einsatzzweck. Via Bluetooth lassen sich bis zu acht externe Endgeräte, darunter auch Smartphones und Tablets, mit der Soundbar verbinden. Das Schnittstellenangebot umfasst außerdem einen HDMI-Ausgang (mit ARC), einen HDMI-Eingang und einen optischen Audio-Eingang. 4K- und HDR-Passthrough werden ebenfalls unterstützt.

In Betrieb genehmigt sich die 1,8 kg schwere Panasonic Sound Slayer HTB01 laut Datenblatt 24 Watt. Die Abmessungen der Neuheit betragen 431 x 52 x 132 mm (B x H x T). Das Modell erscheint diesen Monat im Handel und hat einen UVP von 299 Euro. Eine Vorbestellmöglichkeit gibt es nachfolgend.

Spezifikationen der Panasonic Sound Slayer HTB01

Typ 2.1-Soundbar
Ausgangsleistung Soundbar 50 Watt
Subwoofer 30 Watt, integriert
Surround-Formate Dolby Atmos, DTS:X und DTS Virtual:X
Schnittstellen (u. a.) Bluetooth
HDMI mit ARC, 4K- und HDR-Passthrough
Optischer Audio-Eingang
HDR-Unterstützung Ja

Weiterführende Links zum Thema

PRAD Deals des Tages

Fernseher-Suche – finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernseher-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Fernseher-Bestseller bei Amazon

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!