Grafik Grafik Grafik Grafik
image
SHOPPING TIPP: AMAZON BLITZANGEBOTE
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Fujitsu P23T-6 FPR 3D

Einleitung

Fujitsu goes 3D – und das nicht nur mit neuester 3D-FPR-Technologie, sondern auch mit seinem Anspruch, ein professionelles Business-Display mit IPS-Panel und LED-Backlight zu präsentieren, das großen Wert auf maximale Betrachtungswinkel, exzellente Bilddarstellung und ermüdungsfreies Arbeiten im 2D- und 3D-Bereich legt. Fujitsu hat anspruchsvolle CAD/CAE-Anwender, Mediziner und Kundenpräsentationen im Blick. Dabei glänzt das Display nicht nur mit einem 0-Watt-Energiesparmodus und einer durchdachten Ergonomie, sondern ist auch in optischer Hinsicht ein Highlight, das bereits 2011 den Red Dot Design Award gewonnen hat.

Der Fujitsu P23T-6 FPR 3D ist die mit 3D-Fähigkeiten erweiterte Version des P23T-6 IPS, der schon letztes Jahr einen guten Eindruck bei uns hinterlassen hat. Er besitzt ein hochwertiges IPS-Panel mit 8-Bit Farbansteuerung und eine HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Darüber hinaus verfügt er über einen Eco-Modus, der durch die automatische Helligkeitsanpassung des LED-Backlights einen geringen Stromverbrauch verspricht.

Der in mattem Schwarz gehaltene Monitor zeigt sich bei den Anschlüssen, als auch ergonomisch sehr flexibel und verfügt über eine Auto-Pivot-Funktion. Wir wollen prüfen, ob der P23T-6 FPR 3D an die überaus guten Leistungen des weißen P23T-6 IPS anknüpfen oder ob er sie gar überbieten kann. In folgenden Test werden wir ermitteln, was in dem Fujitsu P23T-6 FPR 3D steckt.

Lieferumfang

Der gut und sicher verpackte Monitor wird in einem schlanken Karton mit zwei Griffschlitzen geliefert und wiegt inklusiv der Verpackung rund 8 kg. Der Fujitsu P23T-6 FPR 3D selbst wiegt rund 5,7 kg. Dabei fällt das zahlreiche Zubehör positiv auf. Für beinahe jeden Anschluss des P23T-6 FPR 3D ist ein Anschlusskabel beigelegt.

VGA-, DVI-D und DisplayPort-Kabel zählen ebenfalls zum Zubehör, wie Audio-, Strom- und USB-Kabel. Darüber hinaus ist eine batterielose 3D-Polarisationsbrille beigelegt, die für die Betrachtung von Bildern aus 3D-Applikationen erforderlich ist. Software zur Illustration des 3D-Effekts ist dem Monitor nicht beigelegt.

Zubehör, 3D-Brille und Standfuß.

Eine grafische Kurzanleitung ist für den sicheren Transport als Displayschutz auf dem Monitor angebracht. Sie zeigt in 8 Grafiken die grundlegenden Installationshinweise und Funktionen auf. Der breite Standfuß ist schnell montiert. Ein Handbuch mit Sicherheitshinweisen und Tipps zur Fehlerbehandlung in über 28 Sprachen befindet sich ebenfalls im Karton. Fujitsu bietet drei Jahre Garantie mit Hol- & Bringservice. Eine Betriebsanleitung ist nicht beigelegt. Sie befindet sich lediglich auf der umfangreich bestückten CD, die Handbücher und Informationen für zahlreiche Fujitsu-Monitore und auch den Treiber für den Wechsel zwischen den 2D- und 3D-Applikationen enthält.

Optik und Mechanik

Der Fujitsu P23T-6 FPR 3D erscheint vollständig in elegant mattem Schwarz und macht von allen Seiten eine sehr gute Figur, die bereits 2011 mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet worden ist. Das Display thront auf einem breiten Standfuß und besitzt selbst nur einen schmalen Rahmen von 19 mm Breite.

Alle Teile sind sauber und passgenau verarbeitet. Die Bedientasten sind angenehm groß und leicht bedienbar am unteren Displayrand angebracht. Selbst die Rückseite vermittelt einen sehr homogenen und eleganten Eindruck, da die Anschlüsse für die Kabel hinter einer abnehmbaren Sichtblende angebracht sind. Lediglich das chromfarbene Logo auf der Rückseite des Tragarms sticht in markanter Weise hervor.

Frontansicht des Fujitsu P23T-6 FPR 3D.

Der rechteckförmige Standfuß des Monitors ist einfach und schnell von Hand montiert. Er verleiht dem Monitor genügend Standfestigkeit. Darüber hinaus ist in die Bodenplatte ein Drehteller integriert, so dass sich bei einer Drehung des Fujitsu P23T-6 FPR 3D mit mitsamt dem Standfuß dreht und damit weiterhin die einheitliche Optik gewahrt bleibt. Dabei kann der Monitor jeweils um rund 180 Grad in beide Richtungen gedreht werden, so dass er sich problemlos für den Einsatz bei Präsentationen und in offenen Büros eignet.

Die Rückseite des Fujitsu P23T-6.

Ergonomisch erweist sich auch der Tragarm als sehr flexibel. So kann das Display um 5 Grad nach vorn und um bis zu 35 Grad nach hinten geneigt werden. Eine Höhenverstellung von 120 mm ist ebenfalls möglich und schafft damit den notwendigen Raum für eine Drehung des Displays in den Pivot-Modus. Zuvor muss das Display jedoch ein wenig geneigt werden, sonst genügt der Abstand zur Bodenplatte für eine 90 Grad-Rotation nicht. Angenehm ist, dass das Drehgelenk die bevorzugte Ausrichtung des Displays in normaler und in Pivot-Position unterstützt, so dass das der Aufwand für das genaue waagerechte Ausrichten des Displays gering bleibt.

Wird der Tragarm des P23T-6 FPR 3D entfernt, können die Bohrlöcher auch für eine VESA-Wandmontage genutzt werden. Eine Kabelhalterung ist an dem breiten Tragarm nicht angebracht, so dass man sich um eine Kabelführung selbst bemühen muss. Werden mehrere Kabel eingesteckt, kann ein Kabelbinder hilfreich sein. Die Anschlüsse sind elegant hinter einer abnehmbaren Blende untergebracht. Dabei erweist sich der große Neigungswinkel durchaus als praktisch, da damit die Kabel von vorne mit Blick auf die Anschlussbuchsen eingesteckt werden können.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!