Grafik Grafik Grafik Grafik
image
SHOPPING TIPP: AMAZON BLITZANGEBOTE
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Philips 231P4UPES

Einleitung

Der Philips 231P4UPES wird vom Hersteller als Notebook-Dockingmonitor in der Kategorie Business angeboten. Der 23-Zoll-Monitor ermöglicht durch ein USB 3.0-Kabel das Notebook direkt an den Monitor anzuschließen.

Der USB-Hub umfasst zwei USB-3.0-Anschlüsse sowie einen USB-2.0-Port, über die sich dann weitere Geräte wie Maus, Tastatur oder USB-Stick anschließen lassen. Ein LAN-Kabel lässt sich ebenfalls verbinden.

Der großflächige Standfuß ermöglicht den Bildschirm nach vorn oder hinten zu neigen, zur Seite zu drehen und um 90 Grad zu schwenken. In der Höhe lässt er sich bis zu 13 Zentimeter leicht anpassen. Auch die Pivot-Funktion ist leichtgängig. Als Paneltechnologie kommt Twisted Nematic (TN) zum Einsatz.

Der integrierte Power Sensor erkennt via Infrarot ob sich der Benutzer in der Nähe des Geräts aufhält, und reduziert automatisch die Bildschirmhelligkeit, wenn der Benutzer sich vom Schreibtisch entfernt. Mit dem Netzschalter auf der Rückseite kann der Monitor vollständig vom Netz genommen werden.

Hands on Philips 231P4UPES (Video)

Lieferumfang

Der Philips wird in einem umweltfreundlichen neutral gehaltenen Karton geliefert. Er wiegt in etwa 8 Kilo, lässt sich aber dank Tragegriff gut transportieren. An Kabeln liegen zusätzlich zum Stromkabel ein USB- und ein VGA-Kabel bei. Wenn der Monitor direkt an einen Grafikausgang, zum Beispiel am Desktop-PC, angeschlossen werden soll, muss man den analogen Grafikausgang verwenden.

Mitgeliefert wird eine Kurzanleitung und eine CD, die neben den Treibern für Windows ein vollständiges Handbuch, Farbprofil und die Philips-eigene Software SmartControl enthält, mit der man unter Windows alle Monitoreinstellungen vornehmen kann (bei unserem Test-Monitor nicht dabei). Im Support-Bereich auf der Philips-Website findet sich keine vollständige Programmsammlung.

Optik und Mechanik

Optisch punktet der Philips 231P4UPES mit schlicht elegantem Design in Schwarz und Silber. Die Oberflächen sind mattiert, so dass sie unempfindlich gegenüber Fingerabdrücken und leicht zu reinigen sind. Am unteren Rahmen befinden sich rechts fünf Sensortasten zur Bedienung. Kleine Symbole zeigen die Funktion der einzelnen Felder.

Das Philips Logo ist mittig platziert, wirkt aber dadurch, dass es Ton-In-Ton gehalten ist nicht aufdringlich. Links und rechts neben dem Logo befinden sich Sensoren, die via Infrarot die Position des Nutzers ermitteln. Mittig beginnend schwingen sich Lautsprechergitter unterhalb der Sensoren nach außen.

Schlichtes elegantes Design: Vorder- und Rückseite. (Bilder: Philips)

Der Standfuß mit einem geschwungenen silbernen Tragarm lässt sich ohne Kraftaufwand an der Display Rückseite durch Einrasten befestigen und auch wieder entfernen. Die Halterung ist stabil und durch das hohe Eigengewicht von 2 Kilogramm steht der Monitor fest. Rutschfeste Gumminoppen stabilisieren den Monitor zusätzlich.

Philips 231UPES nur mit einem USB-Kabel am Notebook angeschlossen. (Bild: Philips)

Verstellen lässt sich der Monitor sehr einfach, dabei kann man ihn vielfach an die jeweilige Sitzposition anpassen. Der Bildschirm ist 5 Grad nach vorne und 20 Grad nach hinten neigbar und lässt sich um 65 Grad zu jeder Seite drehen.

Es gibt auch eine Pivot-Funktion, mit der man den Philips 231P4UPES ins Hochformat drehen kann. In der Höhe lässt sich der Monitor bis auf 13 Zentimeter verstellen. An seinem tiefsten Punkt befindet sich der Monitor in etwas einen Zentimeter über dem Standfuß. Die Rahmenbreite des Monitors beträgt links und rechts jeweils 1,6 cm, oben 2,1cm und unten 3 cm.

Obwohl er sich in alle Richtungen sehr leicht auch mit nur einer Hand verstellen lässt bewegt sich der Monitor kaum, wenn man zum Beispiel gegen den Schreibtisch stößt.

Höhenverstellung und Portraitmodus sind leicht einstellbar. (Bild: Philips)

Der Monitor besitzt ein internes Netzteil. Die benötigten Belüftungsschlitze sind versteckt an der Rückseite angebracht.

Der Belüftungsschlitz ist versteckt.

1 2 3 4 5 6 7 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!