Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: ViewSonic VX2336s-LED

Einleitung

Mit dem VX2336S-LED erweitert der Monitorhersteller ViewSonic seine Produktpalette der LED LCD Monitore um ein neues Allrounder Modell. Der ViewSonic VX2336S-LED besitzt ein Blickwinkel stabiles e-IPS Panel mit 23 Zoll Bildschirmdiagonale und 16:9 Breitbildformat. Stromsparende LEDs die dennoch mit 250 cd/m² eine hohe Leuchtdichte erreichen, beleuchten das Panel des ViewSonic VX2336S-LED. Besonders hervorgehoben wird vom Hersteller eine sich automatisch ändernde Seitenformateinstellung sobald dem ViewSonic VX2336S-LED ein 4:3 Signal zugespielt wird. Ein unaufdringliches und doch nicht langweiliges Design unterstreicht das gewünschte Einsatzgebiet des Allrounders.

Angeschlossen und getestet haben wir den ViewSonic VX2336S-LED am digitalen DVI Ausgang einer Gainward GTX 560 Ti. Die farbmetrischen Messungen wurden mit einem Spektralfotometer (EyeOne Pro) in Verbindung mit der iColor Software von Quato und Colorimetre HCFR durchgeführt. Für die Ermittlung des minimalen Schwarzwertes wurde ein Colorimeter (X-Rite DTP94) verwendet. Als externe Zuspielquelle kam der Sony BDP-S350 Blu-ray Player zum Einsatz, angeschlossen über ein HDMI-DVI Kabel.

Die Herstellerinformationen lassen auf einen interessanten Allrounder hoffen und im folgenden Test wird sich zeigen, wie sich der ViewSonic VX2336S-LED tatsächlich positionieren kann.

Lieferumfang

Lediglich 5,5 Kilogramm ist der Monitor samt Verpackung schwer. Ein Kunststoffgriff an der Oberseite der Schachtel macht den Transport äußerst komfortabel. Wegen der kompakten Außenmaße, ist es im Inneren entsprechend eng. Zwei Styroporeinlagen trennen aber zuverlässig Monitor, Standteller und Zubehör voneinander. Damit auch wirklich nichts passieren kann ist der ViewSonic VX2336S-LED noch zusätzlich in einen weichen Schaumstoffbeutel gepackt während sich der Standteller in einem Plastikbeutel befindet.

Das Zubehör des ViewSonic VX2336S-LED bleibt überschaubar, ist aber vollständig. Neben dem Stromkabel legt ViewSonic dem VX2336S noch ein D-Sub VGA und DVI Kabel bei. Eine Software CD und Kurzanleitung schließen das mitgelieferte Zubehör ab.

Übersichtlich aber vollständig: das Zubehör des ViewSonic VX2336S.

Optik und Mechanik

Wer sich bisher nicht entscheiden konnte zwischen einem glänzenden oder matten Monitorgehäuse, bekommt mit dem ViewSonic VX2336S beides. Gekonnt kombiniert der VX2336S diese zwei gänzlich unterschiedlichen Oberflächenbeschaffenheiten.

Ein schwarz-matter, etwa 1,2 Zentimeter breiter und zum Panel hin leicht abfallender Rahmen umfasst das Display des VX2336S. Am unteren Rand ist der Gehäuserahmen breiter um den Bedienelementen Platz zu bieten. An der Außenkante ist das Gehäuse des ViewSonic VX2336S nur etwa 2,5 Zentimeter dick.

Glänzende und matte Elemente: der ViewSonic VX2336S kombiniert diese beiden Gegensätze geschickt.

Seitlich und unterhalb der Bedientasten, zieht sich ein schwarz glänzender, etwa 0,8 Zentimeter breiter Streifen um das Display. Auf dem Displayrahmen befindet sich lediglich in der linken oberen Ecke das Hersteller-Logo und am unteren Rand, mittig platziert, Bedientasten und Herstellerschriftzug.

Hersteller-Logo und glänzende, seitliche Umrahmung.

Ergonomisch bietet der ViewSonic VX2336S hingegen wenig. Eine Höheneinstellung fehlt, sodass der Anwender mit einer fixen Höhe von 12,3 Zentimeter zufrieden sein muss, ebenso wird keine horizontale Drehmöglichkeit geboten. Lediglich in der Neigung lässt sich der VX2336S verändern und zwar 5 Grad nach vorne und bis zu 19 Grad nach hinten. Die Neigung kann gut dosiert und mit wenig Kraftaufwand verändert werden, allerdings kippt der Standfuß recht schnell nach vorne bzw. hinten weg. Am besten hält man den Fuß beim Verstellen mit einen Hand fest.

Einzige Ergonomiefunktion des ViewSonic VX2336S: Veränderung der Neigung.

Die Rückseite des ViewSonic VX2336S ist durchgängig matt gehalten und wenig auffällig. Nur der Herstellerschriftzug zeichnet sich durch vertiefte Buchstaben, ein wenig vom Hintergrund ab.

Rückseite des ViewSonic VX2336S mit zurückhaltendem Hersteller Schriftzug.

Der Standfuß oder besser Standteller des ViewSonic VX2336S besteht ausschließlich aus Kunststoff und muss vor Inbetriebnahme erst noch montiert werden. Ein einfaches Klippsystem macht die Montage aber kinderleicht und es ist kein Werkzeug notwendig.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Grafik
Prad.de auf Facebook
Grafik
Grafik
Prad.de auf Twitter
Grafik
Grafik
Prad.de auf Google+
Grafik
Grafik
Prad.de Videos auf YouTube ansehen
Anzeigen
© 2002 - 2014 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!