Toshibas t-Serie bringt Licht in den Businessalltag

0
12

Mit drei neuen DLP-Modellen t360, t420 und tw420 erweitert Toshiba sein Projektoren-Segment für den Businesseinsatz. Der Fokus der neuen t-Serie mit XGA-Auflösung liegt dabei auf einer sehr hohen Lichtstärke, durch den Einsatz der Brilliant ColorTM-Technologie und NCE4TM-Chips soll eine beeindruckende Bildqualität garantiert sein.

Toshibas t-Serie kommt ab August. (Bild: Toshiba)

Des Weiteren hat Toshiba bei den Newcomern Wert auf Anschlussvielfalt gelegt – etwa mit einem zusätzlichen DVI-Eingang. Das Wireless-Modell tw420 kann zusätzlich durch einen USB-Port und die Windows VistaTM Network-Funktion für eine einfache Verbindung mit einem Netzwerk punkten – sei es kabelgebunden oder wireless.

Von den 3.500 ANSI-Lumen des Einstiegsmodells t360 bis hin zu den 4.000 ANSI-Lumen der Geräte t420 und tw420: Die drei neuen Toshiba-Projektoren sollen unter anderem durch eine für ihre Klasse besonders hohe Lichtstärke überzeugen. Freiheiten eröffnen sich bei der Wahl der nutzbaren Datenquellen dank der zahlreichen Anschlüsse: Neben Anschlüssen für RGB, Komponenten- beziehungsweise Composite Signale, S-Video und Audio bieten die Projektoren nun auch einen DVI-Anschluss für eine digitale Bildübertragung. Das Modell tw420 verfügt zusätzlich über einen USB-Port.

Die Modelle t360, t420 und tw420 kommen ab August mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.860 Euro, 2.290 Euro beziehungsweise 3.190 Euro in den Fachhandel. Die Preise gelten jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen