ASUS verlängert die Garantie von ProArt-Monitoren

Alle der ProArt-Reihe angehörenden PA- und PQ-Modelle sind teilnahmeberechtigt, sofern sie 2020 erworben werden bzw. wurden

0
489

Das taiwanische Unternehmen ASUS gewährt auf sein Display-Sortiment standardmäßig drei Jahre Garantie. Für die professionellen ProArt-Serien PA und PQ macht der Hersteller nun eine Ausnahme und bietet eine kostenfreie Verlängerung auf fünf Jahre an. Interessenten müssen ihren Bildschirm zu diesem Zweck registrieren, wobei es diverse Details zu beachten gilt.

ASUS ProArt PA32UC-K (Bild: ASUS)
PA32UC-K: Auch dieses Modell kann auf fünf Jahre Garantie hochgestuft werden (Bild: ASUS)

Wer sein ProArt-Modell am 4. Mai 2020 oder danach erworben hat bzw. noch erwirbt, hat drei Monate ab Kaufdatum Zeit, es direkt bei ASUS zu registrieren. Ging der Erwerb zwischen dem 1. Januar 2020 und dem 3. Mai 2020 über die Bühne, können Sie die Verlängerung bis spätestens zum 31. Juli 2020 buchen. Nach Anlegen eines Nutzerkontos müssen die Seriennummer des Monitors und eine Rechnungskopie übermittelt werden.

Teilnahmeberechtigt sind beispielsweise die 4K-HDR-Exemplare ASUS PA32UCX-K (PRAD-Test), ASUS ProArt PA329C und ASUS ProArt PQ22UC. Ersteres setzt auf ein IPS-Panel mit DisplayHDR 1000, Quantum-Dot und Dolby Vision. Beim PQ22UC handelt es sich derweil um einen der noch sehr seltenen OLED-Vertreter im PC-Display-Segment, was sich auch am Verkaufspreis von rund 5.000 Euro bemerkbar macht. (Quelle: ComputerBase)

Weiterführende Links zum Thema

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!