Neuer BenQ BlueCore Laserprojektor LU9915

BlueCore Laserprojektor für professionelle Einsatzbereiche mit 10.000 ANSI Lumen Helligkeit und 100 000:1 Kontrastverhältnis

0
562

Oberhausen – BenQ stellt mit dem LU9915 ein neues Flaggschiff unter seinen BlueCore-Laserprojektoren vor, welches den höchsten Anforderungen professioneller Einsatzbereiche gerecht werden soll. Der LU9915 ist mit 10.000 ANSI Lumen die lichtstarke Wahl für den Einsatz in Museen, bei Großveranstaltungen oder in Konferenz- und Hörsälen. Das Modell ist mit einer Vielzahl an Wechselobjektiven kompatibel und eignet sich für 360° und Portrait Installation.

Laserprojektor BenQ LU9915
Produktneuheit: Laserprojektor BenQ LU9915 (Foto: BenQ)

Ausgestattet mit einer zweifachen Laserlichtquelle liefert der Projektor laut BenQ Helligkeitswerte von bis zu 10.000 ANSI Lumen. Dabei ermöglicht das duale Farbrad dank einer genauen Wiedergabe des RGBY-Farbraums maximale Farbintensität und Brillanz. Die BlueCore-Lasertechnologie soll zudem ein hohes Kontrastverhältnis von 100.000:1 und besonders intensive Schwarzwerte ermöglichen. In Kombination mit der DLP Chip-Technologie erreicht der LU9915 eine Laufleistung 20.000 Stunden.

Der BenQ LU9915 projiziert mit einer WUXGA-Auflösung von maximal 1920 x 1200 im 16:10 Bildformat. Dem Anwender stehen insgesamt neun Formate zur Auswahl, die individuell eingestellt werden können. Der neue Projektor ist für den unterbrechungsfreien, professionellen Einsatz im 24/7 Betrieb ausgelegt. Sein Gehäuse verfügt über eine zu 100% staubdichte Projektionseinheit und über ein Flüssigkeitskühlungssystem, wodurch der Projektor deutlich leiser arbeitet als Geräte mit herkömmlichen Lüftern.

Flexibilität erreicht der LU9915 durch den motorisierte Zoom und den motorisierten Lens Shift horizontal und vertikal. Beim Kauf stehen zudem acht unterschiedliche Wechselobjektive aus Vollglas zur Wahl, die über Projektionsverhältnisse von 0,38 bis 8,26 verfügen, um den Profi-Projektor flexibel an unterschiedliche Projektionsabstände anzupassen.

Edge Blending wird bei Multi-Screen-Projektionen verwendet. Es beeinflusst die Helligkeitseinstellung entlang der Schnittflächen benachbarter Bilder für eine nahtlose Darstellung. Die Farbanpassungsfunktion kann verwendet werden, um kleine Unterschiede im Farbausgangsprofil der einzelnen Projektoren zu kalibrieren.

Zusätzlich verfügt der LU9915 über Funktionen zur Projektionsanpassung, wie Corner Fit und Surface Fit, um eine bequeme Steuerung für optimal ausgerichtete Bilder zu ermöglichen. Corner Fit erlaubt die individuelle Justierung jeder Ecke, um eine präzise Anzeige zu gewährleisten, während Surface Fit für eine optimale Ausrichtung auf speziell geformten oder gewölbten Projektionsflächen sorgt.

Der Laserprojektor ist mit den Steuerungssystemen wie Extron, Creston, AMX und PJ Link kompatibel und eignet sich damit für eine Systemintegration. Über die Multiple Display Administrator (MDA)-Software können Administratoren alle im Netzwerk registrierten Projektoren verwalten.

Der BenQ LU9915 bietet bei den Anschlussoptionen neben VGA, DVI, HDMI und LAN Ports auch die in der Medien- und Broadcast Industrie weit verbreitete 3G-SDI Schnittstelle, um unkomprimierte digitale Videosignale ohne Qualitätsverluste zu transportieren. Per HDBaseT-Konnektivität wird die unkomprimierte Übertragung über bis zu 100 Meter ermöglicht. HDBaseT kombiniert Video-, Audio- und Gerätesteuersignale von mehreren Quellen, einschließlich PCs, Laptops, Dokumentenkameras, Blu-Rays und DVDs, über ein einziges CAT5-Kabel für nahtlose Fernübertragungen von bis zu 100 Metern.

Zu einer UVP von 23.199 Euro inkl. MwSt. (Projektpreise auf Anfrage) ist der neue BenQ LU9915 ab sofort erhältlich.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

50%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen