Test TV Samsung UE55HU7590

2
593

Einleitung

Eindrucksvoll stellten sowohl Samsungs Curved-UHD UE65HU8590 als auch der 75 Zoll große HU7590er ihre Stärken unter Beweis. Nun musste der kleine Bruder UE55HU7590 mit 138 Zentimetern Bilddiagonale von seinen Heimkino-Fähigkeiten überzeugen und unseren herausfordernden Test-Parcours durchlaufen.

Fernseher Einleitung1
Samsung UE55HU7590 im Test: Sehr gut ausgestatteter Ultra-HD-Fernseher mit 55 Zoll Bilddiagonale.

Wer von Samsungs gebogenen Ultra-HD-Fernsehern noch nicht überzeugt ist und dennoch höchste Ansprüche an die Bildqualität hegt, der findet in der HU7590-Serie die ideale Alternative: Der flache 55-Zöller bietet die Technik der Spitzenklasse, rangiert preislich mit rund 2.800 Euro aber weit unterhalb der Top-Modelle. Eines der Highlights ist dabei die Zukunftsfähigkeit dank der One-Connect-Buchse; doch auch die multimediale Unterhaltung kommt keinesfalls zu kurz.

Fernseher Einleitung2
Fernseher Einleitung3
Der Samsung HU7590 sieht den 8590er-Modellen optisch sehr ähnlich, kommt aber im flachen Gehäuse statt im Curved-Design daher und ist zudem deutlich günstiger.

Ausstattung

In puncto Ausstattung liegt der UE55HU7590 voll auf Augenhöhe mit dem Flaggschiff der Modellreihe. Dessen 4.200 Euro höherer Preis ist also ausschließlich der riesigen Diagonale von 189 Zentimetern geschuldet.

Das Hertzstück des Samsung UE55HU7590 bildet die leistungsstarke UHD-Signalverarbeitung mit vier HDMI-2.0-Eingängen sowie HDCP-2.2- und HEVC-Unterstützung. Künftige Standards lassen sich, wie eingangs erwähnt, per kostenpflichtigem „Evolution Kit“ nachrüsten.

Fernseher Ausstattung1
Auch wenn Samsungs bewährte One-Connect-Box nicht zum Lieferumfang gehört, ist der HU7590 mit HDMI 2.0, HDCP 2.2 und vielem mehr technisch auf dem neuesten Stand.

Das 55-Zoll-Panel wird von im Rahmen eingebauten LEDs beleuchtet und bietet eine Bildwiederholfrequenz von 1.000 Hertz (Clear Motion Rate). Die zonenabhängige Backlight-Ansteuerung beziehungsweise UHD-Dimming-Technologie verbessert den Kontrast.

Einen hohen Komfort im TV-Alltag gewährleistet der integrierte Twin-Tuner mit doppeltem CI+ Slot und USB-Recorder. Auf diese Weise kann der Zuschauer mehrere frei empfangbare oder verschlüsselte Sender gleichzeitig ansehen und aufnehmen. Die Kamera für Skype-Videotelefonate sowie zur Gestenkontrolle gehört nicht zum Lieferumfang – sie kostet je nach Ausführung 80 bis 170 Euro extra.

Fernseher Ausstattung2
Wer Videotelefonate via Skype führen oder diverse Funktionen mit bloßen Handbewegungen steuern möchte, muss die nötige Kamera (VG-STC3000 oder VG-STC4000) separat dazukaufen.

Bedienung

Die Benutzeroberfläche des Samsung UE55HU7590 präsentiert sich gewohnt aufgeräumt und arbeitet perfekt mit den beiden mitgelieferten Fernbedienungen zusammen. Wer allerdings häufig die Zifferntasten benötigt oder gerne die tiefreichenden Menüs und Funktionen erforscht, wird mit der kompakten Smart Remote nur bedingt glücklich – sie spielt ihre Stärken der Bewegungssteuerung hauptsächlich im Multimedia-Betrieb aus. Ein Mikrofon für Sprachbefehle ist ebenfalls an Bord. Dank des Quad-Core-Prozessors gelingt die Navigation durchgehend flüssig und ohne nervige Wartezeiten.

Fernseher Bedienung
Das Fernbedienungs-Duo liegt nahezu allen aktuellen Samsung-Fernsehern bei. Die kompakte Smart Remote spielt ihre Stärken vor allem im Multimedia-Betrieb aus.

Über die Taste „M.Screen“ lässt sich der Bildschirm in bis zu vier Bereiche aufteilen, so dass mehrere Anwendungen parallel ausgeführt werden können. Die gleichzeitige Vollbild-Darstellung zweier Signalquellen mittels der beiliegenden 3D-Shutter-Brillen beherrscht der Fernseher aber nicht – das „Multi View“ genannte Feature bleibt dem OLED-TV KE55S9C vorbehalten. Dafür steht anspruchsvollen Cineasten ein äußerst umfangreiches und detailliertes Farbmanagement zur Verfügung.

Multimedia

Normalerweise stellt die Bedienung des Fernsehers via Smartphone oder Tablet kein Problem dar. Im Test schlug der Verbindungsversuch über die hauseigene „Smart View 2.0“-App beim Samsung UE55HU7590 jedoch fehl. Dafür zeigt der TV-Bildschirm per „Screen Mirroring“ den Display-Inhalt des Mobilgeräts im Großformat an, wenn auch dabei gelegentlich ein leichter Zeitversatz auffällt.

Fernseher Multimedia
Lernbereit: Im Auslieferungszustand erkennt der UE55HU7590 noch keine HEVC-Clips, erst ein (kostenloses) Firmware-Update rüstet die Formatunterstützung nach.

Das Smart-Hub-Portal ist das gleiche wie bei den anderen Samsung-Modellen: Hier stehen von den führenden Online-Videotheken Maxdome, Watchever und Amazon Instant Video über Nachrichtenportale sowie soziale Netzwerke bis hin zum Flash-fähigen Web-Browser ab Werk alle wichtigen Internet-Dienste zum Abruf bereit. Der über USB-Port und Netzwerk (DLNA) fütterbare Mediaplayer mit umfangreicher Formatunterstützung rundet das Angebot ab.

2 KOMMENTARE

  1. Liebe Prad Mitarbeiter,

    Koennt ihr eure Testberichtsregeln fuer UHD Fernseher bitte anpassen, so das einige wichtige Sachen nicht staendig uebergangen werden?

    – Input Lag (!)
    – HDMI 2.0 vorhanden?
    – Display Port vorhanden?
    – Clouding beurteilung
    – Smart TV Funktionen auch ohne Zustimmung zu Bespitzelung und Werbung moeglich?
    – Schwarzwert und Kontrast sollte auch nicht Fehlen

    Bitte ueberlasst das nicht dem einzelnen Tester, sondern macht es zur Regel!

  2. Bei euren Tests der TVs vermisse die Erwähnung ob es Clouding oder Einleuchten gibt. Da dieses Problem sehr oft bei LCDs auftritt sollte man gerade diesem stark sichtbarem Fehler mehr Beachtung schenken.
    Bei Samsung-TVs kann man mit SmartLED und Kinoschwarz das Problem stark reduzieren und man sollte sich das ohne und mit ansehen. Nicht alle Samsung-TVs haben diese Option.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen