Test LG M2794D: Hybridmodell im 16:9 Format mit vielen Anschlüssen

0
24

Im Verlauf der letzten 12 Monate kristallisierte sich bei Neuvorstellungen im Bereich der Computer-Displays ein Trend hin zu „Hybridmodellen“ heraus. Gemeint sind Bildschirme mit erweiterter Elektronik und zahlreichen Videoeingängen.

LG geht mit dem M2794D noch einen Schritt weiter und präsentiert einen kleinen LCD-TV im 16:9 Format und mit FullHD-Auflösung, der sich auch für die praktische Arbeit am Rechner eignen soll.

LG M2794D: Kleiner LCD-TV im 16:9 Format und mit FullHD-Auflösung. (Foto: LG)

Das Gerät verfügt über ein ganzes Arsenal an Schnittstellen, die einen flexiblen Einsatz unterschiedlichster Zuspieler erlauben. Der Rechner wird über den D-Sub VGA- oder DVI-D-Eingang angeschlossen, während Videoquellen per Composite, S-Video, SCART (FBAS oder RGBs), YPbPr oder HDMI mit dem Display verbunden werden.

Neben den üblichen Tests für Computer-Displays, wird besonders die Elektronik des LG M2794D einer genauen Prüfung unterzogen. Hier soll sich zeigen, ob der kleine LCD-TV mit seinen ausgewachsenen und inzwischen größtenteils ausgereiften Brüdern mithalten kann.

Lesen Sie wie sich der LG M2794D im ausführlichen PRAD Testbericht geschlagen hat.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen