Vom Kinderzimmer an den Kaffeetisch: Mobiler Mini-Projektor Optoma GT100

0
32

Bildwerfer-Spezialist Optoma stockt sein Beamerangebot für Endkunden um einen neuen Mini-Projektor auf. Das 0,77-Kilo-Leichtgewicht GT100 ist ein einfach zu bedienender Familienzuwachs, mit dem sich Projektionen bis zu einer Bilddiagonale 75 Zoll realisieren lassen. Selbst die jüngsten Familienmitglieder sollen dank überschaubarer Konnektivität und kompakten Abmessungen problemlos mit dem GT100 zurechtkommen. Bewusst beschränkt Optoma das Anschlussangebot auf Composite und VGA; ein integrierter 1,5-Watt-Lautsprecher sorgt für die Klangausgabe.

Im Gegensatz zu den kleineren Taschenprojektoren lässt sich der GT100 nur stationär betreiben. (Bild: Optoma)

Der Mini-Beamer soll für die Film- oder Spieledarstellung dienen, seine hohe Mobilität macht ihn ebenfalls für Video- oder Fotopräsentationen auf Familientreffen tauglich. Weil als Beleuchtungstechnologie eine LED-Lampe zum Einsatz kommt, liegt die maximale Lichtstärke bei 50 ANSI-Lumen. Ergo lassen sich die besten Bildergebnisse in abgedunkelten Räumen erzielen. Großer Vorteil der LED-Technik ist die Lampenlebensdauer von bis zu 30.000 Stunden – bei dem als robust beschriebenen Gerät stehen unkomplizierte Bedienung und ein hohes Maß an Wartungsfreiheit im Vordergrund.

Das DLP-Modell bietet einen dynamischen Kontrast von 800:1. Die native WVGA-Auflösung (854 mal 480 Pixel) ist für Fotopräsentationen und Videomaterial in SD-Qualität zulänglich, stößt aber selbst bei einfachen Computerspielen schon an physikalische Grenzen.

Erst in dieser Woche veröffentlichten die Marktforscher von PMA Daten für den Markt für Pico- und Pocket-Projektoren. Sie bescheinigen dem Segment ein Wachstum von 45.000 auf 100.000 Geräte – das sind 125 Prozent. Die Marktanalyse vergleicht das dritte Quartal 2010 mit dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Untersucht wurden alle Akku-betriebenen Modelle mit einer Helligkeit von höchstens 500 Lumen.

Laut PMA ist die von Texas Instruments (TI) entwickelte DLP-Technologie mit 51 Prozent der Stückzahlen und 53 Prozent Umsatzanteil am stärksten vertreten. Die Marktforscher stellten außerdem fest, dass nach frühzeitigen Marktteilnehmern wie 3M, Aiptek und Optoma nun auch große Marken wie Philips und Toshiba sowie Acer und Samsung Pico-Modelle herausbringen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen