CES 2020: Neue Micro LED-, QLED 8K- und Lifestyle TVs von Samsung (Update)

Neben dem 8K-QLED-Modell Q950TS und dem Lifestyle-TV „The Sero“ zeigt Samsung zwei neue MicroLED-Panels mit 88 und 150 Zoll und einer Maximalhelligkeit von 5000 Nits

0
3765

(Originalmeldung vom 06.01.2020, 17:25 Uhr) Samsung Electronics hat im Vorfeld der Consumer Electronics Show 2020 (CES) in Las Vegas sein neues Produktportfolio von MicroLED-, QLED-8K- und Lifestyle-TVs vorgestellt. Mit der Einführung neuer Display-Größen, 8K-AI-Upscaling-Fähigkeiten, drehbaren Displays und vielen weiteren Eigenschaften will das Unternehmen laut eigener Aussage das Heimkino-Erlebnis und die Nutzung von Bildschirmen in den heimischen vier Wänden neu definieren.

Samsung Micro LED Fernseher
CES-Neuheit: Samsungs MicroLED-Fernseher (Bild: Samsung)

Auf der CES präsentiert Samsung den modularen MicroLED-TV, der neueste Bildschirmtechnologie mit größtmöglichen Anpassungsmöglichkeiten kombiniert. Mit den Display-Größen 75, 88, 93 und 110 Zoll sollen sich die MicroLED-Modelle für eine Vielzahl von Haushalten und Lebensstilen eignen. Die neuen 88- und 150-Zoll-Modelle wollen durch ihr elegantes Infinity-Design, bei dem alle vier Seiten des Rahmens entfernt wurden, sodass sie sich extrem flach an die Wand anschmiegen, Akzente setzen. Konsumenten können mehrere MicroLED-Panels miteinander verbinden und ihren Fernseher ganz nach ihren Vorstellungen an einen spezifischen Raum anpassen.

MicroLED-Displays wollen insbesondere bei der Bildqualität überzeugen, die durch große Tiefenwirkung, hohe Auflösung sowie eine Spitzenhelligkeit von 5000 Nits ermöglicht werden soll. Darüber hinaus setzen sie auf Upscaling-Technologie, die auf Deep Learning basiert, um unabhängig von der Bildquelle qualitativ hochwertige Inhalte darzustellen.

Das neue TV-Flaggschiff von Samsung, der Q950TS QLED 8K, ist der erste 8K-TV der Branche, der ein ultraflaches Design, hohe 8K-Bildqualität und Surround-Sound kombiniert. Darüber hinaus ist der Q950TS der erste TV im Infinity-Screen-Design, bei dem der Bildschirm 99 Prozent der sichtbaren Fläche ausmacht.

Mit dem AI Quantum Processor 8K ausgestattet, verfügt der Q950TS über Upscaling- und Deep-Learning-Fähigkeiten, die niedrig aufgelöste Inhalte automatisch auf 8K-Auflösung hochskalieren. Mit einer Funktion namens Adaptive Picture kann der Fernseher zudem die Bildeinstellungen einerseits an die Umgebungsbeleuchtung anpassen und andererseits auch für einzelne Bilder optimieren. Der AI Quantum Processor ist gleichzeitig das „Hirn“ hinter der offenen Smart-Home-Plattform Tizen, mit deren Hilfe Nutzer nicht nur ihren TV, sondern auch andere Geräte im vernetzten Zuhause bedienen können.

Parallel zur verbesserten Bildqualität bietet die neue Generation QLED 8K auch hochwertigen Sound. Dafür sollen die Premiumfunktionen Q-Symphony, Object Tracking Sound+ (OTS+) und Active Voice Amplifier sorgen. Diese maximieren den immersiven Klang durch die Bereitstellung von räumlichem und dynamischem Audio.

Samsung "The Sero"
Samsung: „The Sero“ Fernseher mit Pivot-Funktion (Bild: Samsung)

Mit der Einführung von The Sero erweitert Samsung auch sein Portfolio an Lifestyle-TVs. The Sero, was auf Koreanisch „vertikal“ bedeutet, hat die Fähigkeit, zwischen horizontaler und vertikaler Bildschirmausrichtung wechseln zu können – genau wie ein Smartphone oder Tablet. Nach dem erfolgreichen Marktstart in Korea im vergangenen Jahr wird Samsung die Verfügbarkeit von The Sero 2020 auf Märkte der ganzen Welt ausweiten.

The Sero: The First Unveil at CES 2020 | Samsung

Video abspielen: Das Video wird von YouTube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Sobald das Video abgespielt wird, werden Cookies von Dritten gesetzt, womit Sie sich einverstanden erklären.

Video „The Sero“ auf der CES in Las Vegas

Die Display-Schwenktechnik von The Sero korrespondiert mit den mobilen Geräten der Nutzer, um Inhalte sowohl in traditionellen horizontalen als auch in vertikalen Formaten, die für den mobilen Konsum entwickelt wurden, natürlich darzustellen. So können Konsumenten Social-Media-, YouTube- und andere persönliche Videos im Hoch- oder Querformat genießen – wie sie es von ihrem Smartphone gewohnt sind. Zu Details, insbesondere Spezifikationen von The Sero, schwieg sich Samsung leider aus.

Nachtrag von Daniel Boll (17.01.2020, 13:18 Uhr): Gerüchten zufolge soll der Q950TS mit 65 Zoll für 5.999 Euro an den Start gehen. Die 75-Zoll-Variante werde 7.999 Euro kosten. Sollte das stimmen, würde die 2020er-Serie mit höherem UVP als einst die 2019er-Modelle erscheinen, was beispielsweise auf das Infinity-Design zurückzuführen sein könnte, das 99 Prozent des Bildschirms als sichtbare Bildfläche bietet. (Quelle: AVCesar via 4K Filme)

Nachtrag von Daniel Boll (14.02.2020, 11:59 Uhr): Auf der ISE präsentiert Samsung mit dem Q800T ein günstigeres Schwestermodell des Q950T, das ebenfalls über 8K-Auflösung und QLED-Technologie verfügen wird. Abstriche müssen derweil bei der Anzahl der Local-Dimming-Zonen gemacht werden. Die Größen 55 bis 98 Zoll sind geplant.

Nachtrag von Daniel Boll (17.02.2020, 12:04 Uhr): Samsung wird die Modelle Q950T und Q900T mit HDMI 2.1 und über 300 Dimming-Zonen ausstatten. Ob auch der Q800T in den Genuss der modernen Schnittstelle kommt, bleibt weiterhin abzuwarten. (Quelle: FlatpanelsHD)

Nachtrag von Daniel Boll (03.03.2020, 12:22 Uhr): Samsung stockt seine Zuliefererkette für Micro-LED-Chips auf. Zu den Unternehmen PlayNitride und San’an gesellt sich künftig auch der taiwanische Fertiger Epistar. Samsung erhofft sich dadurch eine stabile Massenproduktion und geht gleichzeitig davon aus, dass die Preise für Micro-LED-Panels früher sinken werden, als es ursprünglich vermutet wurde. Für die in dieser Meldung vorgestellten Micro-LED-Fernseher, die übrigens im zweiten Halbjahr 2020 erscheinen sollen, sind das folglich gute Vorzeichen. (Quelle: THE ELEC)

Nachtrag von Daniel Boll (13.07.2020, 13:20 Uhr): Gerüchten zufolge könnten sich die Micro-LED-TVs von Samsung auf das Jahr 2021 verschieben. Epistar habe eine extrem geringe Produktionsausbeute und könne den Konzern noch nicht mit der nötigen Menge an Micro-LED-Chips beliefern. Auch bei Samsung selbst gebe es Probleme beim Fertigungsprozess. (Quelle: MicroLED-Info)

Weiterführende Links zum Thema

Fernseher-Suche – finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernseher-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Fernseher-Bestseller bei Amazon

Amazon Blitzangebote

Fernseher zu Bestpreisen bei Saturn

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!