Warning: include(/kunden/182668_80636/prad/include/code/monitore.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /kunden/182668_80636/prad/new/include/header/header_2.php on line 5

Warning: include() [function.include]: Failed opening '/kunden/182668_80636/prad/include/code/monitore.php' for inclusion (include_path='.:/usr/local/lib/php') in /kunden/182668_80636/prad/new/include/header/header_2.php on line 5
Grafik Grafik Grafik Grafik
image
SHOPPING TIPP: AMAZON BLITZANGEBOTE
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: AOC d2757Ph

Einleitung

Mit dem AOC D2757Ph will AOC die Multimedia-Fans auf seine Seite ziehen. Der 27 Zoll große Monitor vermittelt ein edles Gemüt und bietet jede Menge Technik. Das verbaute IPS-Panel soll bei Filmen punkten, denn dieses besitzt eine glänzende und nicht entspiegelte Oberfläche, damit Farben kräftig und brillant dargestellt werden. Aber auch Spieler sollen voll auf ihre Kosten kommen, denn mit einer Reaktionszeit von gerade einmal 5 ms will der Hersteller auch Liebhaber schneller Ego-Shooter imponieren.

Das Full-HD Display besitzt eine native Auflösung von 1920 x 1080 Pixel und lässt sich über 2 HDMI Anschlüsse sowie über einen VGA Eingang mit dem PC verbinden. Gerade der 2. HDMI Anschluss wird Multimedia-Fans freuen, da so PC und Blu-Ray Player gleichzeitig angeschlossen werden können. Abgerundet wird das gesamte Paket mit einer aktuellen 3D-Technik sowie einer stromsparenden LED Beleuchtung.

Lieferumfang

AOC liefert beim D2757Ph ein reichhaltiges Paket, denn es wurde scheinbar an alles gedacht. Standesgemäß liegt eine CD mit allen wichtigen Informationen, Treibern und Zusatzprogrammen für den Monitor bei. Neben dem Strom- und VGA-Kabel können sich Benutzer auch über ein zwei Meter langes HDMI Kabel sowie ein Audiokabel mit 3,5 mm Klinke freuen. Damit der Anwender auch bei 3D Anwendungen direkt loslegen kann, liegen ebenfalls zwei 3D Brillen im Lieferumfang bei.

Vor allem als Brillenträger wird man überrascht sein, denn neben einer normalen 3D Brille steht auch ein 3D-Brillen-Clip zur Verfügung, der einfach an die normale Brille gesteckt wird. Abgerundet wird das Paket durch ein Putztuch mit silbernem AOC Schriftzug. Nur ein HDMI-DVI Adapter fehlt an dieser Stelle, wenn man berücksichtigt, dass noch nicht alle Grafikkarten über eine HDMI-Schnittstelle verfügen.

Zubehör des AOC D2757Ph.

Auf eine Printversion des Handbuches hat AOC hier allerdings verzichtet. Dieses liegt auf der CD bereit und informiert sehr ausführlich über alle Funktionen Schritt für Schritt. Außerdem befinden sich ein Treiber, ein Farbprofil, die iMenü-Software zum Steuern des Bildschirms, die Screen+ Software zum Aufteilen des Bildschirms in einzelne Areale sowie eine Energiesparsoftware auf dem Datenträger.

Optik und Mechanik

Der D2757Ph tritt sehr edel auf, denn der Klavierlack umhüllt das gesamte Gehäuse mit einem Mantel aus glänzendem Schwarz. Passend zum Design verzichtet AOC bei dem Display auf eine Entspiegelung. Die Frontleiste hebt sich markant ab und erstrahlt in gebürstetem Metall. Das silberne Logo wirkt ebenfalls gut platziert.

Randloses Design: Frontansicht. (Bild: AOC)

Das Display bietet mit dem randlosen Design einen fließenden Übergang. Im Ausgeschalteten Zustand lässt sich nur erahnen, wo das Panel aufhört und die Fassung beginnt. Von einem echten randlos kann man allerdings nicht sprechen, denn im eingeschalteten Zustand wird die Fassung sichtbar. Diese beträgt an den Außenseiten sowie an der Oberseite 1cm. Der eigentliche Rahmen hingegen kann mit einem Millimeter abgerundet als randlos durchgehen. Die edle Frontleiste nimmt hierbei mit 3cm den größten Platz ein.

Links Standfuß aus gebürstetem Aluminium und rechts Monitorrückseite und –arm im unmontierten Zustand. (Bild: AOC)

Die Optik des Standfußes gleicht dem eleganten Look. Bei der Halterung kommt der schwarze Klavierlack zum Einsatz, der sich über den gesamten Rücken des Bildschirmes erstreckt. Ebenfalls sehr markant ist das Aluminiumelement, das den Standfuß ziert. Frontleiste und Standfuß haben damit eine identische Optik mit Lack und gebürstetem Metall. Außerdem sorgt eine punktuelle Gummierung auf der Unterseite für einen besonders guten Halt.

Maximaler Neigungswinkel nach vorne und hinten: Schmales Design, aber kaum Ergonomie.

Zur Befestigung wird der Bildschirm lediglich über einen großen Haken auf der Rückseite in den Fuß gesteckt. Nach dem Einrasten der Sicherung hält dieser fest und wackelt nicht. Abzüge gibt es hierbei aus ergonomischer Sicht. Durch die spezielle Verankerung lässt sich das Display weder Drehen noch in der Höhe verstellen. Lediglich einen sehr beschränkten Neigungswinkel von etwa 20 Grad gesteht man hier dem Nutzer zu. Hiervon entfallen 5 Grad auf die Neigung nach vorne und 15 Grad auf die Neigung nach hinten.

Die edle Optik hat allerdings auch ihren Preis. Schon nach kurzer Zeit sind Staubflusen am Display und besonders auf der Rückseite zu erkennen. Fingerabdrücke können ebenfalls detailliert betrachtet werden. Um dieses Manko zu beheben, hat AOC vorsorglich das Tuch mit Firmenemblem beigelegt.

Die Stromversorgung findet beim AOC D2757Ph über ein externes Netzteil statt. Im Betrieb wird dies gerade etwas mehr als handwarm.

Netzteil: Kaum Hitzeentwicklung im Betrieb.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

4 Kommentare vorhanden


Perhaps it would be a good idea to state the differences between the three 27' aoc monitors (i2757fm, i2757Fh and d2757ph) Are they using the same panels?
Diesen Monitor habe ich wieder an den Händler zurückgeschickt, da ich mit dem AOC gewisse Probleme hatte.


Negativ:

1)
Die sichtbaren Zeilen waren bei meinem Sitzabstand von ca. 60cm nach kurzer Zeit unerträglich, da sich ein "Jalousieeffekt" eingestellt hatte, wobei jede zweite Zeile dunkel erschien.

2)
Es gibt schlichtweg keinerlei Möglichkeit über die HDMI-Ports das Seitenverhältnis einzustellen - das Bild wurde stets in die Breite gezogen.

3)
Das Display spiegelt leider zu deutlich, weshalb eine möglichst dunkle Tischauflage vor den Monitor gelegt werden sollte, um das Spiegeln weitgehend zu unterbinden.


Positiv:

1)
Das 3D-Bild ist wahrlich ausgezeichnet, wobei das Gerät ganz nach hinten gekippt werden muss, um in den 3D-Sehgenuss zu gelangen.
Wieso gibt es in dem ganzen Testbericht keine Seite mit kompletten Technischen Daten?

Ich kann nach einiger Zeitverschwendung die maximale Refresh Rate fuer den Monitor nirgendwo finden.

Die Entscheidet fuer mich ob ich den Rest des Tests ueberhaupt lesen muss.
Im Dropdownmenü Bildaufbauzeit auswählen, wie schwer kann das sein?

Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!