Schwarzwerte: WOLED vs. QD-OLED vs. LCD (Video)

TFT Central hat sich die Mühe gemacht, den Einfluss des Panel-Typs und der Panel-Beschichtung auf die Schwarzwerte umfassend zu untersuchen

Die Kollegen von TFT Central haben einen interessanten Artikel samt Video veröffentlicht, in dem sie auf den Einfluss von Panel-Typen und Panel-Beschichtungen auf die Schwarzdarstellung eingehen. Zu diesem Zweck führten sie umfangreiche Tests an WOLED-, QD-OLED- und LCD-Bildschirmen durch, darunter die Modelle ASUS ROG Swift PG49WCD (PRAD-News), Dough Spectrum Black 27″ (PRAD-News) und LG 38GL950G (PRAD-Test).

The OLED Black Depth Lie - When Panel Type and Coating Matters

Video abspielen: Das Video wird von YouTube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Sobald das Video abgespielt wird, werden Cookies von Dritten gesetzt, womit Sie sich einverstanden erklären.

WOLED, QD-OLED und LCD: Einflussfaktoren auf Schwarzwerte im Test

Zu den Erkenntnissen der Testreihen gehört beispielsweise, dass sämtliche OLED-Varianten in dunkler Umgebung hervorragende Schwarzwerte liefern, jedoch spätestens bei hellen Bedingungen beginnen, die Segel zu streichen. QD-OLED leide dann besonders (und mehr als WOLED), was unter anderem an der Quantum-Dot-Schicht liege. Schwarz wirke unter diesen Umständen eher gräulich. Die zweite QD-OLED-Generation, die etwa beim PG49WCD eingesetzt wird, weise zwar diesbezüglich Verbesserungen auf, doch gebe es die Problematik dort weiterhin.

Wenig überraschend landet VA-Technologie im LCD-Segment auf dem Siegertreppchen und könne unter Umständen sogar QD-OLED dahingehend ausstechen. Allerdings sorgt helles Umgebungslicht auch hier für eine Verringerung der Schwarzwerte. In diesen Fällen hätten glänzende Beschichtungen einen großen Vorteil gegenüber matten Ausführungen. Bei WOLED im Monitorbereich solle man derweil ein mattes Coating bevorzugen, um störende Reflexionen zu vermeiden und den Schwarzwert bestmöglich zu erhalten. Bei WOLED-TVs, die als Fernseher und nicht als PC-Displays fungieren, setze man im Idealfall auf ein Glossy-Panel.

Transparenz: In diesem Artikel können Partnerlinks enthalten sein, die mit einem Sternchen (*) oder als „Anzeige“ gekennzeichnet sind. Durch einen Klick darauf gelangen Sie direkt zum Anbieter, darunter auch Amazon. Sollte ein Kauf zustande kommen, erhalten wir eine kleine Provision, am Preis für Sie als Käufer, ändert sich nichts. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weiterführende Links zum Thema

EIZO Monitore: Beste Bildqualität und 5 Jahre Garantie

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das optimale Display

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es
Daniel Boll

… treibt den PRAD-Texten als Lektor die Fehler aus und kümmert sich außerdem um News sowie Top-10-Artikel. Seit 2015 gehört er zum Team und findet nach wie vor, dass ein flüssiger Schreibstil wichtig zum Verstehen komplexer Inhalte ist.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!