Posts by Weideblitz

    Ich würde auch eher zum Samsung tendieren, zumal die Garantiebstimmungen bei Samsung auch das Backlight beinhalten (nicht so Sony). Der Viewsonic VP171 dabei genauso variabel und gut ausgestattet wie der Sony, preiswerter und garantieseitg mit dem Samsung vergleichbar.

    Dafür bekommst du beim Sony auch ein DVI-Kabel dazu und einen variableren Standfuß. Zusammen sind da m.E. die 50€ berechtigt. Beim Sony ist die Hintergrundbeleuchtung nicht Bestandteil der Garantie. Ansonsten sieht das TN-Panel des Samsung auf dem Papier leicht besser aus. Ich würde daher eher zum Samsung tendieren.


    Daneben gibt es noch den Viewsionic VP171, der preiswerter als der Sony ist und dazu noch etwas besser ausgestattet (inkl. DVI-Kabel), siehe unsere Kaufberatung.

    Du solltest bei der Modellauswahl auf die VESA-Wandhalterung achten. Dann kannst du davon ausgehen, daß der Fuß abmontierbar und durch eine Wandhalterung ersetzbar ist.


    Im Feature-Guide habe ich hier ein paar Monitore zusammengestellt.


    Dieses sind zunächst mal alles TFTs mit IPS-Panels. Sollte dir die Spieletauglichkeit eher unwichtig sein, gibt es auch noch eine Reihe von MVA-Geräten.

    Wenn du einen Spiele-TFT Möchtest, sind 800,-€ übertrieben. Da gibt es schon weitaus günstigere Monitore, die spieletauglich sind. Im wesentlichen eignen sich Monitore mit TN-Panels dazu. Damit ist die Displaygröße auch schon auf maximal 19" festgelegt. Größere Monitore besitzen ausschließlich nur ein VA- oder ein IPS-Panel. VA-Modelle sind auszuschließen, da diese nur eingeschränkt spieletauglich sind. IPS-Geräte sind der beste Kompromiß zwischen Bildqualität und Spieletauglichkeit. TNs haben immer noch Schwächen bei Farbneutralität- und auflösung sowie beim Blickwinkel.


    Der Unterschiede zwischen dem Sony -B (Black) und -S (Silver) ist lediglich die Gehäusefarbe. Zu beachten ist, daß der Sony stark spiegelt. Dies ist nicht unbedingt jedermanns Geschmack.


    Deine Grafikkarte sollte auch für 23" TFT ausreichen.


    Schau dir mal unsere Kaufberatung an!

    Quote

    Original von mR_PiNk
    Habe ja wegen der Reaktionszeit nun an einen Benq937(+) gedacht, habe hier im Board aber wieder einiges negatives gelesen. Beim FSC und Iiyama habe ich Angst, dass die Reaktionszeit nicht ausreicht um ein wirklich flüssiges Bild ohne Schlieren zu gewährleisten. Den Sony HS94P find ich ja auch schick, doch auch ne Ecke zu teuer. Ich bin sehr stark hin und hergerissen, sehe keine wirkliche Lösung und frage mich manchmal ob es überhaupt einen TFT gäbe, der meinen Ansprüchen gerecht wird.


    Für deine Haupteinsatzwecke DVD und Spiele gehen die geannten TFT-Modelle schon mal in die richtige Richtung. Weitere Beispiele findest du in der Kaufberatung.


    Wenn es dir rein auf beste Spielbarkeit ankommt, wäre ein Modell mit TN-Panel ins Auge zu fassen wie der Benq oder der Sony (Achtung, keine Entspiegelung). Auch der Viesonic VX912 wäre hier zu nennen.
    TN-Panels sind allerdings auch mit Kompromissen in Sachen Farbwiedergabe und Blickwinkel verbunden. Hier sind der FCS P19-1A oder der Iiyama E481s besser aufgrund des verwendeten IPS-Panels. Für viele User sind die immer noch gut für Spiele zu benutzen, allerdings auch teurer.


    Um selbst einzuschätzen, was dir selbst am wichtigsten ist (Raktionszeit versus Farbe/Blickwinkel), muß du dir vor Ort einen eingenen Eindruck machen und dir verschiedenen TFTs mal anschauen.


    Vereinfacht gesagt ermöglichen diese Features umfangreichere Korrekturen an der Farbdarstellung, um eine möglichst naturgetreue Darstellung zu erzielen.
    Dieses ist vor allem für DTP, Druck und Fotobearbeitung wichtig. Da diese nicht zu den von dir angegebenen Einsatzgebieten gehören, ist dies wie schon gesagt für dich weniger entscheidend.

    Quote

    Original von Mucku
    Meinst Ihr ich soll das Gerät zurückschicken, oder ist das bei einem anderen Modell auch nicht anders?


    Bei schmalrandigen TFTs trott dieses Problem etwas überdurchschnittlich häufig auf. Da ist es vollkommen egal, von welchem TFT-Hersteller das Gerät kommt oder um welchen Typ es sich handelt. Eine mangelnde Helligkeitsverteilung kann von Exemplar zu Exemplar deutlich sichtbar unterschiedlich stark ausfallen.


    Wenn daher dein FSC P19-1A besser ist, hast du Glück gehabt.

    Quote

    Original von DeMixx
    Von den technischen Daten sind beide recht ähnlich, fast gleich. Der Eizo kostet aber fast 200 Euro mehr. Wodurch ist dieser Mehrpreis denn gerechtfertigt?


    Wie schon erwähnt ist der Eizo die Meßlatte bei natürlicher Farbwiedergabe (10-Bit Gammakorrektur). Wenn du intensive Bildbearbeitung betreibst, könnte dies vielleicht wichtig sein.


    Ansonsten bleibt nur noch die längere Garantie und natürlich auch der Name Eizo, was letztlich zu dem Mehrpreis führt. Ist daher das Preis-/Leistungsverhältnis ausschlaggebend, so hat bietet sicherlich der Samsung mehr TFT fürs Geld.

    Quote

    Original von crunchy
    @ Weideblitz


    100 Euro für ein DVI Kabel? Ich weiß ja nicht. Schreib doch, dass die Mechanik des Viewsonic viel besser, stabiler, haltbarer ist. Dann hätte ich ein gutes Gefühl mich für den "wertigeren" TFT zu entscheiden.


    Da ich das nicht behaupten kann, schreibe ich das auch nicht.


    100 Euro für DVI-Kabel + drehbaren Fuß + Pivot-Software - so ist der Vergleich korrekt. Wenn du die Dinge einzeln kauft, kommt zu i.d.R. auf mehr als 100€.
    Ob man das auch alles benötigst, muß jeder selbst entscheiden.
    Wenn ja, ist der Mehrpreis auf jeden Fall gerechtfertigt. Und wenn nein, kannst du bares Geld sparen - das sollte deinem Gefühl doch helfen. ;)

    Beide Stellungnahmen kann ich nachvollzieehnund findet man auch hier im Board zuhauf. In Sachen Gehäusequalität war Samsung noch nie der Brüller, auch wenn an diesen überwiegend nichts auszusetzen gibt. Relativ starke Ausreißer wie dieser sind aber trotzdem eben auch nicht selten beobachtet worden.

    Quote

    Original von penst
    Ich war heute bei einem anderen Händler und hab mir den Sony und den Samsung im (fast) direktem Vergleich an angeschaut. Bei den Farben sind mir da fast keine Unterschiede aufgefallen. Beim Sony kamen mir die Farben wirklich ein bisschen brillianter vor. Das kann aber auch Einbildung gewesen sein.


    Natürlich, die nichtentspiegelte Bildoberfläche läßt die Farben brillianter rüberkommen. Im Geschäft sieht der Sony neben den 'Konkurrenzmodellen' super aus und setzt sich optisch damit ab, wa dem Absatz sicherlich hilft.


    Ob aber zu Hause an dem gewünschten Aufstellort diese Überzeugung weiter anhält, ist muß sorgfältig überdacht werden. Im Gegensatz zu eigentlich allen gängigen CRTs ist die Pabelüberfläche des Sony nicht entspieglt. Daher solltest du zumundest mit einem höheren Spiegeln rechnen als mit deinem CRT.
    Je nach Aufstellungsort muß das kein Problem sein, allerdings schränkt das Spiegeln i.d.R. die Wahl des Aufstellungsortes relativ stark ein. Nahe an Fenstern ist kann u.U. problematisch sein, in Büros mit Neonröhrenbeleuchtung an der Decke ist ein solcher TFT ungeeignet.

    The LG 1930p contains a MVA panel. This panel typ stands out for high contrast, good colour saturation and reproduction as well as a wide view angle. A weakness is only the limited ability for fast games, but this depends strongly on the individual impression of the owner.


    The TN panel in the Viewsonic can not compete on colours, contarst andf view angle with the LG, but for fast games it is the more suitable TFT model.


    If games are not the main use case for the TFT, have also a look to the Belinea 101920 (with Samsung PVA panel, not distributed in the US). This TFT is worth the money.


    A model with S-IPS panel is the Fujitsu-Siemens P19-1A. Its a good compomise between picture quality and fast response time for gaming.

    The Samsung 173P is a 17" TFT. I guess you search for a 19" TFT, am I right? The Iiyama ProLite E481S and the FSC P19-1A also contains the LG S-IPS Panel. If you are sure, that colour suartion and colour reprodution is more important than game feasibility, that a PVA/MVA Panel is the better choice. The Belinea 101920 is one of the cheapest 19"PVA TFT monitors.

    Der L885-K hat ein scharzes Gehäuse. Allein deswegen erhält er nur die TCO99. Grund: Der Kontrastunterschied zwischen Gehäuserahmen und Bildschirm ist groß und höher als bei einem hellen Gehäuserahmen.


    Den Eizo hatte ich noch nicht vor meiner Nase, aber auf dem Papier ergeben sich folgende Unzterschiede: der Eizo dürfte mit einer besseren Farbdarstellung punkten aufgrund seiner 10-Bit-LUT, allerdings verhilft dem Samsung aufgrund seiner 1" größeren Bildschirmdiagonalen auch zu etwas größeren Pixeln, welches die Darstellung nich so winzig macht. Allerdings ist gerade letzteres recht stark von der individuellen Wahrnehmung abhängig.
    Der Eizo dürte das etwas bessere Gehäuse haben. Beide Panels sind ausgezeichnet und geben keinen eindeutigen Ausschlag für oder gegen ein Modell.
    Summa summarium: Plus bei Eizo wg. technischer Features und Farbdarstellung, Plus bei Samsung wegen 1". Beides ist für CAD von Vorteil Daher muß jeder nun selbst entscheiden, was für einen selbst wichiger erscheint.

    Es sind beides ausgezeichnete TFT-Monitore. Der Viewsonic hat zusätzlich einen drehbaren Fuß, die Pivot-Software und ein DVI-Kabel im Lieferumfang. Dies alles fehlt dem Belinea. Daher ist der Aufpreis des Viewsonic gerechtfertigt.
    In der Darstellungsqualität werden sich beide nichts geben.


    Teurere Monitore bieten je nach Modell mehrere DVI-Eingänge, USB Hub und/oder ein umfangreiches Farbmanagement an, welches zu dem Mehrpreis führt. Desweiteren können (noch) besserer verarbeitete Gehäuse und Garantien bzgl. Pixelfehlerfreiheit den Preis weiter nach oben treiben.