Panasonic mit zwei neuen Plasma-Displays

0
39

Mit dem 65 Zoll großen TX-P65V10 und dem 58 Zoll großen TX-P58V10 erweitert Panasonic sein Programm für Plasma-Fernsehgeräte der zwölften Generation um zwei weitere Produkte. Beide Schirme besitzen eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und weisen dank neuestem neoPDP-Panel einen gesenkten Stromverbrauch bei verbesserter Reaktionszeit und erhöhtem Kontrastverhältnis. Das Kontrastverhältnis konnte somit auf beachtliche 40.000:1 angehoben werden, während die Reaktionszeit lediglich bei kümmerlichen 0,001 Millisekunden liegt. Bildmaterial im DivX- und 24p-Format wird ebenfalls unterstützt.

TX-P65V10: Fernsehgenuss auf 65 Zoll (Foto: Panasonic)

Auf der Anschlussseite finden sich vier HDMI-, zwei SCART- und jeweils ein Komponenten-, VGA-, S-Video- und Composite-Anschluss wider und dürfte somit kaum Wünsche offen lassen. Ein DVB-S2/-T-Tuner und Kartenleser, welcher das Abspielen von Videos im AVCHD und AVCHD Lite Format unterstützt ist ebenfalls integriert. Zusätzliche Features wie DNLA-Client und VIERA Link für eine drahtlose Steuerung sämtlicher HiFi-Komponenten runden das Bild ab. Dank VIERA CAST können Nutzer zudem bequem vom heimischen Sofa im Internet surfen.

Ein genauer Verkaufsstart für Europa steht allerdings noch nicht fest. In Japan befinden sich Panasonics neueste Plasma-Displays jedoch schon im Einzelhandel, weshalb man wohl mit einer Veröffentlichung hierzulande bis zum Ende des Jahres rechnen dürfte.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen