3D im Huckepack mit der InFocus-IN5120-Serie

0
44

Zwei neue Installationsprojektoren des amerikanischen Herstellers InFocus sind für den Simultanbetrieb vorgesehen. „Instant Stacking“ nennt InFocus diese Eigenschaft, von der Nutzer profitieren, die einen ausfallsicheren Betrieb rund um die Uhr oder eine sehr hohe Lichtstärke von bis zu 8.000 Lumen benötigen. Auch passive 3D-Stereoprojektion soll mit den 3LCD-Bildwerfern realisierbar sein.

Im Doppel eine Wucht: die stapelbaren IN5120-Projektoren von InFocus. (Foto: InFocus)

Per „Instant Stacking“ können Nutzer zwei aufeinandergestellte Projektoren gleichzeitig betreiben. Für optimale Stapelbarkeit besitzen die Geräte auf der Oberseite des Gehäuses drei Vertiefungen, die die Füße des darübergestellten Projektors aufnehmen. Laut Hersteller soll die Stapelung auch mit gängigen Halterungen anderer Hersteller funktionieren. Dank des integrierten Lens-Shifts können die Bilder aneinander angeglichen werden. Ist das bestmögliche Ergebnis erzielt, kann die Linse festgestellt werden. Individuelle Kantenkorrektur ermöglicht es, aus den beiden projizierten Bildern eine Darstellung zu machen.

Verbunden über ein serielles Kabel, lassen sich beide Beamer als Doppellampenprojektor nutzen und steuern. Dazu muss im Menü die Stacking-Option ausgewählt werden. Diese Einstellung kann durch den LAN-Port gesteuert werden, und zwar mit allen gängigen Steuersystemen wie Extron, Crestron, AMX oder Kramer. Die Geräte selbst können ebenfalls über das lokale Netzwerk gesteuert werden.

Die IN5120-Modelle unterscheiden sich nur unwesentlich voneinander: Während der IN5122 XGA im 4:3-Format bietet, besitzt der IN5124 WXGA im Bildformat 16:9. Beide Beamer verfügen über ein Kontrastverhältnis von 2.000:1 und 4.000 cd/m[sup]2[/sup] Helligkeit. Die Lichtquelle soll bis zu 3.000 Stunden Betrieb mitmachen, 5.000 sind es im Eco-Modus. Am Anschlusspanel sind neben HDMI auch VGA, S-Video, Composite und Komponente zu finden. USB-fähig (Display, Maus, Speicher) sind die Bildwerfer ebenfalls.

Mit den vielen Anschlussmöglichkeiten sollen die IN5120-Beamer besonders für Arbeitsgruppen, Schulungen und den Bildungssektor geeignet sein. Die Projektoren haben eine dreijährige Werksgarantie und eine einjährige Garantie auf die Lampen und sind für 2.499 (IN5122) respektive 2.999 britische Pfund (IN5124) zu haben.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!