Clevertouch: Neue Touchscreens mit bis zu 86 Zoll

Anfang 2020 sollen drei neue Modellreihen veröffentlicht werden

0
143

Clevertouch, eine Marke der Sahara Presentation Systems PLC, plant für Ende Januar/Anfang Februar 2020 die Veröffentlichung der drei neuen Touchdisplay-Serien Impact, Impact Plus und UX Pro. Mutmaßlich alle Modelle verfügen über 4K-Auflösung (3840 x 2160 Pixel), als Größen sind 55 (nur Impact Plus und UX Pro), 65, 75 und 86 Zoll angedacht. Android 8 kommt als Betriebssystem zum Einsatz und unterstützt über herstellereigene Apps etwa eine Lösung für kabelloses Präsentieren oder für die Erstellung von Nachrichten, die an verbundene Clevertouch-Geräte gesendet werden können.

Clevertouch UX Pro (Bild: Clevertouch)
UX Pro: Interaktives 4K-Touchdisplay (Bild: Clevertouch)

Das Non-Plus-Impact ist für den Bildungsbereich gedacht und bietet eine Whiteboard-App mit integrierter Handschriften- und Formelerkennung. Über den Cleverstore können mehr als 100 Lernanwendungen geladen werden. Optional wird ein NFC-Modul samt Stiftablage erhältlich sein. Wer 4K bei 60 Hz und eine höhere Rechenleistung bevorzugt, kann zu Impact Plus greifen. Die Ausführung kommt mit NFC-Sensor, integrierten Mikrofonen, zwei verbauten 15-Watt-Lautsprechern, einem 15-Watt-Subwoofer, einem Näherungssensor und folgenden Schnittstellen: HDMI (3 x), Touch-out (3 x), DisplayPort (1 x) und USB-C (2 x).

Die UX-Pro-Reihe für Meeting-Räume wartet derweil mit einer lebenslangen Gratislizenz für die Browser-basierte Audio- und Videokonferenz-Lösung Stage auf. Darüber hinaus lassen sich die Displays per Exchange mit SedaoLive (siehe PRAD-News: Sahara SedaoLive: Digitale 10-Zoll-Raumbuchungslösung) kombinieren.

Impact, Impact Plus und UX Pro können auf Wunsch mit optionalen Slot-in-PC-Modulen erweitert und per Mobile-Device-Management ferngewartet werden. Die Geräte kommen jeweils mit fünf Jahren Herstellergarantie inklusive Vor-Ort-Reparatur-Service. Verkaufspreise stehen noch aus – wir haben diesbezüglich eine Anfrage bei der zuständigen Pressestelle laufen.

Nachtrag: Laut Pressekontakt sind alle Modelle mit 4K-Display ausgestattet, allerdings können technisch bedingt nur Impact Plus und UX Pro diese Auflösung nativ darstellen. Das klassische Impact muss mit Full HD (1920 x 1080 Pixel) vorliebnehmen.

Weiterführende Links zum Thema

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

Amazon Blitzangebote

Monitore zu Bestpreisen bei Saturn

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen