Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

LESERTEST

LG-Business-Monitore können alle fünf Testteilnehmer überzeugen und erreichen Bestnoten

Von Simon Blohm
21.11.2017, 09:00 Uhr (Anzeige)

Ergonomische Funktionen kombiniert mit einer erstklassigen Farbdarstellung sind die Hauptkriterien für einen Business-Monitor. Nach Informationen des "Gesundheitsreports", herausgegeben vom Krankenkassenverband BBK aus dem Jahr 2013, ist jeder Deutsche wenigstens einmal im Leben von Rückenschmerzen betroffen. Hier schaffen die modernen LG-Business-Monitore Abhilfe, denn sie bieten nicht nur eine ausgeklügelte Mechanik, um das Display in Neigung oder Höhe anzupassen, sondern mit Flicker-safe und dem Reader-Mode, der blaue Lichtanteile aus dem Bild filtert, gleich zwei Technologien, die dem vorzeitigen Ermüden der Augen effektiv entgegenwirken. Kombiniert wird dies mit der IPS-Panel-Technologie, mit der eine farb- und blickwinkelstabile Bilddarstellung ermöglicht wird.

34 Zoll großer 21:9-Curved-Monitor LG 34CB88-B überzeugt im Büroeinsatz

Wer sich im Detail für die wichtigsten ergonomischen Funktionen am Arbeitsplatz interessiert, findet Antworten in unserem Artikel "Der ergonomische Arbeitsplatz: 10 Ergonomie-Funktionen, die Mitarbeiter begeistern werden", und was die LG-Business-Monitore alles leisten und an technischen Innovationen bieten, beleuchten wir in dem Artikel "Ergonomische LG-Business-Monitore: Funktionswunder mit hohem technischen Anspruch".

Bei den Testern hoch im Kurs: LG 24BK550Y-B (links) und LG 27BK750Y-B (rechts)

Um sich von den vielen Vorteilen eines voll ausgestatteten Business-Monitors überzeugen zu können, ermöglichte LG fünf PRAD-Lesern, drei verschiedene Modelle ausführlich zu testen. Hierzu zählten die Monitore 34CB88-B, 27BK750Y-B und 24BK550Y-B. Innerhalb von 14 Tagen konnten die Tester das Display auf Herz und Nieren prüfen. Das Angebot richtete sich an Firmeninhaber, Geschäftsführer oder IT-Beauftragte, welche die drei LG-Business-Monitore hinsichtlich Praxistauglichkeit im täglichen beruflichen Einsatz beurteilten. Die Erfahrungen aller fünf Kandidaten wurden in jeweils individuellen Tests festgehalten, die am Ende dieses Artikels zu finden sind. Und auch wenn sich die Ausstattungsmerkmale und Spezifikationen im Detail unterscheiden, möchten wir Ihnen die gesammelten Erkenntnisse jetzt gerne in komprimierter Form vorstellen.

Die fünf Kandidaten und ihre Erwartungen

Bernhard Vogel ist IT-Architekt und arbeitet beim weltweit größten Softwarehersteller, und das meist im Homeoffice. Er hat sozusagen den Hauptgewinn erhalten, denn die Nachfrage zum LG 34CB88-B war schlichtweg überwältigend. Aus seiner Sicht nehmen die Anforderungen im Beruf und die innerbetriebliche Vernetzung ständig zu. Daraus leiten sich für die Arbeitsmittel – sprich die IT-Technik – erhöhte Anforderungen ab. Dabei ist über die letzten Jahre ein Trend von immer mehr gleichzeitig geöffneten Anwendungen festzustellen – folglich wird der Platzbedarf immer größer, um die Übersicht wahren zu können. Dem Business-Monitor als Fenster in die Welt der digitalen Zusammenarbeit kommt hier eine wesentliche Rolle zu.

Alexander Stroehl ist Systemadministrator eines mittelständischen Unternehmens für Auswuchtsysteme und Profiltechnik. Zudem erstellt er alle Produktbilder sowie Produkt- und Anleitungsvideos des Sortiments. Ihm war wichtig zu sehen, wie sich der LG 27BK750Y-B im alltäglichen Bürobetrieb und die Full-HD-Auflösung im Speziellen schlägt.

Der LG 34CB88-B macht im Homeoffice von Bernhard Vogel eine ausgezeichnete Figur

Als selbstständiger Netzwerktechniker war Jirka Reimer auf der Suche nach einem neuen, qualitativ hochwertigen Büromonitor. Nichts Ausgefallenes sollte es sein, aber mit gehobener Ausstattung wie Full-HD-Auflösung, IPS-Panel mit gutem Farbspektrum und kräftigen Farben, Höhenverstellbarkeit und moderner Optik. Da kam ihm der Lesertest zum LG 27BK750Y-B gerade recht, und das Glück noch dazu.

Matthias Voigt ist selbstständiger Softwareentwickler und arbeitet an einem 40 Zoll großen UHD-Monitor. Er möchte den LG 24BK550Y-B im Pivot-Modus als Zweit-Display neben seinem Hauptmonitor testen. Für ihn steht deshalb die Ergonomie des Geräts im Vordergrund.

Geschäftsführer Bernhard Welzel arbeitet im IT-Bereich und komplettiert die Runde. In der Vergangenheit war er beruflich so viel unterwegs, dass er fast nur noch am Laptop arbeitete. Jetzt, endlich wieder überwiegend in einem Büro tätig, sollte eine der ersten Anschaffungen ein guter Monitor sein. Da kam der Test des LG 24BK550Y-B sehr gelegen. Er erhofft sich durch das im Display verbaute AH-IPS-Panel einen guten Kompromiss aus Preis und Leistung.

Verarbeitungsqualität, Ausstattung und Ergonomie vom Feinsten

LG legt offensichtlich ein hohes Augenmerk auf Verarbeitungsqualität, Ausstattung sowie Ergonomie. Und das gilt für alle drei Business-Modelle, egal, ob 24, 27 oder 34 Zoll, und unabhängig vom Kaufpreis. So verwundert es nicht, dass alle drei Modelle im Schnitt in den drei oben genannten Bereichen mit Bestnoten bewertet wurden.

Bernhard Welzel schreibt hierzu: "Ein schlichtes Design ist mir wichtig, das finde ich im stressigen Büroalltag sehr angenehm. Durch das Mattschwarz des LG 24BK550Y-B und dasfließende Design der Frontseite eignet sich dieser Monitor für mich ideal zum Arbeiten." Alexander Stroehl merkt zur Ausstattung an: "Der Monitor hat alle für die heutige Zeit notwendigen Anschlüsse, die im Übrigen sehr gut beschriftet sind. HDMI, DisplayPort-Ein- und -Ausgang, DVI sowie Audio-in und Audio-out sind mit an Bord, um alle möglichen Grafikkartenanschlüsse zu bedienen. Außerdem hat der LG 27BK750Y-B insgesamt vier USB-3.0-Anschlüsse integriert."

Ein umfangreiches Zubehör und eine kinderleichte Montage zeichnen alle Business-Modelle aus

Der Zusammenbau geht einfach von der Hand, dies sieht auch Jirka Reimer so: "Der gesamte Zusammenbau des LG 27BK750Y-B gestaltet sich so einfach wie noch nie. Man benötigt schlicht keine Hilfsmittel mehr. Alles geht zügig von der Hand und bedarf keiner Anleitung. An der Schraube, mit der der Standfuß unten festgeschraubt wird, befindet sich ein einklappbarer Bügel, der den Griff zu Geldstücken oder einem großen Schraubendreher erübrigt. Anschließend braucht man den Standfuß nur noch in den Monitor einzuhängen und klack – alles ist verbunden. Einfacher geht es wirklich nicht." Zur Mechanik und zur Pivot-Stellung fügt er an: "Die Mechanik des Standfußes ist sehr solide, nichts wackelt oder schwingt großartig nach, alles macht einen sehr hochwertigen und stabilen Eindruck. Höheneinstellung mit 15 cm Hub, Neigungseinstellung und Pivot-Funktion – alles geht einfach und ohne Mangel, wenn vorher die Kabel ordentlich verlegt wurden, sodass genügend Kabelreserven für die sich durch die Pivot-Funktion doch recht stark ändernde Lage der Anschlüsse vorhanden sind. Die Pivot-Stellung ist sowohl im als auch entgegen dem Uhrzeigersinn zu erreichen, was in dem Moment Sinn ergibt, wenn zwei Monitore in Pivot-Stellung nebeneinanderstehen sollen."

LG 34CB88-B mit zahlreichen Anschlüssen, die keine Wünsche offenlassen

Alle Kandidaten bescheinigen den Modellen im Betrieb, dass sie flüsterleise sind. Bernhard Vogel bringt es auf den Punkt: "Dieser Abschnitt ist der Kürzeste. Dies liegt daran, dass der LG 34CB88-B während der 14-tägigen Testdauer zu keinem Zeitpunkt irgendwelche Geräusche, sei es ein Brummen, Fiepsen, Surren oder Sonstiges, von sich gab." Das ist natürlich ein wichtiger Punkt, denn nichts ist nerviger als ein Monitor, der hochfrequent fiept!"

Egal, ob über den favorisierten Joystick oder über mechanische Tasten, die Einstellungen gehen einfach von der Hand

Das OSD-Menü wird insgesamt mit "Gut" bewertet, wobei es durchaus Unterschiede je nach Modell gibt. Während der 27BK750Y-B und der 24BK550Y-B über Tasten am unteren Rahmen bedient werden, besitzt der LG 34CB88-B einen Joystick, der sich mittig unterhalb des unteren Rahmens befindet. Diese Bedienung begeisterte insbesondere Bernhard Vogel: "Doch wie sieht es mit dem OSD-Menü aus? Da ist mir schon so einiges an On-Screen-Displays untergekommen, bei denen man sich glücklich schätzen kann, wenn man diese wieder verlassen kann (sofern man den Ausgang findet). Ganz anders beim LG 34CB88-B: Hier gelingt wirklich jede Einstellung, auch ohne vorher die Anleitung gelesen zu haben."

Obwohl Bernhard Welzel das automatische Schließen des OSD-Menüs als zu schnell empfindet, findet er doch lobende Worte: "Im Vergleich zu einigen anderen Monitoren, mit denen ich bereits gearbeitet habe, empfinde ich die Bedienung und den Komfort des LG 24BK550Y-B als durchaus zweckmäßig und bedienerfreundlich." Und wer es gerne bequem hat, kann eine Vielzahl an Einstellungen einfach über die Software "On Screen Control" durchführen.

OSD-Menü mit umfangreichen Einstellmöglichkeiten

Bildqualität und Blickwinkelstabilität über jeden Zweifel erhaben

Besonders bei der Bildqualität überschlagen sich die Komplimente für die LG-Business-Monitore. Aber die Displays überzeugten nicht nur beim subjektiven Bildeindruck. Auch der Sehkomfort beeindruckte auf ganzer Linie.

So schreibt Matthias Voigt: "Der Sehkomfort an diesem Display ist meiner Meinung nach viel besser als an meinem anderen Monitor. Selbst nach längeren Sessions kann ich noch angenehm auf das Display schauen, ohne dass meine Augen Müdigkeitserscheinungen zeigen. Ein Flimmern konnte ich in keiner Einstellung feststellen. Auch bei stark heruntergeregelter Helligkeit zeigte sich der Bildschirm flimmerfrei und ist daher auch in dunkler Umgebung für lange Zeit ermüdungsarm nutzbar. Ich selber merkte das daran, dass ich mich auf diesem Display weniger ablenke." Weiterhin schreibt er: "Der wichtigste Teil eines Displays ist sicher die Bildqualität. Subjektiv gefallen mir die Bild- und Farbqualität bei den Werkseinstellungen sehr gut und wissen zu überzeugen." Das sieht auch Jirka Reimer so. "Die Bildqualität ist LG-typisch sehr hoch. Die Farbdarstellung ist subjektiv betrachtet ohne Tadel, alle Farben werden in einem ausgewogenen Verhältnis dargestellt."

Insbesondere die Darstellung von Schriften überzeugte Alexander Stroehl. Aber nicht nur ihn, auch seine Kollegen waren angetan: "Absolut positiv überrascht bin ich von der Darstellung der Bildschirminhalte. Sowohl Schriften als auch Bilder und Videos werden in wirklich sehr guter Qualität am Bildschirm angezeigt. Hier war ich gerade bei Textdokumenten zurückhaltend, liest man doch immer wieder von einer gröberen Darstellung bei 27-Zoll-Bildschirmen. LG hat es geschafft, dass dieser Effekt nicht auftritt. Im Gegenteil, das Bild ist klar und scharf. Meine Kollegen aus der Konstruktion und der Verwaltung waren sehr angetan von der guten Darstellung."

Auch bei hohem seitlichen Blickwinkel ist die Darstellung des LG 24BK550Y-B überzeugend

Wenn mehrere Mitarbeiter auf einen Bildschirm blicken, sollen auch die seitlich stehenden Personen keine Einschränkung bei der Bildqualität hinnehmen müssen. Die verbauten IPS-Panels gewährleisten einen stabilen Blickwinkel von 178° und überzeugen im Test. Alexander Stroehl merkt dazu an: "Der Blickwinkel beträgt laut Datenblatt 178°. Bei der täglichen Arbeit konnte ich auch tatsächlich keine Situation erwirken, in der das Bild aus einem anderen Blickwinkel anders war. Die Farben haben sich nicht verändert und blieben absolut stabil. Hervorragend!"

Kein Wunder also, dass die Kandidaten den LG-Business-Monitoren bei der subjektiven Bildqualität und beim Sehkomfort ausnahmslos eine sehr gute Wertung vergeben!

21:9-Curved-Display überzeugt im Praxiseinsatz

Bernhard Vogel kam als Einziger in den Genuss, mit dem LG 34CB88-B ein gebogenes Display im 21:9-Format zu testen. In unserem Artikel "Höhere Produktivität im Büro durch LG-Business-Monitore mit 21:9-Format" haben wir diesen Umstand schon einmal näher betrachtet. Und auch Bernhard Vogel kommt zu einem positiven Fazit: "An das gebogene Display (oder Neudeutsch: Curved-Display) habe ich mich sehr schnell gewöhnt. Auch lange Tage mit vielen Stunden vor dem Monitor ließen sich gut überstehen, ohne dass die Augen ermüdeten. Das Bild war immer angenehm, was wohl auch an der Flimmerfreiheit und dem Reader-Mode, der auf Knopfdruck die blauen Lichtemissionen filtert, liegt." Er führt weiter aus: "Die subjektive Farbdarstellung ist out of the box bereits sehr realitätsgetreu und weiß zu gefallen. Dabei macht auch das Curved-Design einen guten Eindruck und das lange Arbeiten vorm Bildschirm angenehmer, da – gefühlt – die Augen weniger schnell ermüden."

Hohe Kompetenz im täglichen Einsatz

Ein wichtiger Punkt dieses Tests ist natürlich, wie sich die LG-Business-Monitore im Arbeitsalltag schlagen. So beschäftigte Bernhard Vogel, wie die große Bildfläche des 21:9-Curved-Monitors denn optimal genutzt werden kann: "Platz bietet der LG 34CB88-B reichlich – doch kann er auch effizient genutzt werden? Dank der mitgelieferten Software "On Screen Control" gelingt dies. Insbesondere die Aufteilung der gesamten Darstellungsfläche in Unterbereiche, in welche darauf gezogene Anwendungen "einschnappen" und dabei ihre Fenstergröße an den vordefinierten Größenbereich anpassen, hilft die große Darstellungsfläche bestmöglich zu nutzen. Damit hat man alle wichtigen Daten immer im Blick und behält trotz der Vielzahl der angezeigten Fenster und Informationen den Überblick."

Super einfache Aufteilung des Desktop mit der beiliegenden Software "Screen Split" (links) und in einer Drei-Fenster-Darstellung (rechts)

Jirka Reimer nutzt täglich eine Vielzahl an Anwendungen wie Office, Finanzsoftware, Konsolenprogramme und vieles mehr. Seine Meinung zum LG 27BK750Y-B: "Die Programme eignen sich alle wunderbar für einen derartigen Bildschirm, weil sie in gewisser Weise für diese Auflösung optimiert wurden. Auch mit TeamViewer habe ich selten größere Auflösungen auf der gegenüberliegenden Seite – und wenn, dann ist die Anzeige zwar kleiner, aber erkennen tut man noch alles Notwendige. Auch am Wochenende mal Photoshop zu benutzen, ist kein Problem. Die geringe Pixeldichte (die Pixelgröße beträgt 0,314 mm) ist für ein angenehmes Lesen von Text in der nativen Auflösung sehr gut geeignet."

Matthias Voigt nutzt den LG 24BK550Y-B gerne als Zusatzmonitor für sein 40 Zoll großes UHD-Display (links) oder als Hauptmonitor für seinen Mac Mini (rechts)

Kein Wunder also, das wieder ausnahmslos alle Modelle für den Office-Einsatz eine sehr gute Note erhalten haben. Doch auch für Grafik und Videoschnitt ist die durchschnittliche Bewertung gut bis sehr gut. Dies unterstreicht ausdrücklich die Praxistauglichkeit der LG-Business-Monitore im Büroeinsatz.

Energiespar-Optionen, der Umwelt zuliebe

Kostenersparnis ist in einem Unternehmen ein nicht unwesentlicher Aspekt. Und so ist es erfreulich, dass LG bei den diversen Business-Modellen ein hohes Augenmerk auf die Energieaufnahme gelegt hat. Zum LG 27BK750Y-B schreibt Jirka Reimer: "Der LG-Monitor ist sehr energieeffizient und mit der Energieeffizienzklasse A+ bewertet. Er verbraucht sowohl im Betrieb (ca. 16 bis 23 W, je nach Helligkeit) als auch im Standby sehr wenig Strom. Im Standby liegt dieser bei nur sehr geringen 0,3 Watt."

LG 27BK750Y-B mit Energiezertifikat A+

Das sieht Bernhard Vogel ähnlich: "Über das Menü können zwei Funktionen konfiguriert werden, welche Einfluss auf den Energieverbrauch haben. Die erste Funktion heißt "Smart Energy Saving", welche abhängig vom Umgebungslicht die Helligkeit des Displays anpasst. In der Praxis funktioniert das hervorragend: Die Helligkeit, die Farbwiedergabe und der Kontrast sind stets sehr gut, sodass immer eine gute Lesbarkeit gegeben ist." Er hat sich sogar die Mühe gemacht, den Energieverbrauch mit einem Energiemonitor zu überprüfen, und stellt dazu fest: "Der Verbrauch liegt bei mir sogar unterhalb der angegebenen Werte: nur ca. 30 Watt an Leistung verbraucht der LG 34C88-B mit den aktivierten Energiespar-Optionen und der reduzierten Helligkeit."

Resümee der Lesertests

Drei verschiedene Modelle und fünf zufriedene Testkandidaten. Insbesondere das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis beeindruckte im Test, und zwar bei allen Modellen, egal, ob 34, 27 oder 24 Zoll. So verwundert es auch nicht, dass die Beurteilung mit "Sehr gut" ausgefallen ist.

Bernhard Vogel hat der LG 34CB88-B nachhaltig überzeugt, und das liest man auch in seinem Fazit: "Wow! Wieso bin ich bisher mit Scheuklappen durch die digitale Welt gegangen?! Endlich mal richtig viel Platz und Übersicht! Das waren meine ersten spontanen Gedanken, als ich den Monitor erstmalig in Betrieb genommen habe und den riesigen Desktop von Windows zu sehen bekam. Eifrig öffnete ich meine Anwendungen, die ich typischerweise an einem Arbeitstag einsetze. Gut kann ich mich daran erinnern, dass es eine Wohltat war, so viele Informationen und Anwendungen nun auf einen Blick jederzeit griffbereit zu haben, ohne die Fenster wechseln zu müssen. Und dieser positive Effekt hat sich bis zum Ende der Testdauer manifestiert. Nie wieder will ich an einem kleineren Monitor arbeiten." Seine Empfehlung: "Unterm Strich bin ich von dem LG 34CB88-B sehr angetan, und ich kann ihn guten Gewissens für all diejenigen Leser(innen) empfehlen, welche ähnliche Anforderungen haben und ähnliche Anwendungen einsetzen möchten."

Die Quintessenz von Alexander Stroehl zum Test lautet: "Der LG 27BK750Y-B hat mich trotz meiner Skepsis hinsichtlich der Full-HD-Auflösung auf 27 Zoll fast komplett überzeugt. Von der sehr guten Farb- und Schriftdarstellung bin ich wirklich sehr angetan, hatte ich doch erwartet, dass das Bild ähnlich 'grob' ist wie bei anderen mir bekannten Monitoren dieser Größe. Offenbar hat LG hier eine Möglichkeit gefunden, das Bild feiner darstellen zu können, was dem Seh- und Arbeitskomfort extrem zugutekommt." Wie gut das Gesamtpaket des LG 27BK750Y-B ankam, zeigt sich an seinem finalen Satz: "Wir in der Firma werden aber durchaus überlegen, ob der LG 27BK750Y-B nicht ein paar ältere, betagte Bildschirme ablösen könnte."

Jirka Reimer stellt in seinem Fazit das Preis-Leistungs-Verhältnis in den Fokus: "Betrachtet man den Preis des Monitors und den dafür insgesamt gebotenen Gegenwert, gebe ich eine klare Kaufempfehlung. Für typische Office-Anwendungen mit viel Text, aber auch für das normale Surfen im Internet sowie zur Fotobearbeitung ist der LG mit einer Auflösung von Full HD auf 27 Zoll genau das Richtige für eine lange, ermüdungsfreie Arbeit."

Jirka Reimer überzeugt das Preis-Leistungs-Verhältnis

Im Fazit von Bernhard Welzel geht es unter anderem um die ausgezeichnete Ergonomie: "Der Monitor ist bürotauglich und lässt ein angenehmes Arbeiten zu. Er ist sehr leise, und seine Stärken liegen in den flexiblen Einstellungen der Höhe und des Neigungswinkels. Auch die Option, den Bildschirm vertikal zu nutzen, macht ihn zu einem Allrounder im Büro." Dennoch bleibt zum Abschluss des Tests eine schwierige Frage offen: "Soll ich noch einen weiteren LG 24BK550Y-B kaufen oder gleich direkt ein Paar, um meinen Arbeitsplatz auf 3 x 24 Zoll aufzurüsten?" Wir sind gespannt, für welche Lösung sich Bernhard Welzel entscheiden wird.

Das finale Statement gehört Matthias Voigt: "Mit einem UVP von 239,00 € kann ich den Monitor nur empfehlen. Der LG 24BK550Y-B sieht zeitlos schick aus, hat eine gute Bildwiedergabe und eine angenehme Ergonomie in einem Gerät vereint. Mit einem 36-monatigen SWAP-Service ist man auch lange Zeit auf der sicheren Seite."

Auch Matthias Voigt will den LG 24BK550Y-B nicht mehr hergeben

In der folgenden Bewertungstabelle können Sie die Leistungen der drei Modelle auf sich wirken lassen. Es ist auf den ersten Blick erkennbar, dass die LG Business-Monitore durch eine klasse Leistung die Tester begeistern konnte.

Bewertung

34CB88-B (34 Zoll), 27BK750Y-B (27 Zoll) und 24BK550Y-B (24 Zoll)
  Test 1 (34") Test 2 (27") Test 3 (27") Test 4 (24") Test 5 (24")
Gehäuseverarbeitung/Mechanik: ++ ++ ++ + ++
Ausstattung: ++ ++ + + ++
Ergonomie: ++ ++ ++ ++ ++
Bedienung/OSD: ++ +/- +/- + +
Geräuschentwicklung: ++ ++ ++ ++ ++
Sehkomfort: ++ ++ ++ ++ ++
Subjektiver Bildeindruck: ++ ++ ++ ++ ++
Blickwinkelabhängigkeit: ++ + ++ + ++
Schwarzwert: ++ + ++ +/- ++
Helligkeitsverteilung: ++ + ++ + ++
Interpoliertes Bild: + ++ + + ++
Energiespar-Optionen: ++ ++ + +/- ++
Anwendungsbereich 1 (Office): ++ ++ ++ ++ ++
Anwendungsbereich 2 (Grafik): ++ ++ + ++ +/-
Anwendungsbereich 3 (Videoschnitt): n.b. n.b. ++ n.b. +/-
Anwendungsbereich 4 (CAD): n.b. n.b. +/- n.b. +
Preis-Leistungs-Verhältnis: ++ ++ ++ ++ ++
++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht, n.b. = nicht bewertet

Wer sich detailliert über die LG-Business-Modelle 34CB88-B, 27BK750Y-B und 24BK550Y-B oder über das gesamte umfangreiche Business-Monitor-Sortiment von LG informieren möchte, findet diese Informationen direkt auf der LG-Internetseite oder in der LG Business Area auf Prad.

Abschließend möchten wir Ihnen die einzelnen Testberichte der an der Aktion beteiligten PRAD-Leser ausdrücklich empfehlen. In diesem komprimierten Artikel konnten wir nicht ansatzweise die Informationen und Ergebnisse vermitteln, die unsere PRAD-Tester ausführlich in Wort und Bild dokumentiert haben.

Links zu den einzelnen Testberichten

Lesertest 1 (LG 34CB88-B): Bernhard Vogel

Lesertest 2 (LG 27BK750Y-B): Jirka Reimer

Lesertest 3 (LG 27BK750Y-B): Alexander Stroehl

Lesertest 4 (LG 24BK550Y-B): Matthias Voigt

Lesertest 5 (LG 24BK550Y-B): Bernhard Welzel

Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!