Grafik Grafik Grafik Grafik
image
SHOPPING TIPP: AMAZON BLITZANGEBOTE
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Acer T232HLbmidz

Einleitung

Acer bietet mit dem T232HLbmidz einen Monitor an, der auf der technischen Seite mit einem IPS-Panel, einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, einer Helligkeit von 250 cd/m² und einer Reaktionszeit von fünf Millisekunden auf den ersten Blick wenig Außergewöhnliches zu bieten hat. Die Firma Cyberport hat uns das Testgerät freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Besonders ist allerdings neben dem äußeren Erscheinungsbild mit dem sehr schlanken Standbein, der 10-Punkte-Touchscreen des Gerätes. Der Acer T232HLbmidz richtet sich damit vor allem an Kunden des neuen Windows 8 Betriebssystems, welches auf den Betrieb von Touchgeräten ausgelegt wurde. Neben der Bewältigung unseres üblichen Testparcours muss der Monitor daher auch zeigen, ob er im Alltag dauerhaft produktiv eingesetzt werden kann.

Acer T232HLbmidz als "Hand on" Video.

Die im Test veröffentlichten Ergebnisse wurden am digitalen DVI-Ausgang einer Nvidia GTX 580 von Asus ermittelt. Die externe Zuspielung von Videomaterial wurde vom Blu-Ray-Player Sony BDP-S350 übernommen, angeschlossen wurde der Player direkt mit einem HDMI-Kabel.

Lieferumfang

Der Monitor wurde durch zwei große und stabile Styroporelemente vom Zubehör und dem Standfuß getrennt im Karton verpackt.

Mitgeliefertes Zubehör.

Mitgeliefert wird eine Schnellanleitung, ein ausführliches Handbuch und eine PDF-Version von beiden Ausführungen auf der CD. Beigelegt wurden außerdem das Netzteil, ein DVI-, VGA- und ein USB 3.0 Kabel. Ein Audiokabel wird nicht mitgeliefert genau so wenig wie ein HDMI-Kabel.

Optik und Mechanik

Selbst als erfahrener Tester sucht man nach dem Auspacken des Acer T232HLbmidz erst einmal den Standfuß im Karton. Das Bein ist wie üblich schon befestigt, den eigentlichen Fuß sucht man aber vergeblich, da keiner benötigt wird.

Aufgestellt wird der Monitor auf dem sehr filigranen Standbein und dem unteren Teil des Frontrahmens, welcher in diesem Bereich aus einem 5,5 Zentimeter hohen durchsichtigen Material besteht.

Filigranes schlichtes Standbein.

Durch die außergewöhnliche Konstruktion lässt sich der Monitor nur in der Neigung verstellen, er kann also weder gedreht, noch in der Höhe verändert werden. Die Neigung kann dagegen sehr stark verstellt werden. Möglich sind 10 bis 60 Grad nach hinten, vollständig senkrecht kann der Monitor daher nicht betrieben werden. Möchte man die vorhandene Touchfunktion nutzen, ist dies aber auch nicht zu empfehlen.

Die Einstellung der Neigung erfolgt mit beiden Händen links und rechts vom Monitor. Der T232HLbmidz wird mit den Händen nach unten gedrückt und kann so verstellt werden. Einrastpunkte gibt es nicht, so dass der Monitor bei einem Anheben sofort wieder in den Ausgangszustand der minimalsten Neigung zurück springt.

Kleinster und größer Neigungswinkel nach hinten.

Neben dem transparenten Bereich besitzt der Monitor oben und unten einen 3,5 Zentimeter und links und rechts einen drei Zentimeter breite Rahmen. Die Front wurde ansonsten sehr clean gestaltet, sichtbar sind nur das mittige Herstellerlogo und eine Windows 8 Zertifizierung unten links, die sich aber auch entfernen lässt.

Neben der eigentlichen Bildschirmfläche spiegelt auch der schwarze Rahmen stark. Die Oberfläche besteht aus einem durchgängigen Material und sieht damit optisch homogen aus. Der untere durchsichtige Teil ist dagegen an dem eigentlichen Rahmen befestigt worden.

Monitor mit stark spiegelnder Fläche von vorne.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!