Grafik Grafik Grafik Grafik
image
SHOPPING TIPP: AMAZON BLITZANGEBOTE
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung S32E590C

Einleitung

Es gibt wenige Hersteller, die ihre Produkte derart interessant und überzeugend präsentieren können wie Samsung. Curved-TVs sind in aller Munde, nun bieten aber auch immer mehr Hersteller gewölbte Monitore an. Wenn man dann auch noch eine Produktbeschreibung wie die des neuen Samsung S32E590C LED liest, kommt man fast nicht daran vorbei, sich einen solchen Monitor mal genauer anschauen zu wollen.

Der Samsung S32E590C LED besitzt ein 31,5 Zoll großes, gewölbtes (Curved-)VA-Panel mit Full-HD-Auflösung und White-LED-Backlight. Samsung bewirbt den Monitor mit Schlagworten wie "Ultimativer Bildkomfort, der sich sanft um Ihre Augen wölbt" oder "Angenehm für die Augen und das komfortabelste Seherlebnis aller Zeiten". Selbst die Beschreibung der integrierten Lautsprecher lässt Erwartungen aufkommen von noch nie dagewesener integrierter Soundqualität.

Für Spieler hat der S32E590C ein paar ganz besondere Features zu bieten. Samsung nennt eine Reaktionszeit von 4 ms (GtG). Ein spezieller Spielemodus soll die Bildqualität verbessern und eine dreistufig einstellbare Overdrive-Funktion für geringe Bewegungsunschärfe und Input-Lag sorgen. Als Signaleingänge stehen beim Samsung S32E590C ein DisplayPort sowie zwei HDMI-Eingänge zur Verfügung.

Die Spezifikationen des Samsung S32E590C lesen sich mehr als nur interessant und so sind wir besonders gespannt darauf, wie überzeugend der Monitor schlussendlich auch in der Praxis ist. Wir haben den Monitor einem ausführlichen Test unterzogen.

Hands on Video zum Samsung S32E590C.

Angeschlossen und getestet haben wir den Samsung S32E590C am DisplayPort-Ausgang einer Sapphire R9 390 und den Monitor über ein DisplayPort-Kabel mit dem PC verbunden. Die farbmetrischen Messungen wurden mit einem Spektralfotometer (X-rite i1 Pro) in Verbindung mit der iColor-Software von Quato durchgeführt. Für die Ermittlung des minimalen Schwarzwertes wurde ein Colorimeter (X-rite i1 Display Pro) verwendet. Als externe Zuspielquelle kam der Blu-ray-Player Sony BDP-S350 zum Einsatz, angeschlossen über ein HDMI-Kabel.

Lieferumfang

In einem kompakten Karton wird der Samsung S32E590C geliefert. Das Paket ist ziemlich genau 10 Kilogramm schwer, und eine Ausnehmung an der Oberseite der Schachtel macht den Transport sehr komfortabel. Im Inneren befinden sich zwei Styroporschalen, die das Display und restliche Zubehör voneinander trennen.

Zubehör des Samsung S32E590C: Lediglich ein HDMI-Kabel und die externe Stromversorgung sind inklusive.

Im Zubehör befinden sich neben dem Standfuß noch die externe Stromversorgung, ein HDMI-Kabel, vier Abstandsbolzen für die VESA-Halterung sowie eine Kurzanleitung, Garantiekarte und Software-CD. Ein DisplayPort-Kabel ist nicht im Lieferumfang enthalten und muss gesondert gekauft werden.

Optik und Mechanik

Der Samsung S32E590C besticht durch ein gebürstetes sowie poliertes Metalloptik-Finish. Display-Rahmen und Gehäuserückseite imitieren eine dunkle, gebürstete Oberfläche, seitlich zieht sich ein silberner Rahmen um das Display, der poliertem Edelstahl zum Verwechseln ähnlich sieht. Tatsächlich sind aber alle Gehäuseteile wie auch der Standfuß aus Kunststoff.

Gebürstetes und poliertes Metalloptik-Finish beim S32E590C.

Besonderer Hingucker ist beim S32E590C das gewölbte Display. In Kombination mit dem 32 Zoll großen Panel steht ein beeindruckend großer Monitor auf dem Schreibtisch.

Besonderheit des Samsung S32E590C: ein gewölbtes (Curved-)Display.

Mittig am unteren Display-Rand platziert befindet sich der Hersteller-Schriftzug in silbernen Lettern. Der Gehäuserahmen um das Display herum ist 1,5 Zentimeter breit. An der Außenkante ist der Samsung S32E590C nur 1,9 Zentimeter tief, zur Mitte hin wird das Gehäuse etwas dicker.

Links: Fuß und Curved-Panel. Rechts: Samsung-Schriftzug mittig platziert auf dem Display-Rahmen.

Schmaler Display-Rahmen mit poliertem Metall-Look als seitliche Umrahmung.

Als einzige ergonomische Einstellungsmöglichkeit wird beim Samsung S32E590C eine Veränderung der Display-Neigung geboten. Dabei lässt sich das Display von 0 Grad bis etwa 16,5 Grad neigen. Eine Drehung des Monitors ist nicht möglich, ebenso ist die Display-Höhe fix auf 11 Zentimeter eingestellt. Dieser Wert ist jedoch ganz gut gewählt.

Einzige Ergonomiefunktion des Samsung S32E590C: Veränderung der Display-Neigung.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!