Panasonic BT-3DL2550: Professioneller 3D-Monitor mit IPS-Panel

0
8

Nicht nur bei TVs, sondern auch bei Monitoren sehen viele Hersteller die dreidimensionale Bilddarstellung als die neue Zukunftstechnologie schlechthin. Panasonic will sich diesem zunehmenden Trend nicht entziehen und wird auf der kommenden NAB Show 2010 in Las Vegas seinen ersten 3D-Monitor mit IPS-Panel vorstellen.

Panasonic BT-3DL2550: Der 3D-Monitor im schicken Aluminiumgehäuse bietet dank eines IPS-Panels eine unvergleichliche Farbbrillanz bei der dreidimensionalen Bilddarstellung (Foto: Panasonic)

Das rund 25,5 Zoll große Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln richtet sich voll und ganz an die gehobenen Ansprüche von professionellen Grafikern. Dank seines IPS-Panels bietet es bei einem Betrachtungswinkel von 178 Grad unverfälschte Farben und soll sogar den NTSC-Farbraum bis zu 102 Prozent abdecken. Eine Farbbrillanz, welche dank der Verwendung von Polarisationsfiltern auch bei der dreidimensionalen Bilddarstellung erreicht werden soll. Zudem verspricht Panasonic eine 10-bittige Verarbeitung der Bilddaten.

Abgerundet wird dieses Bild von den verwendeten Anschlussmöglichkeiten: Neben dem obligatorischen DVI-Anschluss, wird das Gerät auch zwei Dual Link HD-SDI-Schnittstelle (High Definition Serial Digital Interface) besitzen. Diese ermöglichen die professionelle Datenübertragung von HD-Inhalten im 2K-Format und den direkten Anschluss von 3D-Kameras.

Des Weiteren wird das Gerät im zeitlosen Aluminiumgehäuse fünf programmierbare Funktionstaten bieten, um einen schnellen Wechsel zwischen bevorzugten Darstellungsmodi zu gewährleisten. Zwei Polfilterbrillen sind ebenfalls im Lieferumfang enthalten. Erste Geräte sollen bereits ab September 2010 zu einem Preis von 9.900,00 US-Dollar (rund 7.215,00 Euro) erhältlich sein.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen