Test TV Panasonic TX-58DXW734

0
2609

Einleitung

Der in 40, 50 und 58 Zoll erhältliche DXW734 markiert Panasonics Einstieg in die HDR-Liga. Die Fernseher der Prime-Serie sind aber nicht nur preislich attraktiv, sie bieten auch eine überdurchschnittlich gute Ausstattung. Wir haben den mit 146 Zentimetern Bilddiagonale größten Vertreter der Modellreihe getestet.

Panasonic Tx 58dxw734 Fernseher Einleitung1
Panasonic TX-58DXW734 im Test: Mit seinen 146 Zentimetern Bilddiagonale ist der Fernseher etwas größer als die meisten Konkurrenten. Zudem punktet er mit einer üppigen Ausstattung. (Foto: Panasonic)
Panasonic Tx 58dxw734 Fernseher Einleitung2
Der flache 58-Zöller aus Panasonics Prime-Serie macht optisch eine gute Figur und wirkt keineswegs billig, auch wenn das Gehäuse hauptsächlich aus Kunststoff besteht. (Foto: Panasonic)

Derzeit kommt man wohl kaum günstiger an einen so großen und HDR-tauglichen Ultra-HD-Fernseher. Der Panasonic TX-58DXW734 bringt aber auch begeisterte TV-Freunde zum Strahlen, bietet er doch vollumfängliche Empfangsmöglichkeiten samt TV-over-IP-Technik. In puncto Bildqualität muss sich der 58-Zöller ebenso wenig vor teureren Fernsehern verstecken. Wo also ist der Haken?

Panasonic Tx 58dxw734 Fernseher Einleitung3
Panasonic Tx 58dxw734 Fernseher Einleitung4
Der TX-58DXW734 bietet als Besonderheit, eine felxible Verstellung der Strandfüße „Switch Design“ (Fotos: Panasonic)

Ausstattung

Viererlei TV-Empfang

Bei Panasonic gibt es praktisch keinen Fernseher mehr, der nicht mit einem Quattro-Tuner aufwartet. Im Gegensatz zu den meisten Empfangseinheiten der Konkurrenz unterstützt dieser nicht nur das herkömmliche Satelliten-, Kabel- sowie digitale Antennenfernsehen (DVB-T2), sondern greift darüber hinaus auf die TV-over-IP-Technik zurück. Dabei fungiert der TX-58DXW734 gleichzeitig als Client und Server. So können Sendungen in Echtzeit über das Netzwerk gestreamt beziehungsweise anderen kompatiblen TV-Geräten und Settop-Boxen bereitgestellt werden. Zudem erlaubt die TV-Anywhere-Funktion die Übertragung des TV-Signals auf ein Tablet oder Smartphone.

Dank des Twin-Konzepts kann währenddessen sogar ein anderes Programm wiedergegeben und/oder via USB aufgenommen werden. Dabei ist man keineswegs auf die frei empfangbaren Sender beschränkt; für Pay-TV-Angebote gibt es nämlich gleich zwei CI+-Slots.

Panasonic Tx 58dxw734 Fernseher Ausstattung1
ie TV-over-IP-Funktion gehört zu Panasonics Spezialitäten. Auf Wunsch speist der TX-58DXW734 die über den Tuner empfangenen TV-Programme ins Heimnetzwerk ein, so dass andere kompatible Geräte darauf zugreifen können.

Ein paar Abstriche muss man allerdings bei den Anschlussmöglichkeiten hinnehmen. Drei HDMI-Eingänge sind in der heutigen Zeit nämlich schon fast zu wenig, zumal nur zwei davon Ultra-HD-Signale mit 3840 x 2160 Pixeln bei 50 oder 60 Bildern pro Sekunde sowie den HDCP-2.2-Kopierschutz beherrschen. Ferner verzichtet der TX-58DXW734 im Vergleich zu den Flaggschiffen wie dem TX-58DXW904 auf die THX-Zertifizierung und die werkseitige Kalibrieroption zur Software-gestützten Farboptimierung.

Angesichts der Ersparnis von rund 2.500 Euro gegenüber dem teureren Bruder ist das aber durchaus verständlich. Die besonders neutral abgestimmten Professionell-Bildmodi bleiben ebenfalls den Topmodellen vorbehalten.

Panasonic Tx 58dxw734 Fernseher Ausstattung2
Panasonic verzichtet beim TX-58DXW734 auf einen vierten HDMI-Eingang, stattet ihn dafür aber mit einer doppelten TV-Empfangseinheit und zwei CI+-Slots aus. Das Anschlussfeld lässt sich mit einer Kunststoffhaube abdecken.

Bedienung

Hoher Bedienkomfort dank Firefox

Auf Panasonics bewährtes Farbmanagement muss man natürlich nicht verzichten – hier lassen sich detaillierte Anpassungen an jedem Farbton vornehmen. Schade finden wir, dass einige Regler nach wie vor in Untermenüs versteckt sind, was die Bildkorrekturen unnötig erschwert. Außerdem gelingt die Navigation durch die zusammenhängenden Gerätemenüs nicht gerade intuitiv. Nichtsdestoweniger besticht das Firefox-Betriebssystem durch hervorragenden Bedienkomfort, was vor allem der aufgeräumten Benutzeroberfläche zu verdanken ist. Sie kann auch personalisiert werden, indem man Lieblingssender oder häufig genutzte Apps an die Startseite pinnt.

Panasonic Tx 58dxw734 Fernseher Bedienung1
Die Fernbedienung von Panasonic hat sich in den letzten Jahren praktisch kaum verändert. Sie liegt gut in der Hand, doch geht es am Cursor-Feld recht eng zu. Den teureren TV-Modellen liegt zusätzlich der Touchpad-Controller bei.
Panasonic Tx 58dxw734 Fernseher Bedienung2
TV-Freunde werden den übersichtlichen Programmführer des Panasonic TX-58DXW734 zu schätzen wissen. Der Guide bietet nicht nur eine praktische Vorschau, sondern auch eine direkte Aufnahmefunktion.
Panasonic Tx 58dxw734 Fernseher Bedienung3
Möchte man mehr über eine Funktion des Fernsehers erfahren, kann man einen Blick in Panasonics digitales Benutzerhandbuch „eHelp“ werfen.

Die populärsten Internetdienste wie Online-Videotheken und Nachrichtenportale finden sich bereits ab Werk auf dem Fernseher. Wem das nicht genügt, der findet im „Apps Market“ zahlreiche weitere Anwendungen zum Herunterladen. Der via USB und Netzwerk fütterbare Mediaplayer macht ebenfalls eine gute Figur, spielt er doch die meisten Dateiformate korrekt ab – einzig DivX-Clips bleiben nach wie vor auf der Strecke.

Panasonic Tx 58dxw734 Fernseher Bedienung4
Auf der Firefox-Oberfläche dominieren runde Icons, die zur erstklassigen Übersichtlichkeit beitragen. Die wichtigsten Smart-TV-Apps sind bereits ab Werk auf dem Panasonic TX-58DXW734 installiert.
Panasonic Tx 58dxw734 Fernseher Bedienung5
Persönliche Note: Im Auslieferungszustand sieht die Startseite des TX-58DXW734 noch sehr trist aus, sie kann aber einfach um Lieblingssender und Apps erweitert werden.
Panasonic Tx 58dxw734 Fernseher Bedienung6
Um zum Beispiel einen TV-Sender an die Startseite zu pinnen, muss man auf der Fernbedienung lediglich die Taste „Option” betätigen. Das funktioniert auch in den Smart-TV-Apps.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen